Hinweise auf Betrüger und Verschleierungsmethoden

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Werte Ebayer, in den letzten Jahren beobachte ich, daß immer mehr Anbieter entweder kein oder nur ein ungenügendes Impressum vorweisen können. In den Artikel wird ein deutscher Artikelstandort angegeben, der Verkäufer ist jedoch im "Nirwana" und gibt im Impressum weder eine deutsche noch einen verantwortlichen Verkäufer an. (oder einen nur schlecht erreichbaren, der möglicherweise sogar nur Vermittler einer Ware ist) Die rechtlichen Folgen von solchen Briefkastenfirmen ist, daß eine einmal getätigte Zahlung nicht oder nur unter enormen finanziellem Aufwand (sowie zu voriger Recherche) zurückgefordert werden kann. Ebay schützt im Zweifel die wahre Identität des Verkäufers. Die Prädikate von Ebay taugen nichts. Wie ich von Ebay erfahren habe, sind es automatisch generierte Prädikate, die von Bewertungspunkten abhängen und nicht an eine reale Personen (nur an das Pseudonym) gebunden sind. Verkäufer, die auf den Bahamas, England, Irland oder in Fernost sitzen(generell ist das fast alles ausserhalb von Deutschland), sind ausserhalb der Reichweite der deutschen Rechtsprechung. Wenn Sie die Ware auch nicht selbst gegen Barzahlung abholen können, obwohl Sie um die "Ecke" wohnen, sollten alle Alarmsignale angehen und auf ein Kauf verzichtet werden. Gruss an alle ehrlichen Ebayer
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden