Heilung und Gesundheit und der Weg dorthin

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Reiki,  Pendel, Schüßler Salze, Biochemie, Orgon, Tachyon, Engel und Geistheilung, Heilen, Prana Lichtnahrung, Heilsteine, Kristalle, Amulette, Magnete, Schamanen, Gurus, usw. der Markt ist unüberschaubar riesig. Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und langes Leben wird unzähligen Methoden und Verfahren zugeschrieben. Und?


Heilsversprecher
Wenn es mir nicht gut geht, stimmt etwas nicht – was, ist zunächst vollkommen offen, aber auf jeden Fall von meinem gegenwärtigen oder vergangenen Handeln und Denken verursacht.

Sobald ich mir dieser Tatsache bewusst bin und danach lebe – sollte es mir deutlich besser gehen. Nun, das ist wohl zu einfach. Folgerichtig gibt es ungezählte „Heilsbringer“ die uns für mehr oder weniger Geld Besserung in Aussicht stellen. Mal abgesehen von dem Behandeln akuter Verletzungen und Erkrankungen ist es wirklich nur das: sie stellen uns Besserung in Aussicht mehr nicht – Methode egal.

Da halte ich doch besser meine paar Kröten zusammen und machen einen großen Bogen um die „Heilsbringer“, denn die Ursache des Übels liegt ja in meiner Verantwortung und Macht.

Hmmm, denken vermutliche einige jetzt, ganz so einfach ist es nicht – DOCH, NUR so kann ich es schaffen aktiv mein Leben zu gestalten wie es MIR gefällt.

Immer noch Widerspruch? Das kann ich nachvollziehen: da gibt es doch das Beispiel der guten Bekannten, die Ihre Probleme mit Hilfe eines Therapeuten in den Griff bekommen hat, und den Freund der dank Reiki seine quälenden Rückenschmerzen los geworden ist. Diese Fälle gibt es unbestritten – doch wie kann das sein, wenn es doch nur in MEINER MACHT liegen soll? Dieses Rätsel – so will ich es einmal nennen – kann und will ich nicht vollständig erklären. Es hat wohl mit Vertrauen in die Möglichkeiten (der Heilung), die Autorität des Heilsversprechers (der wird es schon richten) und Hoffnung (eventuell Endorphine oder so wenn wir uns ausmalen es ginge uns besser) zu tun.

Richtig ist aber auch, dass die Mehrheit der Menschen nicht wahrhaben will, das sie ihr Schicksal nur ganz alleine in der Hand haben. Dann kommen eben diverse Heilsbringer auf den Plan, die geschickt manipulieren: sie aktivieren die Selbst“heilungs“kräfte, die in jedem von uns stecken und geben uns Hoffnung auf Besserung (was anderes ist ein Heilsversprechen doch nicht). Dabei bedienen sie sich eines Rituals das wir audio-visuellen Wesen mit der (Selbst-)Heilung in Verbindung bringen. Bumms – das Ritual und damit der Zeremonienmeister hat geheilt.

Daran ist nicht auszusetzen, wenn wir begriffen haben, dass es hier nur um einen Anstoß zur Selbsthilfe geht.

Verwerflich wird es erst dann, wenn wir uns in eine Abhängigkeit zum „Heilsbringer“ begeben oder dieser sie sogar noch forciert und dann systematisch ausnutzt: Hier noch `ne Sitzung, dort eine Behandlung um die „tiefer liegenden Ursachen“ unserer Krankheit zu beseitigen.
Etwa so: Ein traumatisches Erlebnis unseres Urgroßonkels mütterlicherseits bestimmt unser Verhältnis zu Pferden als Symbol der Macht und damit zu unserem Vorgesetzten.

Kriminell ist es, wenn diese Heilsbringer sich selbst so weit erhöhen, dass sie überzeugt sind – gottgleich – immer alles zu wissen und richtig zu machen und Ihren „Streifen fahren“. Wenn akute Erkrankungen mit diversen Wässerchen „geheilt“ werden und niemand mehr darauf achtet, ob nun eine Besserung oder eine Verschlechterung eintritt. Oder wenn ein Heilsbringer nur die Symptome mit diversen Mittelchen behandelt, ohne uns zu helfen, die Ursache der Krankheit zu beseitigen.

Zusammengefasst: Wir sind immer verantwortlich was uns widerfährt – wer sich zu wenig bewegt und zuviel isst, wird übergewichtig und bekommt mit großer Wahrscheinlichkeit Stoffwechsel-, Kreislauf- und/oder andere Erkrankungen als Folge.

Als unstrittig nehme ich an, das es Methoden und Mittel gibt, die uns helfen gesund zu bleiben, wie es Verfahren gibt, fehlerhafte Steuerungen (psychische Probleme) loszuwerden und zu vermeiden.

Allein das Bewusstsein „ES IST ALLEIN IM MEINER MACHT“ macht hier den Unterschied – ich kann mich beliebiger Unterstützung bedienen, wenn ICH sie NUTZE und nicht die Unterstützung mich nutzt. Sobald wir dem „Heilsbringer“ Macht über unser Wohlbefinden geben, liefern wir uns aus und flüchten vor unserer Verantwortung für unser Leben – hier sind beliebige Schwierigkeiten, die daraus folgen, denkbar.

Statt unreflektierten Nutzens der "Segnungen" der klassischen Schulmedizin tritt hier wie ich immer wieder beobachte ein ebenso unrefletiertes Konsumieren sämtlicher zur Verfügung stehender alternativen Heilmethoden. Ich kenne zahlreiche Menschen, die immer und immer neue Wunderdinge zu berichten wissen...bis zum nächsten neuen und besserer Verfahren. Mensch Leute werdet wach!. 

Immer noch ungläubig? Gut, ein Beispiel: gesetzt den Fall Sie überleben als einziger einen Flugzeugabsturz, mit diversen Verletzungen – seien Sie sicher, dass das „Programm Leben“ alles, aber auch wirklich alles daran setzen wird, Sie am Leben zu erhalten. Nie kämen Sie in dieser Situation auf die Idee auf fremde Hilfe oder auf den Rat von einem zufällig Vorbeikommenden zu warten:

Statt dessen HANDELN Sie – wieso nicht IMMER?

Das Programm Leben ist in uns, wird uns aber immer und immer wieder mit immer und immer neuen, wohlklingenden Namen verkauft. Na denn man zu - ich halte mich doch lieber an mich.

Ich weiß, dass Sie freiwillig respektieren, dass dieser Text mein geistiges Eigentum darstellt - oder?
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden