Hochwertige Kühlgeräte von Gorenje im eleganten Design

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hochwertige Kühlgeräte von Gorenje im eleganten Design

Finden Sie das zu Ihnen passende Gerät von Gorenje

Das umfangreiche Angebot an exquisiten Kühlgeräten von Gorenje wird Sie zunächst vor die Frage stellen, welches Gerät funktional und optisch Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Soll es ein freistehendes Modell sein oder wollen Sie es in eine Einbauküche integrieren? Überlegen Sie, was Sie wie lange aufbewahren möchten. Eine mehrköpfige Familie benötigt erheblich mehr Platz für das Kühlen, Frischhalten und Gefrieren von Lebensmitteln als ein Single. Sind Sie alleinstehend und entscheiden sich für einen zu großen Kühlschrank, verbrauchen Sie unnötig viel Strom. Viel Stauraum bleibt ungenutzt oder es werden zu große Mengen gekauft, die nicht verbraucht werden können und verderben. Wenn man beispielsweise viel kocht und die Reste anschließend einfriert, lohnt es sich, einen Kühlschrank mit einem separaten Gefrierschrank zu kaufen. Für kleinere Mengen reicht ein Gefrierfach im Inneren des Kühlschranks.

Individuelle Ansprüche und örtliche Gegebenheiten überprüfen

Neben der Funktionalität und dem Platzbedarf spielt auch immer mehr der Ausdruck von Individualität eine entscheidende Rolle für das persönliche Kaufverhalten. Ob im Retro-Look, puristisch oder klassisch: Der Auswahl sind durch die Gorenje-Produktlinien in verschiedenen Stilen fast keine Grenzen gesetzt. Von einem klassischen Weiß bis zum knalligen Rot sind zahlreiche Farb- und Größenvarianten im Angebot. Moderne Geräte von Gorenje spiegeln ein Lebensgefühl wider und passen sich dem persönlichen Stilempfinden und der Wohnsituation hervorragend an.

Weitere Entscheidungskriterien sollten neben der Raumsituation und den Vorlieben an Farbe und Design die Umgebungstemperatur, die Gerätemaße, der Nutzinhalt und der Stromverbrauch sein. Für eine flexible Aufteilung der Nutzfläche im Kühlbereich bietet Gorenje zahlreiche Modelle mit variablen Ablagefächern an, die über Auszüge in der Höhe anpassbar sind.

Worauf unbedingt vor dem Kauf zu achten ist

Entscheiden Sie zunächst, was Sie für einen Gerätetyp kaufen wollen. Es gibt Schränke mit oder ohne Gefrierfach, Kühl- und Gefrierkombinationen mit extra Gefrierfächern, Gefrierschränke und Truhen. Gorenje-Modelle finden Sie in zahlreichen Größen, einzeln oder als Kombination, in diversen Farbvarianten. Messen Sie exakt Ihren Platzbedarf, insbesondere bei Einbaugeräten sind die genauen Maße oft entscheidend. Prüfen Sie auch die Angaben zum Türanschlag; empfehlenswert sind Geräte mit wechselbarem Anschlag.

Eine gründliche Planung der Anschaffungskosten für Ihr Gerät zahlt sich langfristig aus. Ein günstiger Kaufpreis ist zwar kurzfristig für den Geldbeutel entlastend, weist aber in der Regel auf einen hohen Stromverbrauch hin. Oft übersteigen hohe Energiekosten bei einer langjährigen Nutzung die Anschaffungskosten. Gorenje-Geräte verfügen über eine hohe Energieeffizienzklasse, je höher diese ausgewiesen ist, desto mehr Energie kann eingespart werden. Achten Sie auch auf eine automatische Abtau-Funktion. Die sogenannte No-Frost-Funktion ist in zahlreichen Modellen im Gefrierbereich integriert. Mühseliges Abtauen lässt sich mit diesem komfortablen Tool umgehen. Durch eine optimal ausgesteuerte Luftzirkulation bilden sich keine Eisschichten und Reif-Ablagerungen – der Energieverbrauch wird im Vergleich zu Kühlgeräten ohne automatische Abtau-Funktion gesenkt. Der Energieverbrauch kann damit auch bei wechselnden Außentemperaturen nachhaltig gemindert werden.

Nutzvolumen für Kühlen und Gefrieren einplanen

Je mehr Nutzvolumen ein Kühlgerät hat, desto mehr Energie wird verbraucht. Deshalb prüfen und überlegen Sie, wie groß Ihr Gerät sein soll. Als Richtwert für Single- und 2-Personenhaushalte können 100 bis 140 Liter dienen, für jede weitere Person sollten Sie zusätzlich ca. 50 Liter einplanen.

Wenn Sie viele Lebensmittel einfrieren oder gefroren kaufen, werden Sie sicher auf ein Gefrierteil nicht verzichten wollen. Als Richtwert kann man folgenden Nutzbedarf an Gefriervolumen veranschlagen: Bei geringer Vorratshaltung ist ein Gefrierteil mit 50 bis 80 Liter sicher ausreichend. Frieren Sie viele Lebensmittel ein, sind 100 bis 130 Liter zu empfehlen.

Den richtigen Standort für das Kühl- oder Gefriergerät wählen

Auf den Gorenje-Geräten finden Sie Angaben zur richtigen Umgebungstemperatur am Standort des Kühlgerätes; achten Sie auf die Klimaklasse. Diese zeigt Ihnen an, wo das Kühl- oder Gefrierteil betrieben werden sollte. Im Haus oder in der Wohnung gibt es immer unterschiedliche Temperaturbereiche: z. B. einen unbeheizten Keller, beheizte Wohnräume, Küchenbereiche in der Nähe der Kochquelle usw. Folgende Klassen sind üblicherweise in den Gorenje-Modellen ausgewiesen: SN (Subnormal): Umgebungstemperatur von 10 bis 32 Grad Celsius N (Normal): 16 bis 32 Grad Celsius ST (Subtropen): 16 bis 38 Grad Celsius T (Tropen): 16 bis 43 Grad Celsius Schauen Sie sich also die passende Klimaklasse an und wählen Sie den entsprechenden Standort: N für Kühl- oder Gefriergeräte in beheizten Räumen, SN z. B. für das Aufstellen von Gefriergeräten im unbeheizten Keller.

Kombinierte Kühl- und Gefriergeräte - funktionale Alleskönner mit individuellen Möglichkeiten

Kühlen, frischhalten, gefrieren, separat oder kombiniert - ob es ein Kühlschrank, ein Flaschenkühler, eine Kühl-Gefrierkombination, ein Side-by-Side-Kühlschrank, ein Gefrierschrank oder eine Gefriertruhe sein soll, hängt also zunächst von den persönlichen Bedürfnissen und Ansprüchen ab.

Klar zu empfehlen sind Kühl- und Gefrierkombinationen. Diese werden in variablen Größen als Standgerät oder Einbaugerät angeboten. Die kombinierten Modelle bieten den Vorteil, separate Module für die Kühlung und das Einfrieren in einem Gerät zu verbinden. Sollten Sie sich für diese Produktvariante entscheiden, sind Gorenje-Geräte mit separaten Temperaturreglern für Kühlung und Frosten sicherlich die erste Wahl. Wenn Sie über wenig Platz verfügen und keine Einbauküche mit entsprechender Größe haben, sind auch unterbaufähige Geräte - wahlweise als Kühlschrank oder Modell mit integrierter Kühl-und Gefrierfunktion - eine gute Alternative. Diese lassen sich unter eine Arbeitsplatte installieren.

Einbaugeräte mit nachhaltiger Ressourcennutzung

Mit den Einbau-Kühl- und Gefrierschränken von Gorenje haben Sie eine optimale Platzaufteilung und Nutzfläche auf engstem Raum, ohne auf komfortable Funktionen verzichten zu müssen. Neben einem großen Innenraum für die Kühlung, hoher Energieeffizienz und mehreren Gefrierfächern bieten die modernen Kühl- und Gefrierkombinationen von Gorenje zum Teil ein oder mehrere Frischehaltefächer an, in denen die Nutztemperatur konstant um den Gefrierpunkt gehalten wird. Die Luftzirkulation im Kühlbereich wird automatisch gesteuert, so dass leicht verderbliche Lebensmittel für einen langen Zeitraum frisch gehalten werden können. Damit ist es möglich, dass Vitamine und gesunde Nährstoffe in Lebensmitteln und leicht verderblicher Ware sowie Getränken nahezu erhalten bleiben. Aber auch, wenn Sie nur das Obst- und Gemüsefach ohne Frischhalte-Kühlung nutzen: Bei einigen Modellen lässt sich die Luftfeuchte im Fach über einen separaten Feuchtigkeitsregler einstellen, so dass die Frische garantiert bleibt.

Standgeräte Side by Side - Kühlen und Gefrieren in perfekter Verbindung

Neben herkömmlichen freistehenden Kühlschränken mit oder ohne Gefrierteil bieten die sogenannten Side-by-Side-Kühlschränke von Gorenje ein besonders großes Kühl- und Gefriervolumen hinter einer großen Doppeltür. Im Kühl- und Gefrierteil und in den seitlichen Türbereichen befinden sich zahlreiche Fächer sowie höhenverstellbare Ablagen. In die Ausstattung sind spezielle Fächer zur Lagerung von Flaschen, Getränkedosen und Tuben integriert. Die Temperaturen für Kühlen und Frosten lassen sich über ein integriertes Display steuern. Die Side-by-Side-Modelle verfügen über eine Schnellkühlungsfunktion und integriertes No-Frost. Ein weiteres Kriterium für die Wahl dieses exklusiven Standgerätes ist die Integration von zusätzlichen Komfort-Funktionen. Neben den bereits oben genannten Ausstattungsmerkmalen von Kühl- und Gefrierkombinationen verfügt der Side-by-Side-Kühlschrank – je nach gewähltem Modell – über einen separaten Wasseranschluss und eine integrierte Bar in der Tür. Diese bietet den Vorteil einer Eiswürfel- und Wasserzubereitung im praktischen Spender - Crushed Ice und Eiswürfel-Portionen sind schnell zubereitet und entnehmbar.

Zweckmäßige Einzelgeräte mit Stil für Kühlung und Vorratshaltung

Der klassische Gorenje-Kühlschrank mit oder ohne integriertem Gefrierfach bietet neben den oben genannten Kombinationen insbesondere bei geringerem Gefrierbedarf eine optimale Kühlvariante. Durch das geringere Nutzvolumen bei kleineren Modellen lässt sich nachhaltig Strom sparen. Ob für Familien, Singles oder als Zweitgerät: Auf persönlichen Geschmack und Farbe müssen Sie dabei nicht verzichten – neben der klassischen weißen Linie finden Sie auch Gorenje-Kühlschränke in zahlreichen Farbvarianten und Maßen. Selbst die Kult-Marke eines bekannten Getränkeherstellers können Sie sich mit dem exklusiv gestalteten Design nach Hause holen.

Wenn Sie häufig und regelmäßig einfrieren oder Tiefkühlware kaufen, bieten sich für eine langfristige Einlagerung von größeren Lebensmittelmengen Gefrierschränke oder -truhen von Gorenje an. Die Vorteile liegen insbesondere bei den Tiefkühlschränken auf der Hand: Sie sparen Platz und haben eine schnellen, komfortablen Zugriff auf Ihre Vorräte.

Tipps für eine optimale Nutzung und langjährige Nutzungsdauer der Gorenje-Geräte

Die Auswahl ist groß und letztlich ist die Entscheidung für das richtige Gerät schwer und immer von persönlichen Faktoren abhängig. Sparen Sie nicht an der falschen Stelle – die Qualität der hochwertigen Kühl- und Gefriergeräte von Gorenje zahlt sich durch eine perfekte Verarbeitung und Funktionalität aus. Ein Kühlgerät wird meist über viele Jahre genutzt und die Wahl sollte gründlich bedacht werden. Um lange Freude am Gerät zu haben, hier noch einige Tipps.

  • Kühlschränke haben verschiedene Temperaturzonen. Im oberen Bereich ist es am wärmsten, dort können beispielsweise gekochte Speisen und konservierte Waren gut gelagert werden. Am kältesten ist es im unteren Bereich - über den Fächern für Gemüse. Dort sollten grundsätzlich leicht verderbliche Lebensmittel gelagert werden, beispielsweise Fleisch.

  • Überprüfen Sie den Standort Ihres Gerätes. Kühlgeräte sollten nie neben Wärmequellen wie Herd, Ofen, Spülmaschine oder Heizkörper stehen. Auch eine direkte Sonneneinstrahlung sollten Sie unbedingt vermeiden. Die Lüftungsöffnungen, die Sie zumeist über der Rückseite des Gerätes finden, dürfen niemals zugestellt oder verdeckt werden. Die Wärme könnte sonst nicht abgeleitet werden und das Kühl- bzw. Gefriergerät würde immer weiter erhitzt.

  • Sparen Sie unnötige Energie und kühlen Sie Ihre Lebensmittel nicht zu stark. Der Richtwert für eine optimale Temperatur liegt bei 7 Grad Celsius. Eine geringfügige Abweichung ist vertretbar. Im Gefrierteil sollten -18 Grad Celsius nicht unterschritten werden, da Lebensmittel sonst Schaden nehmen könnten. Die Temperaturen lassen sich zumeist über das Display des Kühlschrankes einstellen. Ein zusätzliches Kühlschrankthermometer ist sinnvoll.

  • Stellen Sie Speisen und Getränke immer abgekühlt in den Kühl- oder Gefrierschrank. Die Türen Ihres Gerätes bzw. die Gefrierklappen sollten nie unnötig lange offen gelassen werden, um das Eindringen von Wärme und Feuchtigkeit zu vermeiden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden