Hobbyschneider: Diese Grundausstattung brauchen Sie wirklich

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

 Hobbyschneider: Diese Grundausstattung brauchen Sie wirklich

Nähen gehört zu den beliebtesten und angesagtesten Hobbys. Es macht großen Spaß aus einem Stück Stoff etwas Schönes oder Nützliches zu zaubern. Nähen ist einfach zu erlernen. Mit ein wenig Übung können Sie sich an immer anspruchsvollere Projekte wagen. Damit es richtig Freude macht und gut gelingt, ist die richtige Ausstattung das A und O.

 

Eine Nähmaschine, die alles mitmacht

Wenn Sie vorhaben, mehr als nur Gardinen und Tischdecken zu nähen, ist eine gute Nähmaschine wichtig. Diese muss nicht unbedingt teuer sein. Es gibt auch solide günstige Modelle, mit denen Sie jedes Nähprojekt bewältigen können. Eine gute Nähmaschine hat verschiedene Sticharten. Zickzack-Stich, Overlockstich und Knopflöcher-Stiche gehören zu der Grundausstattung, ebenso wie eine verstellbare Breite und Länge des Stichs.

 

Eine gute Schere ist ein Muss

Das exakte Zuschneiden der Schnittteile gelingt nur mit einer Stoffschere gut. Empfindliche Stoffe wie Satin und Batist lassen sich ausschließlich mit einer wirklich scharfen Schere gut schneiden. Auch eine kleine Stickschere für kleinere, präzisere Arbeiten ist wichtig. Achten Sie darauf, dass sie mit Stoffscheren kein Papier schneiden. Das macht diese sehr schnell stumpf.

 

Qualitativ hochwertiges Nähgarn in vielen bunten Farben

Zum Nähen ist das richtige Nähgarn unentbehrlich. Mit einem guten Polyestergarn lassen sich alle Stoffarten gut vernähen. Dabei sollten Sie unbedingt auf die Qualität achten. Minderwertiges Nähgarn bereitet beim Vernähen nur Ärger. Ein unschönes Stichbild, ein ständig gerissener Faden und gebrochene Nadeln sind oft die Folgen. Ein kleiner Vorrat an Garnen in verschiedenen Farben ist wichtig. Die Farbe des Garns sollte zur Stofffarbe passen.

 

Für jede Stoff-Art die passende Nadel

Genauso wie beim Garn ist die Qualität von Nähnadeln von großer Bedeutung. Diese sind in vielen verschiedenen Stärken erhältlich. Die am meisten benutzten sind die Nadeln mit einer Stärke von 70 und 80. Für das Vernähen von Jersey-Stoffen benötigen Sie unbedingt eine Jerseynadel. Sie ist an der Spitze abgerundet und ermöglicht so ein schönes Stichbild bei dehnbaren Stoffen. Für Jeansstoffe, die dick und hart sind, benötigen Sie eine Jeansnadel.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden