Hilfe gegen extremen Handschweiß/Fußschweiß

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wer unter extremem Handschweiß oder Fußschweiß leidet kennt die damit verbundenen Probleme nur all zu gut;

Händeschütteln wird zur Qual, allein die Angst davor führt zu weiteren Schweißausbrüchen. Fußschwitzer leiden unter ständig schweiß durchtränkte Schuhen, Fußgeruch und nicht selten auch unter dem Problem gut sichtbarer Salzränder Flecken auf Salzränder auf dem Obermaterial.

Für all jene bei denen die normale Anwendung eines starken Antitranspirants nicht ausreicht empfiehlt sich folgende Vorgehensweise welche auf Basis einer Kombinationsanwendung aus " AHC30 forte Antitranspirant" und " Antihydral" bei mir selbst und vielen anderen Vielschwitzern überwiegend sehr gute Ergebnisse gebracht hat…
 

Die beiden dafür notwendigen Produkte gibt es hier bei eBay zu kaufen:

 

Anwendungsempfehlung zur Kombinationstherapie

 
Stufe 1
(1-4 Wochen )
  • 3 Nächte hintereinander Antihydral benutzen
  • 4 Nächte hintereinander AHC forte Antitranspirant
  • jeweils an allen Tagen morgens nach der Wäsche AHC forte Antitranspirant


Stufe 2
(2- 8 Wochen )
  • 1-2 x nächtlich Antihydral (äber die Woche verteilt)
  • in allen anderen Nächten AHC forte Antitranspirant


Stufe 3
(nachfolgend)
  • ab hier dürfte das Antihydral nur noch ein mal im Monat aufzutragen sein da sich die Wirkung des AHC forte Antitranspirants ausreichend aufbauen konnte.


Tipp: Für die Anwendung des Antihydral empfehle ich solche dünnen, weißen Baumwollhandschuhe die man in Orthopädiegeschäften bekommen kann. Für die Füße dünne Socken. Ansonsten bröckelt man sich das Bett voll.

Man kann alternativ zur Anwendung über Nacht auch versuchen die dickste, äußere Schicht Antihydral nach einer Stunde abzuspülen (nicht komplett abschrubben!). In den meisten Fällen dürfte dann bereits genug der Salbe in den Poren stecken.

Der Vorteil bei dieser Form der Anwendung ist, dass sich die beiden verwendeten Mittel (AHC30 forte Antitranspirant + Antihydral) optimal ergänzen und es für gewöhnlich nicht (wie bei der alleinigen Verwendung von Antihydral) zu unangenehmen Veränderungen der Haut kommt (aufquellen, gelbliche Verfärbung, Haut wird rissig).


Eine Bitte an den Leser!
Wenn Dir mein Bericht geholfen hat oder Du denkst, dass er anderen helfen könnte wäre es nett, wenn Du meinen Bericht (ganz oben) als hilfreich bewerten würdest.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden