Hexesinta lehnt Rückgabe und Kaufpreiserstattung ab

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Leider kann ich mich als Verkäufer nur auf diese Weise gegen Käufer wehren bzw. ihr Transaktionsverhalten öffentlich machen. Reelle Bewertungen sind leider nicht mehr möglich. Heute

- Vorgehensweise bei einer zu unrecht erhaltenen Bewertung

-Rückabwicklung und Kaufpreiserstattung wurden angeboten  aber von HEXESINTA abgelehnt

-Artikelrückgabe wurde abgelehnt

-Behauptung falscher Tatsachen

Käuferin HEXESINTA

Artikel Damenmantel, Artikel wurde reklamiert (Farbe),

Der Artikel wurde reklamiert (falsche Farbe) und der Hinweis gesendet, dass der Mantel in dieser Farbe nicht gekauft worden wäre.
Die Prüfung dieser Reklamation wurde angeboten und Wandlung durch Rückerstattung des Kaufpreises und Rücknahme des Artikels zugesagt. Dazu war aber die Rücksendung des Artikels nötig, um die Reklamation sowie den Zustand des Artikels zu prüfen und die Transaktion rückgängig zu machen. Somit wäre alles geregelt gewesen. Doch.....
Hexesinta lehnte den Vorschlag mit der Begründung ab, dann keinen Artikel mehr zu haben und das Geld vielleicht nicht zurückzubekommen.

Der hier kopierte Inhalt der entsprechenden Emails spiegelt die Kommunikation wieder.

hexesinta hat eine Frage zu Artikelnummer 230315979348, die am 29.12.08 15:53:17 MEZ endete, gesendet 03.01. – Wintermantel
Hallo hudicabrio, Hallo der Mantel ist heute angekommen, habe mich über den schnellen Versand gefreut. Leider ist er nicht schwarz sondern dunkelblau In diesem Fall hätte ich ihn nicht ersteigert. mfg hexesinta -hexesinta

Betreff:hexesinta hat eine Frage zu Artikelnummer 230315979348, die am 29.12.08 15:53:17 MEZ endete, gesendet 03.01. – Wintermantel
Hallo hexesinta, Guten Abend. Vielen Dank für ihre Nachricht. Ich werde ihre Anfrage umgehend an den Nachlassverwalter weiterleiten, welcher die einzelnen Stücke aufgenommen und katalogisiert hat. Allerdings kann ich ihn am Wochenende nicht erreichen. Meines Erachtens hatte der Mantel die Farbe schwarz. Jedenfalls habe ich beim Verpacken unter den herrschenden Lichtverhältnissen keine andere Farbe erkennen können......

Betreff: Wintermantel, gesendet 05.01.
Hallo hexesinta, ich bin in ihrer Anfrage tätig geworden. Im Nachlassprotokoll ist der Farbton dieses Mantels auch mit schwarz vermerkt. Da auf die Entfernung keine Prüfung stattfinde kann, biete ich folgenden Lösungsvorschlag an. Sie senden den Mantel zurück und der Farbton wird vor Ort überprüft. Sind ihre Anmerkungen berechtigt, räume ich das Recht der Wandlung ein und Sie erhalten den Kaufpreis des Mantels zurückerstattet. Benachrichtigen Sie mich bitte, wenn Sie den Mantel zurückschicken. Eine Eingangsbestätigung erhalten Sie dann ebenfalls. Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben. mfg -hudicabrio

Betreff: Wintermantel, gesendet 08.01.
Hallo hudicabrio, danke für das Angebot, behalte den Mantel, da ich schon schlechte Erfahrung mit zurückschicken gemacht habe. Am Schluss hatte ich keine Ware, Ausgaben für Porto und da Geld war auch weg. Ich möchte Ihnen keine schlechten Absichten unterstellen, aber dieses "Risiko" möchte ich nicht eingehen. mfg hexesinta -hexesinta

Leider wird nun, trotz angebotener Rückabwicklung und Erstattung des Kaufpreises, genau das Nichtstattfinden dieser negativ bewertet und falsche Tatsachen behauptet, dass Versandkosten bei der Rücknahme nicht mit zurückerstattet werden. Der Kaufpreis setzt sich aus dem Auktionsbetrag und den Versandkosten zusammen und die volle Rückerstattung wurde angeboten. HEXESINTA behauptet, ihr wurde die Rückerstattung der Portokosten verweigert - FALSCH - wo wurde das behauptet ???? Falsch ist auch die Behauptung, der Innenknopf würde fehlen. Dieser befand sich am Mantel, extra mit mehreren Streifen Tesafilm gesichert, damit er nicht verloren geht. Gegebener Maßen sollte die Prüfung der Reklamation sowie des Artikelzustandes möglich sein. Behauptungen sind kein Beweis und müssen erst überprüft werden. Dazu ist es notwendig, den Artikel in der Originalversandpackung zurückzusenden. Natürlich muss das Rückporto erst einmal ausgelegt werden. Bei einem Warenwert von unter 40,00 Euro - hier 1,00 Euro - steht es dem Käufer frei, die günstigste Versandform zu wählen. Wenn die Käuferin HEXESINTA diese gesetzlich einwandfreie Form ablehnt, dann sollte sie auch entsprechend korrekt bewerten oder Rachebewertungen bleiben lassen.
Also hergehört Verkäufer - hier seit ihr nicht gut bedient, falls es zu solch einer Situation kommt.

Ratschlag für Verkäufer
auch wenn Ihr privat verkauft und Garantie, Rücknahme und Umtausch ausschließt, sieht die gesetzliche Regelung vor, dass Ihr wandeln müsst ( d.h. Geld zurückerstatten und den Artikel zurücknehmen ) wenn der Artikel nicht dem angebotenen sowie den aufgeführten und damit zugesicherten Eigenschaften der Artikelbeschreibung entspricht. Bilder und Text zählen zur Artikelbeschreibung. Das ist rechtlich eine eigene Situation und hat nichts mit Garantie, Umtausch oder Widerruf zu tun. Hier wurde einfach nicht das geliefert, was versprochen wurde und der Käufer bezahlt hat. Doch eine Prüfung muss Euch zustehen. Auch muss der Artikel in dem Zustand an Euch zurückkommen, wie Ihr ihn verschickt habt. Deshalb ist es ratsam, von dem Artikel mehrere Fotos anzufertigen, die die zugesicherten Eigenschaften und somit den Zustand vor dem Versand dokumentieren sowie Zeugen über die Gebrauchsfähigkeit des Artikels zu haben (z.B. Familienmitglieder)  Eine Beschädigung o.a. kann auch nachträglich auftreten. z.B. das ersteigerte Handy wird aus Versehen fallengelassen- ist dadurch defekt oder bekommt Macken. Da bei gebrauchten Artikeln leider nicht alles 100% dokumentiert werden kann, ist es ratsam im Reklamationsfall kooperativ, konstruktiv und sachlich zu sein. Doch kein Käufer kann von Euch verlangen, den Artikel zu behalten und das Geld zurückzubekommen. Sehr günstig ist es weiterhin, die Rücksende- sowie Rückabwicklungbedingungen bei Wandlung in den Auktionsbedingungen festzulegen. So zum Beispiel, dass die Rücksendung bis zu einem bestimmten Warenwert zu Lasten des Käufers geht. Oder das die Rückabwicklung offiziell über die Anullierung der Ebaytransaktion mittels der Ebaytools stattfindet - dann erhaltet ihr die Verkaufsprovision zurück und alles ist über das Emailsystem von Ebay nachvollziehbar. Das schützt Euch nicht vor negativen Bewertungen, denn Käufer können seit dem neuen Bewertungssystem machen, was sie wollen. Es ist ja auch sehr sicher und beruhigend zu wissen, dass man nur positiv bewertet werden kann.

Vorgehensweise bei einer zu Unrecht erhaltenen Bewertung

Falls Ihr eine Negative oder Neutrale Bewertung zu Unrecht erhalten habt, müßt Ihr wie folgt vorgehen. Ruft Euere Bewertungen auf, ruft bei der entsprechenden Bewertung den Artikel auf und klickt auf den Button "Bewertung abgeben". Jetzt öffnet sich das Fenster, wo ihr normalerweise bewerten könnt. Hier findet ihr auch eine Schaltfläche "Probleme melden". Anklicken und in dem sich jetzt öffnenden Fenster die Schaltfläche "Missbrauch des Bewertungssystems melden" auswählen. Hier könnt ihr an Ebay senden, dass es sich um eine Rachebewertung des Käufers handelt und als Beweis den Emailverkehr zu diesem Artikel über das Ebaymailsystem anführen. VORAUSSETZUNGEN- ihr habt nicht schon bereits bewertet und den mailverkehr nicht über die privatadresse laufen lassen.

Für mich besteht eine durchweg positive Transaktion aus vielen Bereichen und Aktionen, in welchen wir Verkäufer sehr subjektiv von den Käufern bewertet werden - es aber umgekehrt keine Möglichkeit gibt, genau diese Punkte bei Käufern zu bewerten. Geschweige denn generell reell zu werten.
Deshalb: Protestmails an Ebay über die Unsinnigkeit des Bewertungssystems - denn schließlich sorgt auch Ebay dafür, dass Ihr mit einem niedrigen Prozentsatz sowie niedrigem Sternedurchschnitt (das ist schon 4,0 bis 3,8) in der Auflistung nach Beliebtheit sehr weit hinten landet.
Macht Käufer öffentlich, die trotz Kooperation Eure Vorschläge ablehnen und dann aus Rache schlecht bewerten. Ihr seit nicht Freiwild des subjektiven Willens der Käufer.


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber