Hochwertige Pilotenkoffer & Trolleys kaufen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hochwertige Pilotenkoffer & Trolleys kaufen

Was Sie beim Kauf eines Trolleys oder eines Pilotenkoffer beachten müssen.

Trolleys oder Pilotenkoffer sind aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Sie begegnen uns im Büro, am Flughafen und im alltäglichen Stadtbild. Die sowohl modischen, als auch praktischen Begleiter bieten Ihnen, im Gegensatz zu herkömmlichen Taschen oder Koffern, unzählige Vorteile. Einer der Hauptaspekte, welche für eine solche Anschaffung sprechen, ist die Entlastung Ihrer Rückenmuskulatur und somit eine komfortable Möglichkeit, Ihre wichtigsten Sachen zu transportieren. Weiterhin ist es möglich, durch die Vielzahl an Fächern und Staumöglichkeiten, Ordnung und Übersicht in Ihrem Begleiter zu gewährleisten.

Trolleys: Ziehen statt Tragen. Ihr Rücken wird es Ihnen danken.

Der Begriff Trolley leitet sich aus dem englischen Begriff für "Handkarren" ab. Im Grunde handelt es sich bei einem Trolley also um einen Koffer, welcher neben einem klassischen Tragegriff mit einem ausziehbaren Griff ausgestattet ist und so auf Rollen hinter einem hergezogen werden kann. Ein sog. Pilotenkoffer bezeichnet eine elegantere Form des Trolleys. Ursprünglich wurde diese Art Koffer, wie der Name schon verrät, von Piloten verwendet um Karten, etc. zu transportieren. Im Gegensatz zu herkömmlichen Koffern, welche in der Hand getragen werden, entlastet diese Version Ihren Rücken erheblich und bietet Ihnen die Möglichkeit, selbst schwere Utensilien bequem zu transportieren.

Auf welche Details Sie beim Kauf eines Trolleys achten sollten

Für welchen Anlass?

Sie sollten sich zunächst fragen, für welchen Anlass Sie einen Trolley oder Pilotenkoffer verwenden möchten. Durch die unzähligen Variationen ist es möglich für jede Situation den idealen Begleiter zu finden. Für Urlaubsreisen zum Beispiel eignen sich großformatige Reisetrolleys hervorragend. Diese sind nicht nur in verschiedenen Farben, sondern auch in unterschiedlichen Größen erhältlich. Neben Textiltrolleys, welche sich durch eine weiche, flexible Oberfläche auszeichnen, sind auch Hartschalentrolleys erhältlich. Für welche der beiden Versionen Sie sich entscheiden, sollte nicht nur von Ihrem individuellen modischen Geschmack, sondern auch von der voraussichtlichen Belastung des Koffers abhängig sein. Ein Hartschalentrolley bietet durch seine höhere Stabilität einen zuverlässigeren Schutz vor äußerlichen Einwirkungen als ein Textiltrolley. Beide Versionen finden sich in diversen Größen, welche meist in "Liter" angegeben sind.

Klein aber fein: Handgepäcktrolleys und Pilotenkoffer

Möchten Sie den Trolley hingegen als alltäglichen Begleiter verwenden, empfiehlt es sich einen Blick auf die kleinere Version, die sogenannten Handgepäcktrolleys zu werfen. Ihren Beinamen verdanken diese Trolleys ihrer Größe, da sie in ihren Abmessungen mit den gängigen Bestimmungen von Fluggesellschaften in Bezug auf Handgepäck übereinstimmen. Diese Tatsache macht sie nicht nur zu praktischen Begleitern auf Flugreisen, sondern zu hervorragenden Allroundern für den Alltag. Genau wie bei Reisetrolleys finden Sie auch hier eine große Auswahl unterschiedlicher Oberflächen. So finden Sie auch hier eine breite Auswahl an Hartschalentrolleys und Textiloberflächen. Zu den bereits beschriebenen Materialien kommen bei dieser Größe jedoch noch weitere hinzu. Die aus Kunst- oder Echtleder oder sogar aus Aluminium gefertigten Koffer dieser Größe werden als Pilotenkoffer bezeichnet. Diese Pilotenkoffer zeichnen sich nicht nur durch ein einzigartiges Design, sondern auch durch Eleganz aus.

Rucksacktrolleys

Neben der "klassischen" Trolleyform gibt es auch praktische Abwandlungen des Trolleysystems. So finden sich auch Taschen, die die Rückentragesysteme herkömmlicher Rucksäcke mit den Vorzügen eines Trolleys verbinden und so zu einem Rucksacktrolley verschmelzen. Hier lässt sich keine klare Zielgruppe definieren, da die Produktpalette auch Angebote für Kinder bietet. Diese Angebotsreihe dürfte gerade für schulpflichtige Kinder interessant sein. Während Sie neben den aufgeführten Punkten Ihre individuelle Vorliebe für die Optik als Kaufargument berücksichtigen müssen, kommen weiter Faktoren hinzu, welche Sie vor einem Kauf eines Trolleys beachten sollten.

Details und Verarbeitung die Sie berücksichtigen sollten.

Rollen und Griffe

Zunächst sollten Sie sich fragen, ob sie einen Trolley mit zwei oder vier Rollen bevorzugen. Die Version mit zwei Rollen wird durch ein leichtes Ankippen auf die Rollen gesetzt und lässt sich so sehr bequem hinter sich herziehen. Dies gewährleistet einen rückenschonenden Transport. Im Gegensatz hierzu lässt sich der Vierrädrige Trolley durch die Tatsache, dass er aufrecht auf den Rollen steht, auch bequem neben sich her schieben. Dies ist besonders für Reisende an Flughäfen oder im Zug von Vorteil. Stellen Sie sich vor, dass Sie auf Ihre Abfertigung am Schalter oder beim Boarding eines Flugzeuges in einer Schlange warten müssen, in der es nur schrittweise vorangeht. Hier können Sie den Trolley ganz bequem neben sich herschieben, ohne ihn jedes Mal auf die Rollen kippen zu müssen. Selbstverständlich können Sie diese Version ebenso nur auf zwei Rollen hinter sich herziehen. Ein weiterer Aspekt den Sie in Bezug auf die Rollen beachten sollten, sind deren Verarbeitung und Laufruhe. Viele "sehr billige" Trolleys besitzen Rollen, die sich meist sehr schnell abnutzen, was zu lauten Rollgeräuschen und teilweise zu einem Verkanten der Räder führen kann. Weiterhin sollten Sie den festen Sitz der Rollen prüfen um zu verhindern, dass sich diese während des Transportes lösen und somit Ihren Trolley unbrauchbar machen. Die meisten Trolleys verfügen über einen Griff auf der schmalen Seite. Hierbei handelt es sich um Teleskopgriffe welche sich in den Trolley einfügen. Achten Sie beim Kauf besonders darauf, dass sich der Griff in verschiedenen Positionen fest arretieren lässt um die Griffhöhe individuell an Ihre Körpergröße anpassen zu können. Darüber hinaus sollte der Trolley Ihrer Wahl über Trageschlaufen verfügen, welche es Ihnen erlaubt, Ihren Begleiter auch ohne Verwendung des Teleskopgriffes zu transportieren. So vereinfacht sich z.B. der Transport an Treppen, beim Einsteigen in einen Zug, oder beim Verstauen des Trolleys in einem Gepäckfach. Je nach Strecke, die Sie beabsichtigen zurückzulegen, sollten Sie auch auf ergonomisch geformte Griffe achten. Die Teleskopstangen, welche den Griff mit der Tasche verbinden, sind je nach Ausführung aus Aluminium oder Plastik. Hier spielt ebenfalls die Verarbeitung eine entscheidende Rolle, denn beide Ausführungen sollten stabil sein, ohne jedoch das Gewicht unnötig zu erhöhen. Hier gilt: Je größer der Trolley ist, desto stabiler sollten die Stangen verarbeitet sein.

Schlösser und Reißverschlüsse

Sowohl Handgepäck- und Reisetrolleys als auch Pilotenkoffer verfügen über verschiedene Verschlussarten. Bei Reisetrolleys mit einer Hartschale sind häufig sogenannte Hebelzugverschlüsse anzutreffen. Diese gewährleisten eine einfaches Öffnen und Schließen des Koffers ohne Kraftaufwand. Zusätzlich sollten diese Verschlüsse möglichst mit einem Schloss gesichert sein um zu verhindern, dass Unbefugte einen Blick in Ihren Koffer werfen können. Achten Sie hierbei auf festen Sitz und Leichtgängigkeit des Verschlusses. Bei Reisetrolleys mit einer Textiloberfläche finden sich meist umlaufende Reißverschlüsse. Eine saubere Naht und ein leichter Lauf des Verschlusses sollten Ihre Beachtung finden. Weiterhin sollten Sie darauf achten, dass die Reißverschlüsse durch ein kleines Bügelschloss vor fremden Zugriffen geschützt werden können. Pilotenkoffer hingegen besitzen meist ein flach eingebautes Schloss, welches oft durch einen Schlüssel oder eine Zahlenkombination geöffnet werden kann. Achten Sie bei Zahlenschlössern vor allem darauf, dass Sie die Kombination selbst verändern können und dass das Zahlenwerk leichtgängig läuft. Grundsätzlich gilt: Ein Kofferschloss schützt nicht vor einem Diebstahl des Koffers, so dass Sie sich nicht voll und ganz auf ein solches Schloss verlassen sollten.

Innenausstattung und Verarbeitung

Nicht zuletzt sollte einer Ihrer Ansprüche die qualitativ hochwertige Verarbeitung des Koffers sein. Achten Sie daher zum einen auf die Angaben des Herstellers in Bezug auf die verwendeten Materialien. Mit Blick auf die äußere Hülle sollten Sie darauf achten, dass der Koffer sauber schließt und je nach Verwendungsgebiet auch wasserdicht ist. Verstärkungen an den Kanten sorgen nicht nur für eine hohe Stabilität, sondern verzeihen auch den ein oder anderen Rempler beim Transport. Bei Hartschalentrolleys ist eine stabile Außenwand zu berücksichtigen, da diese gerade in Flugzeugen stark beansprucht wird und somit die Gefahr einer Beschädigung möglichst gering gehalten wird. Im Inneren der Trolleys offenbart sich ihre Vielfältigkeit. Große Reisetrolleys sollten neben einem Netzfach im Deckel auch über innenliegende Packgurte verfügen. Diese sorgen nicht nur für Übersicht, sondern auch für Ordnung während des Transportes. Handgepäcktrolleys hingegen bieten durch ihre vielfältige Ausstattung, eine breite Palette an Möglichkeiten. Während sich Trolleys mit einem ungefächerten Innenraum sehr gut für Bekleidung etc. eignen, bieten sich, je nach Verwendungswunsch, Trolleys mit verschiedenen Fächern gut für den Transport von Dokumenten an. Die klassischen Pilotenkoffern bestehen, wie schon beschrieben aus Kunst- oder Echtleder, jedoch setzten sich in den Jahren auch Modelle aus Aluminium durch. Bei Produkten aus Leder sollten Sie sorgfältig die außen- und innenliegenden Nähte überprüfen. Durch schlecht verarbeitete Nähte kann die Stabilität Ihres Koffers gefährdet werden. Verarbeitungen aus Aluminium sind meist mit Nieten verarbeitet. Diese sollten sich flach und sauber in das Gesamtbild einfügen. Im Gegensatz zu Pilotenkoffern aus Leder sollten die Ecken zusätzlich beschlagen sein. Dies rundet nicht nur das optische Gesamtbild ab, sondern erhöht auch die Stabilität des Koffers.

Fazit

Neben der individuellen Anforderung an das Design eines Trolleys sollten Sie zunächst Ihre Ansprüche in Bezug auf das Verwendungsgebiet abstecken. Hier sollten Sie hauptsächlich die Nutzungshäufigkeit und das Anwendungsgebiet in Ihre Überlegungen mit einbeziehen. Die Verwendung eines Zwei- oder Mehrrollensystems obliegt Ihrer individuellen Vorliebe. Überprüfen Sie, ob Ausstattung und Verarbeitung Ihren Ansprüchen gerecht werden und ob die vorhandenen Sicherheitssysteme ausreichend sind. Unter Einbeziehung aller Überlegungen werden Sie lange Freude an Ihrem Produkt haben.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden