Herpes-Viren schnell und effektiv töten

Von Veröffentlicht von
. Aufrufe . Kommentare . 1 Leserwertung
Gut - zugegeben - für immer funktioniert es (leider !) nicht, denn die Herpesviren bleiben einem ja ein Leben lang. Die meiste Zeit befinden sie sich in in einer Art Lauerstellung. Hitze, Streß, Fieber und Ekel  sind neben verunreinigtem Geschirr wohl die Hauptursachen für ihren Blitzangriff.

Wenn ich das Kribbeln merke und die ersten Bläschen sich ankündigen, mache ich folgendes:
Ich lasse mir möglichst warmes Wasser über den befallenen Mundwinkel laufen (so heiß wie ich es für 20-30 Sekunden aushalte). Dann zB Lomaherpan (mit Melissenextrakt) drauf für 1-2 Tage und die nächsten Tage mit einer Wundheilsalbe gegen die Sprödigkeit und das Einreissen schützen. Natürlich die betroffenen Stellen immer mit einem Tempo abtrocknen, um eine Ausbreitung zu vermeiden.

Stellen, an denen man mit einem laufenden Wasserhahn nicht hin kommt: Wasser abkochen, und ein zusammengefaltetes Tempo immer wieder eintauchen und die stelle betupfen. Sobald die Hitze nachläßt, sofort wieder benetzen. Natürlich muss das Wasser in ein separates Gefäß, welches danach am Besten im Geschirrspüler landet (wieder wegen der Verbreitung).

Früher zog sich "mein" Herpes schmerztechnisch vom Mundwinkel nach oben zum Auge, und nach unten bis zum Hals.... obwohl die Bläschchen "nur" im Mundwinkel waren.

Seit ich warmes/heißes Wasser drüberlaufen lasse (und das hat man meistens auch in der Arbeit schnell in Griffnähe), habe ich nur noch die Bläschchen-Nachbehandung.

Ich wünsche jeder/jedem Herpesgeplagten/m, dass mein Tipp etwas hilft !!!
 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü