Herzinfarkt und Schlaganfall erkennen

Aufrufe 19 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
GESUNDHEIT - GESUNDHEITSVORSORGE
Herzinfarkt und Schlaganfall
Erkennung und Rettung / Selbstrettung


WAS MACHEN, WENN........?


Nehmen wir einmal an, es ist 18 Uhr. Du bist auf dem Heimweg und Du bist auf einer einsamen Strasse. Du hattest einen harten Arbeitstag. Du bist müde und frustriert und vielleicht auch noch gestreßt und aufgeregt.

Plötzlich verspürst Du stechende Schmerzen im Brustkorb, die sich rasch auf Arme und Beine und bis in das Gesicht ausbreiten. Vielleicht verspürtst Du auch noch eine beginnende Taubheit im linken Arm.

Panik erfasst Dich. Der nächste Arzt oder das nächste Krankenhaus sind nur 5 km entfernt, aber Du glaubst nicht, es bis dahin zu schaffen.

Du hast zwar mal an einem Kurs über Notfallmassnahmen oder einem Kurs über Erste Hilfe teilgenommen, aber niemand hat Dir gesagt, wie Du Dir selbst helfen kannst.

Viele Leute sind alleine, wenn sie eine Herzattacke haben. Wie aber kann man eine solche Attacke überleben, wenn man allein und ohne Hilfe ist? Man hat nur etwa 10 Sekunden Zeit, bevor man das Bewußtsein verliert.

Was kann ich in einer solchen Situation tun?


Das Wichtigste ist RUHIG BLEIBEN - KEINE PANIK!!

Und noch einmal RUHIG UND KEINE PANIK!!

ATME KRÄFTIG UND RUHIG UND TIEF EIN!
Das führt schon zu einer Beruhigung.

Beginne dann  ENERGISCH und so oft als möglich zu HUSTEN!

Vor jedem Husten wieder ganz RUHIG UND TIEF einatmen.

Das Husten muß so tief und anhaltend sein, als ob Schleim von tief aus dem Brustkorb hinausproduziert werden soll.

Das tiefe und ruhige Einatmen und das kräftige Husten muß alle 2 Sekunden wiederholt werden, bis Hilfe eintrifft oder das Herz wieder normal schlägt.

TIEFES EINATMEN BERUHIGT UND BRINGT SAUERSTOFF IN DIE LUNGEN. DAS HUSTEN DRÜCKT AUF DAS HERZ UND HÄLT DAS BLUT AM ZIRKULIEREN! DER DRUCK AUF DAS HERZ HILFT AUCH, DEN HERZRHYTHMUS WIEDER ZU NORMALISIEREN!
DADURCH SOLLTE ES MÖGLICH SEIN, DAS KRANKENHAUS ODER ZUMINDEST EINEN ARZT ZU ERREICHEN.

VOR HERZATTCKEN IST NIEMAND GESCHÜTZT! 
AUCH NICHT, WENN MAN ERST 20 ODER 30 JAHRE ALT IST.
Bei unserem heutigen Lebensstil sind alle Altergruppen gefährdet.


EIN WAHRES EREIGNIS:


Während einer gemeinamen Grillveranstaltung stolperte Lisa und fiel hin. Man wollte ihr einen Krankenwagen rufen, doch sie versicherte allen, daß sie in Ordnung sei und nur wegen ihrer neuen Schuhe gestolpert sei.

Sie wirkte ein wenig blass und zittrig, darum half man ihr, sich zu säubern und brachte ihr einen neuen Teller mit Essen. Lisa verbrachte noch einige Zeit heiter und fröhlich. Ihr Mann rief später an und ließ wissen, dass seine Frau ins Krankenhaus gebracht worden sei.

Dort ist Lisa gegen Mitternacht verstorben. Sie hatte beim Grillen einen Schlaganfall erlitten.

Hätten Lisa oder die Anwesenden gewußt, wie man die Anzeichen eines Schlaganfalles richtig deutet, dann könnte Lisa heute noch leben.

Ein Schlaganfall ist nicht unbedingt sofort auf Anhieb tödlich. Viele Menschen bleiben oft lange in einer Situation, in der sie auf Hilfe angewiesen sind. Aber selbst bei nicht tödlichem Ausgang bleiben in der Regel bleibende Schäden zurück, deren Intensität davon abhängig ist, wie schnell eine ärztliche Behandlung eingesetzt hat. Schnelles Erkennen und schneller Behandlungsbeginn sind hier extrem wichtig.

Ein Neurologe äußerte einmal, daß er die Auswirkung eines Schlaganfalles aufheben könne, wenn die betroffene Person ihm innerhalb von 3 Stunden vorgestellt würde. Der Trick sei, einen Schlaganfall zu erkennen, zu diagnostizieren und innerhalb der 3 Stunden mit der Behanlung zu beginnen, was aber für einen Laien nicht leicht ist.

Aber wie erkennt man einen Schlaganfall?


Es gibt 4 Schritte, um einen Schlaganfall zu erkennen:

1 - Bitte die Person, zu lächeln.  

     (Sie wird es nicht schaffen.)

2 - Bitte die Person einen ganz einfachen Satz zu sprechen

      (beispielsweise.ihren Namen und ihr Geburtsdatum zu nennen; oder einen einfachen Satz nachzusprechen, z.B. "Heute ist schönes Wetter".)

3 - Bitte die Person, beide Arme hoch zu heben.

      (Sie wird es nur teilweise oder gar nicht können.)

4 - Bitte die Person, die Zunge herauszustrecken.

      (Ist die Zunge gekrümmt und windet sich von einer Seite zur anderen, so ist das ebenfalls ein Anzeichen für einen Schlaganfall.)
 
Hat die Person bei einem dieser Schritte Probleme, sollte sofort nach einem Notarzt telefoniert  und die Symptome beschrieben werden.

Ein Arzt hat einmal gesagt, wenn man diese Informationen an mindestens 10 Personen weitergibt, kann man sicher sein, daß irgendein  Leben dadurch gerettet werden kann - es könnte sogar unser eigenes sein!

Übrigens:
Was mache ich wenn.......
Es ist durchaus sinnvoll, sich diese Informationen gelegentlich erneut durchzulesen und sich gedanklich schon mal auf so ungwöhliche Situationen vorzubereiten.  Im Fall des Falles ist eine aufkommende Panik dann auch leichter in den Griff zu bekommen. Je häufiger das Gehirn im Vorfeld gedanklich auf  etwas vorbereitet wird, desto automatischer wird es in einer Krisensituation nach einem daraus resultierenden Gedankenschema verfahren. Die Handlungen laufen dann fast automatisch ab und der Grad einer Panik wird im Ernstfall geringer sein, weil die Situation vertrauter ist.
 
Gib die vorstehenden Informationen bitte an so viele Personen wie möglich weiter. Im Gepräch, per Email, per Brief, egal wie. Sie können Leben retten.

Wir reden täglich viel über  Nebensächlichkeiten und versenden Emails und Briefe mit teilweise belanglosem Inhalt, da könnten wir doch auch einmal solch lebenswichtige Informationen mit weitergeben, z.B. indem dieser Ratgeber kopiert und an Freunde und Bekannte als Email oder Brief versendet wird.  Meint Ihr nicht auch?

Credits:
Dieser Ratgeber basiert u.a. auf  Informationen von
Mary PAGITZ, OSR, Pflegedienstleitung, Chirurgische Univ. Kliniken, Anichstr. 35, 6020 Innsbruck, Österreich i.V.m. einem Artikel aus dem Journal Nr. 240 des "Rochester General Hospital", Rochester, NY, USA

Und bitte nicht vergessen:
Wenn Sie der Ansicht sind, dass der Beitrag  hilfreich ist, dann freut sich der Schreiber über einen kleinen Mausklick auf den  "JA"  -Button unten, denn nur daran erkennt er, daß der Beitrag nicht nur aufgerufen, sondern auch tatsächlich gelesen wurde, und sieht darin einen Dank und dass die aufgewendete Zeit und Mühe nicht vergebens waren. Und wenn Sie von einer verlinkten Seite gekommen sind, hat dann nicht vielleicht auch die vorhergehende hilfreiche Link-Seite noch ein positives "JA" verdient? 
Auch meine anderen "Schreibereien" könnten von Interesse und hilfreich sein.     Einfach mal reinschauen. 
Angebotsrücknahme - Gebotsrücknahme - Streichnung     ABSCHIRMUNG - eine Betrugsmasche die daneben gehen kann
LEDER - hilfreiche Tipps zu Reinigung + Pflege                DER Fleckenratgeber von A - Z - diese Sammlung hilft
Zustandekommen eines Vertrages auf ebay                      Angebotsrücknahme - Streichung - auf ebay
Gefahrenübergang beim Internetkauf                                Verkauf für Lieferanten - Stellvertreterverkauf
versicherter Versand - ein großer Irrtum?                          Wer trägt das Risiko? Gefahrenübergang beim Internetkauf
Durch Abschirmung abgezockt - Was machen?                Keine Kaufpreiserstattung bei Negativbewertung?
Wer trägt die Rücksendekosten bei Widerruf ?                 CD DVD - entsiegelte Rückgabe - neues Urteil 
Benachrichtigung bei Paketzustellung beim Nachbarn       Keine verklebten Nagellackfläschchen mehr
Wer verbirgt sich hinter einer bestimmten IP Nummer ?     Reichweitengewinn für USB-Funksticks Surfsticks Antennen
Danke für Ihren Besuch.                               >   senator-bremen   <                    Updated 20120914 | 2000
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber