High Crusade, Frikassee im Weltraum, John - Rhys Davies

Aufrufe 14 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war



Zitat: 300 Männer von links, 300 von rechts, 300 aus der Mitte heraus

äh, - wir haben nur 10 Männer !

ach so, 3 Männer von links, 3 von rechts und 3 elegant aus der Mitte heraus [?]

lol ;-)

High Crusade, - als Roland Emmerich noch nicht in Hollywood ...

... eine große Nummer war, beauftragte der damals u.a. bereits durch Filme wie "das Arche - Noah - Prinzip" (1984) und "Moon 44" [Produktionsjahr 1990] bekannt gewordene Regisseur und Produzent - sowie wschl. auch / mit über den Überraschungserfolg von "Universal Soldier" (1992) - im Jahre 1994 zwei Filmstudenten, Klaus Knoesel und Holger Neuhäuser, eine Science - Fiction Komödie abzuliefern. Er selbst wird zu dieser Zeit wohl bereits mit "Stargate" voll ausgelastet gewesen sein (ebenfalls Produktionsjahr 1994) ?

Die beide Hochschüler meisterten diese Aufgabe mit Bravour. Und heraus kam eine echt skurille, abgedrehte Farce auf Ritterfilme, die sich - ohne Splatter natürlich ! - mit z.B. "Tanz der Teufel 3 - Armee der Finsternis" vergleichen läßt.

Lange Zeit war dieses seltene, filmische "Juwel" in der 1. DVD - Auflage vergriffen ...

... und nur zu absolut überteuerten Preisen beschaffbar. Dadurch war sogar die abgenudelte VHS - Version ein begehrtes und hoch gehandeltes Kultstück. Nun endlich gibt es ihn aber wieder und dazu noch sehr günstig.

"Mr. MTV" - Ray Cokes ist hier in seinem einzig bekanntem Filmauftritt zu erleben, - aber ebenso konnten namenhafte Stars wie John Rhys-Davies ("Indiana Jones und der letzte Kreuzzug", "Shogun", "Herr der Ringe" - Teil 2 & 3) dafür gewonnen werden. Das Budget dürfte sich dementsprechend im gehobenen Bereich befunden haben. Und die Trickeffekte lassen sich so auch sehen.

Die Story ist schnell abgehandelt: am Vorabend eines neuen Kreuzzuges nach Jerusalem landet plötzlich ein Raumschiff auf dem Anwesen von Sir Roger (Rick Overton), der gerade geheiratet hat. Der tapfere, aber herrlich verblödete Edelmann beschließt sofort (dh. nachdem er und seine Mannen die Außerirdischen bis auf einen niedergemetzelt haben), das UFO für die Passage in's Heilige Land zu nutzen. Zu dumm nur, das daß letzte, überlebende Alien zwar leicht zur Mitarbeit gezwungen werden kann (genial schräg, die Auftritte der beiden Folterknechte, - Hubert und Lars), dann aber doch quertreibt und der Flug in den Weltraum geht. Hier erleben die Engländer, was es heißt, geklont zu werden und wie ein biochemischer Reaktor sich mit Bier und uralten Lebensmitteln verunreinigen läßt. Außerdem spielt der feige Franzose (Michael des Barres) ebenfalls ein doppeltes Spiel.

[the] "High Crusade" - Frikassee in Weltraum ... ist einfach total anarchischer Spaß, - alles und jeder wird hier verulkt und sämtliche Klischee's durch den Kakao gezogen. Angefangen über englische Besonderheiten, wie sie uns schon durch die Monty Python's näher gebracht wurden ... bis hin zu absolut dämlichem Klamauk, der sich kaum noch mit Worten beschreiben läßt. Einfach mal den Kauf riskieren (sofern nicht schon gesehen). Lachgarantie - 100 % empfehlenswert, schnell zugreifen.


 - / -

ps. diese DVD hat ein sogenanntes "Wendecover", also einfach umdrehen und das häßliche FSK - Logo ist verschwunden ...

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden