Hilfreiche Tipps zum Kauf von buntem Potpourri

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hilfreiche Tipps zum Kauf von buntem Potpourri auf eBay

Potpourri – zarter Duft für Wohnräume

Der Begriff Potpourri stammt aus dem Französischen und bezeichnet wörtlich einen verdorbenen Topf. Das klingt zunächst wenig verheißungsvoll, wenn Sie daran denken, dass in einem Potpourri-Gefäß getrocknete Blüten und Duftöle für eine angenehme Wohnatmosphäre sorgen sollen. Dabei ist allerdings auch nicht gemeint, dass die Blüten verdorben sind oder Potpourri gar für Gestank verantwortlich sei. Vielmehr spielt der französische Begriff auf den Topf an, der nach der Verwendung mit duftenden Blüten für andere Einsatzzwecke unbrauchbar wurde, weile Öle und Düfte sich in dem porösen Material, aus dem die Töpfe ursprünglich gefertigt waren, festsetzten.

Die ersten Potpourri im 18. Jahrhundert

Bereits im 18. Jahrhundert diente Potpourri dem Zweck, die Raumluft zu verbessern. In einer Zeit, in der es noch keine Duschen gab und sowohl auf der Straße als auch in den Häusern rasch Gestank vorherrschte, erfreuten sich Potpourris großer Beliebtheit. Dabei handelte es ich meist um größere bauchige Gefäße, die Vasen ähnelten, jedoch zwei Deckel besaßen, zwischen denen die duftenden Pflanzenteile ruhten. Potpourri galt als Luxusartikel, den sich nicht jede Familie leisten konnte. Dafür sprechen die aufwendigen Verzierungen, die auf vielen der historischen Gefäße zu finden sind. Im Laufe der Zeit veränderte sich die Form von Potpourri. Die hohen Töpfe machten nach und nach flachen Schalen Platz, in denen getrocknete Blüten oder Früchte liegen. Da es sich beim ursprünglichen Potpourri nicht nur um getrocknete Pflanzen handelte, war der Anblick nicht immer sonderlich schön.
Modernes Potpourri ist hingegen sehr dekorativ, kann verschiedene Formen haben und gilt vor allem im Wohnzimmer als wohlriechender Blickfang.

Dekoration für die Wohnung – Potpourri in flachen Schalen

Wenn Sie Ihre Wohnung einrichten, spielt nicht nur die Wahl der Möbel eine Rolle. Um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, dekorieren Sie Wohnräume mit Pflanzen, Schalen und weiteren Accessoires. Diese sorgen für eine individuelle Note und unterstreichen dezent bis augenfällig Ihren Einrichtungsstil. Dass Sie für verschiedene Räume unterschiedliche Wohnaccessoires kaufen, ermöglicht Ihnen eine deutlichere Abgrenzung von Oasen, die der Entspannung dienen, und Bereichen, in denen Sie arbeiten oder gesellige Stunden verbringen. Potpourri ist eine sehr beliebte Dekoration, weil es in modernen Formen nicht nur optische Reize birgt, sondern auch einen feinen Duft verströmt.
Durch regelmäßiges Lüften halten Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus frisch, doch heute soll Potpourri gar nicht mehr unangenehme oder aufdringliche Gerüche, beispielsweise vom Kochen oder Braten, übertünchen. Stattdessen dienen natürliche Aromen dazu, die Atmosphäre unaufdringlich zu unterstreichen und somit für mehr Entspannung oder aber auch Vitalität zu erzeugen. Die Kombination aus optischer und aromatischer Dekoration hat sich bewährt, weil flache Schalen mit getrockneten Blüten, die sanft ihren Duft verströmen, Harmonie und Behaglichkeit verbreiten. Abhängig von den Pflanzen, die Sie zur Befüllung von Schalen oder anderen Potpourri-Gefäßen verwenden, können Sie auch farbliche Akzente setzen. Ob Rot, Orange oder warme Brauntöne: Möchten Sie Ihre Wohnung ganzjährig immer wieder neue gestalten, ohne gleich die gesamte Dekoration austauschen zu müssen, sind verschiedene getrocknete Blüten oder Früchte eine sehr gute Wahl.

Aromatische Öle und zarte Blütenblätter

Potpourri und Duftöle - aromatisch in allen Jahreszeiten

Nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer erfüllen aromatische Öle und andere dekorative sowie duftende Elemente verschiedene Zwecke. Zum einen können sie stimulierend und belebend auf Sinne und Geist wirken, zum anderen können sie aber auch für mehr Gemütlichkeit sorgen. Ein klassisches Beispiel für wohlriechende Dekoration sind Duftkerzen in verschiedenen Noten. Was könnte gemütlicher sein als Kerzen, die im Winter den Duft nach süßer Vanille, würzigem Zimt oder fein-herber Orange verströmen? Dass die Flammen den Effekt der Düfte unterstreichen, ist ein positiver Nebeneffekt.
Im Frühling und im Sommer können Sie frische Blütendüfte wählen, die Sie nach einem langen, kalten Winter neu beleben und Ihre Stimmung natürlich aufhellen. Da Kerzen im Sommer weniger verbreitet sind, können Sie stattdessen buntes Potpourri kaufen. Füllen Sie eine flache Schale mit einer Potpourri-Mischung und träufeln Sie ein wenig Duftöl darüber. Dieses verstärkt den Geruch der Pflanzen, ohne zu aufdringlich zu wirken.

Potpourri-Sets als Dekoration

Eine schöne Möglichkeit, um die Wohnung so zu dekorieren, sind Potpourri-Sets, die ein geeignetes Gefäß, Blüten und Öle enthalten. Einigen Sets sind dazu passende Kerzen beigefügt, die nach dem Entzünden das gleiche Aroma verströmen. Falls Sie bereits über geeignete Dekoration verfügen, können Sie anderen mit einem hübschen Geschenkset erlesener Düfte eine Freude machen. Wenn Sie eher einen nüchternen Einrichtungsstil pflegen und keine offenen Schalen mit duftenden Blüten im Haus oder in der Wohnung verteilen möchten, können Sie auf andere Formen des Potpourri zurückgreifen und in den verschiedenen Räumen gezielt das gewünschte Aroma einsetzen.

Mehr Entspannung im Schlafzimmer mit Potpourri

Potpourri dient nicht nur als hübsche Dekoration, sondern kann positiven Einfluss auf das Wohlbefinden aller Hausbewohner nehmen. Das liegt an den unterschiedlichen Aromen, die Ihnen beim Kauf zur Verfügung stehen. Es ist nicht nur der Duft selbst, der stimulierend wirkt, es sind vor allem die Erinnerungen und Emotionen, die Sie mit bestimmten Gerüchen verbinden. Wenn Sie das Potpourri unauffällig verwenden möchten oder nur den dezenten Geruch wünschen, können Sie beispielsweise kleine Duftsäckchen und Duftkissen im Schlafzimmer verteilen. In der Nähe des Bettes können diese die Schlafqualität verbessern, weil bestimmte Aromen wie Lavendel, Vanille oder Sandelholz beruhigend und entspannend wirken.

Potpourri und Duftsäcke in Schränken und Kommoden

Zugleich erfüllen Duftkissen mit getrockneten Blüten oder Früchten auch einen einfachen praktischen Nutzen, indem sie Ihre Wäsche frisch halten. Anstatt loses Potpourri in Schubladen und Fächern zu verteilen, können Sie Duftsäcke in den Kleiderschrank legen, die Ihrer Wäsche einen angenehmen Geruch verleihen. Dabei können Sie noch eine weitere positive Begleiterscheinung nutzen, denn Motten und andere Schädlinge reagieren empfindlich auf bestimmte Gerüche. Mit dem passenden Duftkissen im Schrank haben Sie Ruhe vor Lästlingen und löchrigen Kleidungsstücken, über die Sie sich vielleicht schon das ein oder andere Mal geärgert haben. Ebenso können Sie Potpourri in Form von Duftsäckchen im Wohnzimmer verwenden und beispielsweise hinter Sofakissen oder in Schränke legen, wo sie ungesehen ihr Aroma verströmen und für eine gemütliche oder anregende Atmosphäre sorgen.

Potpourri aus Lavendel und weitere aromatische Duftnoten

Potpourri mit Lavendelduft gehört zu den beliebtesten Varianten der aromatischen Dekoration. Vor allem Duftkissen mit Lavendel sind weit verbreitet, weil sie sich positiv auf den Menschen und die Umgebung auswirken. Zum einen verabscheuen Motten Lavendel, weshalb einige Kissen im Kleiderschrank die Quälgeister zuverlässig abwehren. Andere Tiere hingegen mögen Lavendel sehr. Zu ihnen gehören Katzen, die im Garten schon einmal für Missmut sorgen können, wenn sie am frisch aufgeblühten echten Lavendel knabbern. Auch der Mensch ist für das Aroma von Lavendel sehr empfänglich. Lavendel beruhigt und entspannt, weshalb er sich in jedem Raum Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung sehr gut eignet. Ob Sie nun Potpourri in Form von Blüten und Öl oder aber kleine Duftsäcke verwenden, hängt vor allem davon ab, wo Sie die Heilpflanze einsetzen möchten.
Kleiner Tipp: Ein wenig Lavendelöl oder kleine gefüllte Duftsäckchen sind eine tolle Idee für das Badezimmer. Wenn Sie ein entspannendes Bad nehmen, kann der Lavendel dazu beitragen, den Effekt des Bades noch zu verstärken.

Aromatischer Rosenduft

Anders sieht es aus, wenn Sie sich eine duftende Dekoration wünschen, die Sie belebt und Ihren Tatendrang weckt. Hier können Sie eine Schale mit Rosen-Potpourri oder aromatischen Früchten verwenden. Der Duft frischer Rosen gilt zwar als sehr romantischer und zarter Duft, regt aber zugleich den Organismus an. Ebenso verhält es sich mit kräftigen Gewürzen, die Sie Ihrem Potpourri beimengen können. Träufeln Sie einfach einige Tropfen würziges Öl in Ihre Schale mit Blütenblättern oder auf spezielle Kissen und genießen Sie den aromatischen Duft, der Sie belebend umgibt und Ihre Sinne beflügelt.

Selbst gemachtes Potpourri

Wenn Sie gern basteln und es Ihnen gefällt, aus eigenen Ideen Accessoires für Ihre Wohnung zu gestalten, können Sie Potpourri auch selber machen. Hierfür gibt es zwei Methoden, von denen eine etwas bequemer ist. Möchten Sie den Prozess möglichst einfach halten, können Sie damit beginnen, eine schöne dekorative Schale zu kaufen. Hierbei kann es sich sowohl um einen Dekoartikel als auch um Bastelbedarf handeln. Wählen Sie ein edles Material wie beispielsweise Metall, Keramik oder Porzellan. Möchten Sie die Schale noch ein wenig verändern, können Sie diese bemalen oder mit Lack besprühen. Falls Sie später nicht nur Blüten und Öl in die Schale geben, sondern auch Kerzen oder Teelichter hineinsetzen möchten, sollten Sie darauf achten, dass die Farbe komplett austrocknet und nicht entflammbar ist.
Für die eilige Gestaltung Ihrer Wohnung können Sie nun Trockenblumen kaufen und diese in die Schale streuen. Ein paar Tropfen Duftöl intensivieren den Geruch, der nach dem Dekorieren aus der Potpourri-Schale aufsteigt. Auf diesem Weg erhalten Sie selbst gestaltete Dekoration, die Sie schnell und günstig selber machen können. Etwas aufwendiger gestaltet sich das Vorhaben, wenn Sie keinen getrockneten Blumen oder Früchte kaufen, sondern diese frisch besorgen und selbst trocknen. Sofern Sie keine Chemikalien zur Konservierung von Blüten und Früchten verwenden möchten, müssen Sie den getrockneten Pflanzen auf jeden Fall ein passendes Öl zufügen, um einen aromatischen Duft zu erhalten. Und immerhin möchten Sie Potpourri nicht nur ansehen, sondern sich auch am fruchtigen oder blumigen Aroma erfreuen. Selbst gemachtes Potpourri ist in jedem Fall eine sehr schöne Geschenkidee. Gestalten Sie individuelle Schalen oder Krüge mit Blüten und Früchten. Anstatt diese direkt mit Öl zu vermengen, können Sie passendes Öl dazulegen. Soll Ihr Geschenk auch einen Gutschein oder eine Karte beinhalten, so können Sie diese inmitten der getrockneten Blüten drapieren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden