HighEnd Plattentellerauflagen aus Acryl von acrylteller

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Phonotuning par exellance Part II

Wie versprochen hier nun der ratgeber über die neuen strukturierten Acrylauflagen von DELTA DEVICE bei eBay vertrieben vom Hersteller unter dem Namen"acrylteller".

Wie schon in meinem ersten Ratgeber,bezogen auf die Acrylauflagen von "acrylteller",beschrieben,sind jetzt neue strukturierte Designs erhältlich.Gleich vorweg,es gibt auch hier wieder Klangunterschiede zu den unstrukturierten Auflagen,nur sind diese weit geringer,filigraner,als die Unterschiede zwischen den farbigen und den farblosen Auflagen.Auch ist natürlich der verwendete Tonabnehmer mitentscheidend für das klangliche Gesamtbild.

Nun,ich habe einen Technics Spieler mit mittelschwerem Tonarm und ein Denon DL-103 MC Tonabnehmer für den Klangtest herangezogen.Die Technics Spieler erfreuen sich grosser Beliebtheit und sind sehr robust und klanglich hervorragend.Jedenfalls die mit dem legendären Technics Direktantrieb bei dem der Teller ein Teil des Motors ist und alles ohne Verschleissteile,berührungslos arbeitet.Auch in High End Kreisen sind die Spieler geschätzt.Mein Spieler ist der erste mit diesem Antrieb der auf dem Markt erfolgreich 1977 eingeführt wurde.Es ist der SL-1910 (SL-1900).Der den gleichen Antrieb besitzt wie die heutigen SL-1210 Modelle.Das Denon DL-103 MC System passt optimal an die S-Arme der Technics Spieler und bildet eine harmonische Einheit die Druckvoll,dynamisch,klar und auch feinzeichnend jedes Detail ans Ohr befördert.Daher ist die Beurteilung der Acrylauflagen auch sehr aussagekräftig,weil eben alles zueinder passt/miteinander harmoniert.Natürlich sind soilch aussagekräftige Tests auch mit anderen Spielern/Systemkombis möglich.

Nun zum Produkt:Die strukturierte klare Acrylauflage bringt tatsächlich etwas mehr an Raum und Feinzeichnung als die nicht strukturierte klare Acrylauflage.Gut,das bewegt sich in kleinen Dimensionen,die aber bei längeren Hörsitzungen mit verschiedenem Musikmaterial immer deutlicher werden.Bei meinen Hörsitzungen habe ich hauptsächlich Jazz & Klassik gehört.Ziemlich gut kommen die Unterschiede bei Gesangsstimmen zum Tragen.

Die glatte Auflage habe ich mehrere Wochen intensiv gehört .Und nun auch die Strukturierte eine ganze Weile im Vergleich hören können und da kommen, wie gesagt, die Unterschiede sehr deutlich zum Tragen.Mehr Rauminformationen,die Dimensionen werden grösser,die Musik in sich stimmiger.Es ist so,als wäre jetzt alles" richtig".Es ist schwer zu beschreiben,wie Klang ja im allgemeinen.

Die schwarze strukturierte Acrylauflage ist nicht ganz so hart im Klangbild wie die unstrukturierte schwarze Acrylauflage,aber für härter aufgehängte Systeme wie z.B. MC Systeme oder hell klingende System wie z.B. Goldring,AT usw nicht so gut geeignet.Wo hingegen Systeme wie die von Nagaoka,Shure oder Grado von der schwarzen strukturierten Acrylauflage profitieren.Die Klangunterschiede zwischen den schwarzen glatten und strukturierten Acrylauflagen sind änlich wie die beschriebenen Unterschiede bei den klaren Acrylauflagen.

Wie gesagt,das alles spielt sich in Nuancen ab,wieso vieles im Bereich HiFi/High End.Aber wenn man intensiv Musik genießt,werden diese kleinen feinen Unterschiede immer deutlicher und machen das Musikhören zu einem schönen erlebnis.

Im Grunde sind all die von DELTA DIVICE gefertigten Acrylauflagen eine Wucht.Ob nun 3,6 oder 10 mm stark,ob schwarz oder klar ,strukturiert oder glatt.Es entscheidet immer der eigene Geschmack und der verwendete Tonabnehmer.Mit Sicherheit ist DELTA DEVICE mit den strukturierten Acrylauflagen ein super Tuningtool für Analogfans gelungen,das das letzte Quäntchen an Musikinformation aus der Rille ans oder besser ins Ohr transportiert.

Sicher kann hier nicht auf jede erdenkliche Arm/Systemkombination eingegangen werden.Schonmal aus Kostengründen,denn wer hat schon dutzende an Plattenspielern,Tonarmen und Systemen zur Hand um alles erdenkliche zu testen/Hören.Aber mit dem Wissen um den Klang einzelner Tonabnehmer läßt sich sehr gut ermitteln welche Acrylauflage die Richtige wäre.

Ich würde mich freuen in gewissem Umfang helfen zu können bei der richtigen Wahl.Da ich innerhalb von 30 Jahren hunderte von Tonabnehmern und Plattenspielern besaß und die Möglichkeit hatte die verschiedenen Auflagen lange und ausgiebig zu Hören.

Auch ist "acrylteller" ein eBayer der sehr hilfsbereit ist und mit seinem Wissen gerne weiterhilft.Da er schon damals bei Delta Dynamics (der Name dürfte jedem Analogfan ein Begriff sein) verantwortlich zeichnete für die exellenten Acrylauflagen und diese jetzt unter dem Namen DELTA DEVICE fertigt und auch Plattenspieler im Programm hat die er mit seinen Auflagen oder Acryltellern veredelt ist er mit Sicherheit die optimal Adresse fürs Analogtuning.

Bis zum nächsten Ratgeber

Euer zoppelmusic

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden