Hochwertige Bügelkopfhörer für höchsten Hörgenuss auch unterwegs

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Verzichten Sie auch unterwegs nicht auf höchsten Hörgenuss - mit hochwertigen Bügelkopfhörern

Dieser Ratgeber möchte Sie mit einigen grundlegenden Informationen versorgen, die beim Kauf Ihres neuen Kopfhörers von Vorteil sein können.  

Wie im Audio-Bereich üblich, sind die Geräte für unterschiedliche Bedürfnisse und Anwendungsbereiche ausgelegt. Der Ratgeber wird und Sie insbesondere mit Informationen zum Angebot für Bügelkopfhörer für den mobilen Gebrauch versorgen. 

Wenn Sie in der letzten Zeit einmal aufmerksam in der U-Bahn umhergeschaut haben, dann könnte Ihnen die Vielzahl an Bügelkopfhörern aufgefallen sein. Hatten sich für den mobilen Bereich vor allen Dingen sogenannte In-Ear-Kopfhörer etabliert, erobern nun ihre größeren Brüder, die Bügelkopfhörer, dieses Gebiet.

Kopfhörer ist in diesem Bereich - wie auch bei DJ-Kopfhörern, Heim-HiFi- oder Studiokopfhörern – nicht gleich Kopfhörer. Es gibt einige Unterschiede im Design, in der technischen Ausstattung und im Funktionsumfang.

Das Design des Kopfhörers ist entscheidend

Es existieren unterschiedliche Designs im Bügelkopfhörerbereich. Es gibt Kopfhörer, die über einen speziellen Ohrbügel verfügen. Diese Kopfhörer werden mit einem biegsamen Bügel an den Ohren selber befestigt. Diese werden gerne aufgrund Ihrer Flexibilität im Sportbereich benutzt.

Kopfhörer im Nackenbügeldesign werden ebenfalls gern beim Sport verwendet. Ein flexibler Bügel, an dessen jeweiligen Enden sich die Lautsprecher befinden, wird um den Nacken herumgeführt und verleiht dadurch Stabilität.

Die am meisten verbreitete Variante von mobilen Bügelkopfhörern sind diejenigen mit klassischem Kopfbügeldesign. Sie sind zwar weit weniger gut für Jogging & Co. gedacht, besitzen jedoch einige Vorteile.

Im Wesentlichen unterscheidet man folgende Varianten von Bügelkopfhörern:

Offen oder geschlossen? Welches System ist das Richtige?

Eine der ersten Entscheidungen, die Sie vor Ihrem Kopfhörerkauf treffen sollten, betrifft die Frage, welches Kopfhörersystem für Sie das Richtige ist. Dabei haben Sie zunächst die Wahl zwischen einem offenen oder einem geschlossenen Design des Kopfhörers.

Offene Systeme bieten sich besonders dann an, wenn Sie Ihre Kopfhörer beispielsweise für längere Zeit tragen wollen. Sie besitzen einen höheren Tragekomfort. Darüber hinaus sind sie für das natürliche Hören am besten geeignet.

Bei offenen Kopfhörern werden zumeist weiche Materialien verwendet. Die Kopfhörer liegen locker auf dem Kopf auf. Das Ohr schirmen sie nur wenig ab. So können immer noch Geräusche aus der Umgebung wahrgenommen werden. Anders herum kann die Umgebung natürlich auch die Geräusche des Kopfhörers wahrnehmen.

Geschlossene Systeme haben gegenüber offenen Systemen andere Vorteile. Geschlossene Systeme dichten das Ohr und den Lautsprecher komplett von der Umgebung ab. Durch eine spezielle Polsterung wird die Ohröffnung komplett geschlossen, sodass keine störenden Umgebungsgeräusche eindringen können. Einzig der Tragekomfort fällt bei ohrumschließenden Systemen etwas geringer aus. Bei längerem Tragen kann ein Hitzestau schon einmal lästig sein.

Ohraufliegende und ohrumschließende Designs sind noch einmal weitere Merkmale. Bei ohraufliegenden Systemen liegt das Kopfhörerpolster auf dem Ohr auf. Diese Modelle sind oft etwas leichter und auch preiswerter in der Anschaffung. Ohrumschließende Systeme bieten in der Regel einen besseren Halt und sind etwas teurer.

Kopfhörer mit Rauschunterdrückung sorgen für weniger Störgeräusche

Falls Sie von Ihren neuen Kopfhörern erwarten, dass sie die Umgebungsgeräusche bestmöglich beseitigen, könnten Sie Geräte mit einer sogenannten „Active Noise Cancellation“ interessieren.

Bei Kopfhörern mit dieser Technologie sind besondere Mikrofone eingebaut. Diese messen die Umgebungsgeräusche und errechnen den Tonsignalanteil, der noch am Ohr verbleiben würde. Dieser Teil wird dann mit einem gegenpoligen Signal kompensiert.

Beachten Sie allerdings, dass auch Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung nicht alle Störgeräusche komplett eliminieren können. Das hängt mit der individuellen Form Ihres Ohres zusammen. Darüber hinaus kann auch der Schädelknochen Geräusche zu Ihrem Trommelfell führen. Diese können mit Active Noise Cancellation nicht beeinflusst werden. 

Welche Verbindungstechnik soll Ihr neuer Kopfhörer besitzen?

Seit den Anfängen mobiler Kopfhörernutzung sind die entsprechenden Abspielgeräte mit Buchsen für den Kopfhörerausgang versehen gewesen. Das fing in den frühen 1980er Jahren mit den kassettenbasierten Walkmans an. Später wurden diese von tragbaren CD-Playern ersetzt. Heutzutage betrifft das vor allen Dingen Smartphones, iPods und andere mobile MP3-Player.

Die klassische Lösung: kabelgebundene Kopfhörer

Der größte Anteil aller Kopfhörer für den mobilen Bereich ist kabelgebunden. Da die meisten mobilen Abspielgeräte mit einer Mini-Klinken-Buchse ausgestattet sind, besitzen die Kopfhörer eben diese Stecker im 3,5-mm-Klinke-Format. Kopfhörer für den nichtmobilen Bereich – beispielsweise zum Anschluss an HIFI-Verstärkern – können auch einen 6,3-mm-Stereoklinkenstecker besitzen.

Mehr Flexibilität erhalten sie mit schnurlosen Kopfhörern

Schnurlose Kopfhörer besitzen einen eingebauten Empfänger, mit dessen Hilfe das Tonsignal eines entsprechenden Senders (am Abspielgerät) empfangen werden kann. Vor einigen Jahren herrschte dabei noch die analoge Infrarot-Technik vor. Sie war sehr anfällig gegenüber anderen Störquellen und übertrug ein gewisses Grundrauschen.

Die technische Entwicklung im Bereich kabelloser Übertragungstechnik ist nicht stehen geblieben. Mithilfe moderner digitaler Funkübertragung (in den meisten Fällen Bluetooth) sind analoge Störquellen mittlerweile kein Problem mehr. Die Klangqualität erreicht dabei CD-Qualität. Viele schnurlose Geräte bieten aber auch die Möglichkeit, das Tonsignal per Kabel zu übertragen. Dieses ist dann abziehbar.

Moderne Bügelkopfhörer für den mobilen Anwender sind mit einer Fülle an Funktionen ausgestattet

Wenn Sie einen Bügelkopfhörer für unterwegs suchen, haben Sie eine ganze Fülle von unterschiedlichen Funktionsmöglichkeiten. Einige der populärsten Funktionen möchte Ihnen dieser Ratgeber kurz vorstellen.

Packen Sie Ihren Bügelkopfhörer platzsparend weg

Moderne Kopfhörer sind für jeden Kopf und jedes Ohr individuell in der Größe verstellbar. Viele Kopfhörer für unterwegs besitzen darüber hinaus auch noch ein weiteres Feature. Sie sind faltbar. Bei faltbaren Kopfhörern können Sie die Bügel so einknicken, dass sie in die kleinsten Taschen passen.

Nicht nur Lautsprecher, sondern auch Mikrofon

Die Zeiten, in denen Sie mit Ihren Kopfhörern „nur“ passiv Musikstücke, Radio oder Hörspiele hören konnten, sind längst vorbei. Wer heute sein Smartphone als Abspielgerät benutzt, möchte natürlich auch die Telefongesprächsfunktion nutzen – und das, ohne den Kopfhörer abnehmen zu müssen.

Was man von handelsüblichen Headsets bereits kennt, gibt es auch für den mobilen Anwendungsbereich: Kopfhörer mit integriertem Mikrofon. Diese Kopfhörer sind mit einem Mikrofon ausgestattet, das sich am Lautsprecher selbst befindet. Bei kabelgebundenen Modellen findet sich die Mikrofoneinheit am Kabel.

Steuern Sie Ihre Kopfhörer und Abspielgeräte

Moderne Kopfhörer für den mobilen Bereich besitzen heute eine große Palette an verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten. Dabei ist die Steuerung der Lautstärke die einfachste und am weitesten verbreitete Möglichkeit.

Darüber hinaus kommen Multifunktionskopfhörer auch mit speziellen Multifunktionstasten daher. Damit haben Sie auch die Möglichkeit, auf die Wiedergabe Ihrer Musik Einfluss zu nehmen. Springen Sie Titel nach vorne oder zurück, überspringen Sie Titel oder halten Sie die Wiedergabe an usw.

Welche Funktionen können Kopfhörer für den mobilen Bereich noch besitzen?

Sie möchten Ihren Kopfhörer bei allen Ihren Freizeitaktivitäten immer dabei haben? Sie möchten Ihn auch beim Sport nutzen? Bügelkopfhörer (zumeist im Ohr- oder Nackenbügeldesign) gibt es auch in wasserdichten Varianten als wasserfeste Kopfhörer. Ob Schwimmtraining oder bloß Joggen bei Wind und Wetter – mit  diesen Kopfhörern sind Sie gut beraten. 

Es gibt nicht geringe preisliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Bügelkopfhörern. Diese hängen natürlich auch immer von der Art des Kopfhörerdesigns ab. Kopfhörer im klassischen Kopfbügeldesign können als High-End-Varianten schnell viel Geld kosten. Diese sind zumeist hochqualitativen Lautsprechern ausgestattet und übertragen druckvolle Bässe und klare Höhen mit Nennimpedanzen von 24 Ohm.

 

Fazit

Die Zeit, in der mobile Kopfhörer „nur“ Musik übertrugen, ist längst vorbei. Moderne mobile Bügelkopfhörer sind mit einer Fülle an Features versehen. Für ein ausgefeiltes Klangerlebnis werden Sie Bügelkopfhörer finden, die Dolby-Surround-Sound-fähig sind. Oder suchen Sie Kopfhörer mit integriertem SD-Karten-Slot? Weitere Geräte sind mit integrierten MP3-Playern oder Radios ausgestattet. Die Auswahl ist groß, denn alle großen Markenhersteller bieten Bügelkopfhörer an:  Philips genauso wie WeSC, Sennheiser, Panasonic, Sony oder Hama.  
 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber