Hobby Schreiner aufgepasst: Diese Möbel-Verbinder sollten in keiner Werkstatt fehlen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hobby Schreiner aufgepasst Diese Moebel Verbinder sollten in keiner Werkstatt fehlen

Mit den richtigen Möbel-Verbindern gelingt der Aufbau von zerlegten Möbelstücken im Handumdrehen. Die Verbindungselemente eignen sich auch zum Selberbauen von Möbelstücken. Erfahren Sie jetzt mehr über die meistverwendeten Möbel-Verbinder sowie über die Unterschiede zwischen Beschlägen und Scharnieren.

 

Beschläge und Scharniere für Möbel: Die richtigen Verbinder finden

Verbinder werden zum Zusammenfügen von zwei einzelnen Möbelteilen verwendet. Mit einem Verbinder lassen sich unter anderem Schranktüren an den Seitenwänden befestigen oder Fachböden von Regalen fixieren. Bei Möbel-Verbindern handelt es sich um Beschläge, die als Bauteile auf Holz, Holzwerkstoffen und Kunststoffen angebracht werden. Zu diesen Bauteilen gehören auch Scharniere als bewegliche Verbindungen von zwei verschiedenen Ebenen. Spezielle Schrauben und ähnliche Verbinder für Möbel werden als Verbindungsbeschläge bezeichnet und mithilfe von Bohrungen, die bei Mitnahmemöbeln bereits vorgefertigt sind, komfortabel montiert. Möbel-Verbinder eignen sich für nahezu alle Möbelstücke, die aus einzelnen Platten oder Türen zusammengesetzt werden.

 

Stabil und schnell montiert: Verbindungsbeschläge für Möbel

Der Verbindungsbeschlag oder Korpusverbinder besteht aus einem Gehäuse in Zylinderform und einem Bolzen. Beide Teile werden durch Drehen des Gehäuses mit einem Kreuzschlitz miteinander verbunden. Diese stabilen Verbindungsbeschläge eignen sich zum Zusammenfügen von klein- bis großformatigen Möbelelementen wie dem Korpus eines Kleiderschranks. Für größere Möbelstücke kombiniert man Verbindungsbeschläge für mehr Stabilität meistens mit Holzdübeln, für die bei fertigen Möbelstücken bereits Bohrungen vorhanden sind.



Für bewegliche Verbindungen: Scharniere für Möbel

Scharniere werden meistens als Möbel-Verbinder für Schranktüren verwendet. Das Scharnier wird dabei an der Kante beider Möbelteile befestigt und ermöglicht mit seinem beweglichen Gelenk ein komfortables Öffnen und Schließen der Türen. Für Möbel gibt es einfache Scharniere, die mit einem Stift fest verbunden sind, und Stangenscharniere für schwerere Lasten. Im Möbelbau kommen auch häufig Topfscharniere mit einem Hebel auf der Grundplatte zum Einsatz, die sich im Gegensatz zu einfacheren Scharnieren leicht verstellen lassen. Bei einem Topfscharnier oder Topfband kann man die Schranktür millimetergenau arretieren und auf diese Weise auch nachstellen, wenn sich die Tür verzogen hat.


Weitere Verbinder für die Montage von Möbeln

Für Möbel werden außerdem Verbindungsschrauben in unterschiedlichen Größen und Eckverbinder als Winkel angeboten. Zu den meistverwendeten Verbindungselementen gehören zudem Winkelbodenträger für eine optimale Stabilität der Fachböden oder für eine Küchenarbeitsplatte.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden