Hewlett Packard LaserJet 1320 Laserdrucker

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich besitzte diesen Laser-Drucker bereits seit über zwei Jahren und leistet seitdem sehr gute Dienste.
Folgende Vorteile/Nachteile hat der Drucker (vorallem gegenüber Tintenstrahldrucken):

Vorteile
+ sehr schneller Ausdruck, bis zu 21 Seiten/Minute
+ automatische Duplex-Einheit, also beidseitiger Druck möglich
+ gestochenscharfe Ausdrucke, auch auf Overhead-Projektor-Folien
+ Postscript fähig
+ unter vielen Systemen lauffähig, habe ihn unter Linux, MacOS, Solaris und Windows im Einsatz

kleiner Nachteil
- er ist nur ein Schwarz-Weiss-Drucker

Vor den Anschaffungskosten sollte man sich nicht scheuen. Es lohnt sich!
+ keine eingetrockneten Tintenpartonen mehr
+ deutlich höheres Druckvolumen bei deutlich besserer Druckqualität im Vergleich zu einem Tintenstrahldrucker
Mit dem HP-Q5949A-Toner konnte ich rund 2300 Seiten drucken. Laut Hersteller hat dieser Toner bei 5% Deckung ein Druckvolumen von 2500 Seiten.
Diese Angabe kann ich somit in etwa bestätigen. Es ist existiert noch der Q5949X-Toner und ist für 6000 Seiten Druckvolumen ausgelegt.

Mittlerweile betreibe ich den Drucker an einem "HP Jetdirect 175X Printserver" was auch problemlos geht.
Wer aber von vornherein plant diesen als Netzwerkdrucker zu betreiben sollte aber direkt eine der Netzwerk-Versionen (N, TN, NW) dieses Druckers bevorzugen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden