Highend und andere Versprecher......

Aufrufe 143 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo lieber Leser,

ich wollte mich nach der Aufregung meines heutigen Streifzuges durch die eBay-Angebote nocheinmal hier ein bischen Abregen und versuchen ein paar, vielleicht hilfreiche, Tips für den Kauf von gebrauchten HiFi-Geräten geben!
Habe mich nach einem schönen Highender umgeschaut, der auch mal etwas mehr kosten dürfte. Hmmm, auf gehts in den Audio&HiFi Bereich, zupp...da sind sie, die vermeintlichen Highender der letzten 40 hochfidelen Musikjahre. Aber was sich da so alles als höchstwertige Ware (den das sollte es schliesslich sein !!!) anpreist, treibt einem wirklich manchmal die Tränen in die Augen (teils vor purer ungläubiger Verwunderung, teils einfach nur noch vor Lachen).
Da gibt es Verkäufer, die Geräte als Highend anpreisen, doch sie kennen nicht einmal die Bezeichnung ihres Gerätes. Nur weil die Geräte so alt sind, dass kaum noch jemand ihre Bewertungen weiß, sind sie doch nicht gleich automatisch Highend-HiFi aus den guten alten Zeiten!
Denn ich weiß noch genau, dass in den benannten Jahren das Maß für Highend seeehhr hoch lag und selbst Geräte von namenhaften Herstellern nur belächelt wurden.
In den hochwertigen Geräten hatte kein normaler Lautstärkeregler etwas zu suchen, geschweige denn irgendwelche Plastikgehäuse, -schalter, oder -knöpfe. Zu 99% waren die Anschlüsse vergoldet, das gesamte! Gerät hatte eine Verarbeitung die nichts zu wünschen übrig ließ !!!
Doch Geräte, wie zum Beispiel ein Harman Kardon Verstärker der PM - Serie ist warscheinlich ein durchweg gutes Gerät mit hervorragenden Klangeigenschaften der gehobenen Mittel-, oder angehenden Oberklasse, aber kein Highend-Gerät halt.
Und wenn man genau hinschaut, findet man sehr viele dieser Geräte mit dem Hinweis -Highend- im Angebot.

Darum mein Tip an dieser Stelle, sollten sie in der kommenden Zeit etwas mehr Geld für HiFi ausgeben wollen, schauen sie sich ein schönes Gerät aus, achten sie dabei schon einmal darauf, dass ihr Gerät auch in der Suchkategorie -Highend- im Audio & HiFi - Bereich zu finden ist (Verkäufer mit etwas, oder mehr, Ahnung, wissen was sie anbieten und wo es hingehört!).
Vorsicht also bei Angeboten, die nicht in der Rubrik -Highend- stehen, aber als solche angepriesen werden. Denn das Einstellen in einer bestimmten Kategorie, erfordert auch das Erfüllen bestimmter Kriterien!
Sollten sie jetzt bei aller Vorsicht ein Gerät gefunden haben, sich das Angebot vertrauenserweckend anhören und insgesamt auch logisch schlüssig sein, scheuen sie sich nicht, in einem (oder dem Besten) HiFi-Laden ihrer Stadt nachzufragen, ob dieses Gerät wertig und bekannt ist, wirklich auch ein Highender ist und wieviel man einem Bekannten noch für dieses Gerät bezahlen kann.
Da HiFi-Händler (beim Ankauf) meistens -Meister des Understatement- sind und natürlich versucht sind alte Geräte abzuwerten, können sie noch einmal 15 - 25 % (je nach Zustand und Gefallen)aufschlagen. Dieses sollte ihr Maximalpreis sein.
Um das Ganze zu überprüfen, geben sie sich als Verkäufer eines Gerätes aus und rufen sie noch einmal einen Händler an und fragen, ob er ein Gerät dieses Typs kaufen würde und was er zahlen würde. Sollten der Händler interesse zeigen, können sie sicher sein, dass es sich um ein hochwertiges Gerät handelt. Mit dem vorgeschlagenen Ankaufspreis verfahren sie wie zuvor, nur dass sie gut 25% aufschlagen können.
Auch kann ich nur empfehlen, mal in die Stadt zu einem Händler hochwertiger HiFi-Geräte zu gehen und dort mal nach der -Ecke für gebrauchte Geräte- zu suchen (manche haben so etwas) ! Dort bin ich des Öfteren schon fündig geworden.
Zum Beispiel noch zu DM-Zeiten habe ich dort für einen Accuphase E-207 ganze 700.- DM gezahlt. Das sind grob gerechnet 350.- Euronen..... Würde ich Heute, Jahre später, dieses Gerät zu solch einem Preis bei eBay ersteigern können ???
Nie und nimmer würde ich vermuten !
Sie können auch die Bezeichnung des Gerätes bei Google (oder wo anders) eingeben und einmal nachschauen, was der Rest der Welt von diesem Gerät so hält.
Sollten sie auf ganz sicher gehen wollen, bleibt ihnen noch eine kleine Anfrage in einem Internet-HiFi-Forum, oder eine email-Nachfrage bei einer renomierten HiFi-Zeitschrift (je nach Höhe des auszugebenden Geldes, sollte auch die Mühe nach Sicherheit beim Kauf sein).

Also liebe Musik und HiFi - Liebhaber, ich hoffe mit den vorgenannten Tips ein wenig Hilfe leisten zu können und ihnen bei der Wahl ihres -Traumpartners- geholfen zu haben ?!

Bis die Tage.....Schnappilou
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden