Hochgeschlossen und tief ausgeschnitten: die Geschichte des Badeanzugs

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hochgeschlossen und tief ausgeschnitten: die Geschichte des Badeanzugs

Der Badeanzug gehört zu den neueren Erfindungen in der Mode: Erst seit etwa einhundert Jahren gibt es klassische Einteiler in ihrer modernen Form. Dabei hat der Badeanzug seit den 1950er-Jahren eine Vielzahl zeitgenössischer Trends durchlaufen und steht bis heute in Konkurrenz mit dem Zweiteiler – dem Bikini. Lesen Sie jetzt mehr über die Geschichte des Badeanzugs und über die feminine Bademode der einzelnen Jahrzehnte.

 

Badeanzüge nach Jahrzehnten: Bademode für Frauen gestern und heute

In den Badeanstalten des 19. Jahrhunderts trugen die Damen noch opulente Badekleider mit einer Unterhose. Im Jahr 1903 präsentierte die Schwimmerin Annette Kellermann dann die ersten Badeanzüge in ihrer heute bekannten Schnittform. Diese Bademode aus Trikotstoff wurde jedoch erst in den 1920er-Jahren populär. In den Dreißigern gab es unter anderem an der amerikanischen Ostküste eine aufstrebende Badekultur: Hier genoss Frau unbeschwert Sonnenbäder am Strand unter freiem Himmel. Aus diesem Grund hatten die Badeanzüge der Dreißiger auch erstmals einen tiefen Rückenausschnitt. Ein Jahrzehnt später experimentierten die Bademode-Hersteller erstmals mit neuen Materialien wie Latex für Badeanzüge.

 

Badeanzug als Trend: Bademode ab den 1950er-Jahren

Einen modischen Aufschwung erlebte die Bademode in den 1950er-Jahren. Zu den Stilklassikern dieses Jahrzehnts gehörten Badeanzüge mit Leopardenmuster, die Glamour-Bademode von Marilyn Monroe und klassische Einteiler mit einem tiefen Beinausschnitt. In den 1960er-Jahren blieb die Bademode von Filmstars wie Gina Lollobrigida diesem Stil weiterhin treu, während in den Siebzigern vor allem farbenfrohe Badeanzüge mit Blumen- und Streifendesigns gefragt waren. In den Achtzigern waren Neonfarben auch am Strand ein Trend und zierten kunterbunte Badeanzüge aus synthetischen Materialien.

 

Badeanzüge als Stilklassiker: die Neunziger bis heute

Als Badeanzug-Klassiker der frühen 1990er-Jahre gilt der rote Einteiler von Pamela Anderson in „Baywatch“ mit betont hohem Beinausschnitt. Dieser Beinausschnitt blieb in den Neunzigern das charakteristische Stilelement des Badeanzugs, der 1998 auch Heidi Klum als „Sports Illustrated“-Covergirl weltberühmt machte. Ein Top-Trend des Jahres 2008 war der Cutout-Badeanzug – ein Look, der vor allem durch Paris Hilton bekannt wurde. In den letzten Jahren schloss sich mit dem Retro-Badeanzug hingegen der Kreis zu den Fifties: Vintage-Bademode wie der Einteiler mit tiefem Beinausschnitt liegt im Trend.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden