Herzlich willkommen im Leben – Babyausstattung gebraucht kaufen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wer ein Baby erwartet, wird schnell merken, dass man für Babyausstattung wie Möbel, Kinderwagen und Spielzeug viel Geld ausgeben kann. Statt alles neu zu kaufen, können Sie die Erstausstattung für Ihr Kind ebenso gut gebraucht erstehen – das ist sehr viel günstiger und nachhaltiger.
Die meisten Eltern können die Geburt ihres Kindes kaum erwarten (Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Die meisten Eltern können die Geburt ihres Kindes kaum erwarten (Foto: Thinkstock)

Babyausstattung soll das Leben mit dem kleinen Liebling vor allem einfacher und bequemer machen. Doch nicht alles, was angeboten wird, benötigen Sie wirklich schon vom ersten Tag an. Und nicht alles, was Sie brauchen, muss unbedingt nigelnagelneu sein. Viele Dinge lassen sich sehr gut gebraucht kaufen, da sie oft noch neuwertig sind und Sie diese selbst nur wenige Monate lang nutzen werden. Worauf Sie beim Kauf gebrauchter Babyausstattung achten sollten, erfahren Sie im Folgenden. 
Süße Träume (Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Süße Träume (Foto: Thinkstock)

Babymöbel – die passende Einrichtung

Zu den wichtigsten Dingen der Erstausstattung gehören das  Babybett und eine Wickelkommode. Die Auswahl an gebrauchten Babybetten ist riesig, da viele Eltern die Kinderbetten sofort verkaufen, wenn ihre Babys herausgewachsen sind. Man unterscheidet zwischen folgenden Modellen: 
  • Babywiege: Die Wiege ist wohl das älteste Babybett überhaupt. Sie ist in der Regel aus Holz oder Korb und mit einem Himmel versehen. Wiegen lassen sich sanft hin- und her schaukeln und sehen dabei wunderschön aus. Da Babys schnell wachsen, werden sie allerdings rasch zu kurz.
  • Gitterbett: Das Gitterbett hat den großen Vorteil, dass es mit dem Kind wächst und lange benutzt werden kann. Die meisten Bettchen lassen sich in der Höhe verstellen und so an die Größe des Kindes anpassen. In den ersten Lebensmonaten empfiehlt es sich, das Bett mit einem Nestchen zu verkleinern. Das schafft Geborgenheit und schützt vor Stößen an das Gitter. Bei vielen Modellen lassen sich zwei bis drei Stäbe herausnehmen, sodass ältere Kinder allein ein- und aussteigen können. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf den Abstand zwischen den einzelnen Stäben: Dieser sollte mindestens 45 mm und nicht mehr als 65 mm betragen.
  • Stubenwagen: Ein Stubenwagen ist das Richtige für alle Eltern, die ihr Baby stets in der Nähe wissen wollen. Dank der Rollen lässt er sich in jeden Raum schieben. Wie Wiegen sind diese aus Holz oder Korb und mit einem Himmel ausgestattet. Die meisten Babys sind jedoch mit 6-8 Monaten zu groß für dieses Bett.
  • Beistellbettchen: Beistellbetten werden am Rahmen des Elternbetts befestigt und lassen sich in der Höhe individuell anpassen. Diese sind besonders beliebt bei stillenden Müttern, die ihr Kind nachts hochnehmen können, ohne aufzustehen.
Kontrollieren Sie vor der Benutzung eines gebrauchten Babybettes, ob alle Schrauben, Federn und Scharniere festsitzen und ziehen Sie diese ggf. nach. Von beschädigten Betten sollten Sie die Finger lassen. Matratzen sollten Sie in der Regel durch neue austauschen.
Am Wickeltisch verbringen Eltern viel Zeit (Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Am Wickeltisch verbringen Eltern viel Zeit (Foto: Thinkstock)

Am Wickeltisch werden Sie und Ihr Kind viel Zeit verbringen. Natürlich können Sie Ihr Baby auch auf der Waschmaschine oder auf dem Bett wickeln, doch sicher und komfortabler für beide ist das Wickeln auf einer  Wickelkommode.
Diese bietet nicht nur Platz für den ständigen Windelwechsel, sondern kann auch gleichzeitig als Kleiderschrank für Babys Garderobe dienen. Das ist praktisch, denn so haben Sie beim Wickeln stets alles griffbereit. Die Auswahl an gebrauchten Wickeltischen und -kommoden ist sehr groß. Auch hier gilt: Machen Sie keine Abstriche bei der Sicherheit und überprüfen Sie deshalb die folgenden Aspekte:
  • Der Rand der Ablagefläche sollte mindestens 20 cm hoch sein, damit das Kind nicht herunterrollen kann.
  • Sie sollte fest und stabil stehen. Ideal ist eine Befestigung mit Schrauben an der Wand.
  • Ziehen Sie alle Schrauben fest und überprüfen Sie die Kommode auf Bruchstellen oder Absplitterungen.
  • Die Kommode sollte zur Körpergröße der Eltern passen: Eltern mit einer Größe zwischen 1,70 und 1,80 cm brauchen eine Kommode, die zwischen 85 und 92 cm hoch ist.
  • Entscheiden Sie sich für ein Modell, das der DIN-Norm EN 12221-1 für Wickeleinrichtungen entspricht. Auch das GS-Zeichen für „Geprüfte Sicherheit“ und die Gütesiegel des TÜVs stehen für Qualität und Sicherheit.
Der Kinderwagen ist in den ersten Lebensmonaten ein ständiger Begleiter (Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Der Kinderwagen ist in den ersten Lebensmonaten ein ständiger Begleiter (Foto: Thinkstock)

Der Kinderwagen – mit dem Baby unterwegs

Ein Kinderwagen ist ein absolutes Muss: In diesem liegt das Baby bequem und geschützt – ganz gleich, wo Sie sich aufhalten. Bei den Preisen für neue Kinderwagen bleibt jedoch vielen Eltern die Spucke weg. Günstiger und genauso sicher sind gebrauchte Modelle. Besonders bei Erstlingswagen, die nur wenige Monate benutzt werden, lohnt sich der Gebrauchtkauf. Aber auch an Kombi-Kinderwagen, Joggern oder Buggys, die noch gut in Schuss sind, werden Sie lange Ihre Freude haben.
Wenn Sie sich für ein Modell entschieden haben, können Ihnen die folgenden Kriterien bei der Kaufentscheidung helfen: 
  • Komfort: Achten Sie auf
  1.  die Liegefläche
  2. die Federung
  3. Accessoires (Regenverdeck, Sonnensegel)
  4. ausreichend Stauraum für Einkäufe
  • Größe und Gewicht: Überprüfen Sie die Größe des Modells im normalen und zusammengeklappten Zustand. Der Kinderwagen sollte außerdem nicht zu schwer sein und zu Ihrer Körpergröße passen.
  • Sicherheit: Kinderwagen sollten der Norm DIN EN 1888 entsprechen. Ebenso sind das GS-Siegel und der TÜV-Siegel Garanten für Sicherheit. Achten Sie zudem auf
  1. Stabilität
  2. effektive Bremsen
  3. eine Sicherung vor dem Zusammenklappen
  4. schadstofffreie Materialien

Tipps für den Kauf eines gebrauchten Kinderwagens

Kaufen Sie keinen Kinderwagen, ohne ihn vorher genau unter die Lupe zu nehmen. Achten Sie dabei auf folgende Aspekte:
  • Prüfen Sie das Gestell auf Brüche oder Verbiegungen.
  • Funktionieren die Bremsen, die Gurte und die Verriegelungen einwandfrei? Ersatzteile sind oft schwer zu bekommen.
  • Lässt sich der Kinderwagen problemlos auf- und zuklappen?
  • Ist die Gebrauchsanweisung vorhanden?
Wichtig beim Kauf eines gebrauchten Wagens ist vor allem, dass Gestell, Bremsen, Gurte und Reifen in gutem Zustand sind. Matratzen und Zubehör, wie ein Sonnenschirm oder ein Regenverdeck, lassen sich in der Regel problemlos nachkaufen.
Zeit zum Spielen (Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Zeit zum Spielen (Foto: Thinkstock)

Gebrauchtes Spielzeug – damit spielt Ihr Baby am liebsten

Ab einem Alter von drei Monaten werden die Wachphasen des Babys immer länger und es will beschäftigt werden. Jetzt können Sie Ihr Baby mit Spielzeug eine Freude machen und es aktiv fördern. Gebrauchtes Spielzeug bietet die gleiche Qualität wie Neuware. Doch auf ein paar Punkte sollten Sie beim Kauf achten:
  • Besondere Vorsicht ist bei verwendeten Kleinteilen geboten. Durch das Waschen oder eine starke Abnutzung besteht die Gefahr, dass diese sich lösen und vom Kind verschluckt werden können.
  • Spieluhren oder Spielbögen sollten einwandfrei funktionieren. Die Batterien müssen sich austauschen lassen.
  • Beschädigte Spielwaren mit scharfen Ecken und Kanten nicht mehr benutzen, da sie für das Baby gefährlich sein können.
  • Prüfen Sie den Inhalt von Stapel- Steck- und Sortierspielen unbedingt auf Vollständigkeit, denn es ist ärgerlich, wenn einzelne Teile fehlen.
Geeignet für Babys zwischen 3 und 6 Monaten sind
  • Greiflinge,
  • Rasseln,
  • Schmusetücher,
  • Spielbögen oder sogenannte Activity Center,
  • Mobilés und
  • farbenfrohe Spiel- und Krabbeldecken.
Wird Ihr Kind dann beweglicher, krabbelt und sitzt es, hat es Freude an       
  • weichen Stoffbällen,
  • Stoffwürfeln, 
  • Stapel- und Sortierspielen sowie
  • Steckspielen.
Am Ende des ersten Lebensjahres beginnen die meisten Kinder zu laufen: Das beste Geschenk, das Sie Ihrem Kind in diesem Alter machen können, ist ein  Lauflernwagen oder sogenannter Babygeher. Diese finden Sie auch gebraucht in großer Auswahl. Mit so einem Lauflernwagen können Kinder sicher und ziemlich schnell die Welt erobern.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden