Heckler&Koch G3 SAS AEG - M38-G1 von Lorcin

Aufrufe 21 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Das G3 von Heckler&Koch hat mich schon bei der Bundeswehr fasziniert. Leider gab es bisher nur teure Federdruck-Modelle (z.B. von Tokyo Marui). Aber mich interessieren Nachbauten von Automatik-Gewehren nicht, die nur Einzelschüsse abgeben können. Dann brachte die Firma LORCIN die G3 SAS zu einem akzeptablen Preis heraus.

  • Fotos der Heckler&Koch G3 SAS (Vollautomatik M38-G1 von LORCIN)

Erwähnenswert ist noch das vollautomatische HiCap-Magazin. Es funktioniert ohne zusätzliche Batterien. Die Mechanik ist beeindruckend einfach, und ich frage mich, warum es andere Softair-Hersteller nicht übernehmen. Um das Mag "scharf" zu machen, muß man nach dem befüllen solange auf den Knopf drücken, bis die BBs erscheinen. Magazin rein, 320 Kugeln rausrotzen! Wer die lästigen Rändelmagazine kennt, der weiß, warum ich so begeistert bin...

Das Gewehr G3 von Heckler&Koch blickt auf eine lange Entwicklungszeit zurück, denn in Grundzügen war bereits 1945 ein Vorgängermodell von den Mauserwerken entwickelt worden. Vom Typ her sind die Gewehre der G3-Baureihe Rückstoßlader mit feststehendem Lauf und beweglich abgestütztem Rollenverschluss. Die Waffe hat 6 Baugruppen, in die sie ohne Einsatz von Werkzeug (nur durch herausdrücken von Haltebolzen) von Hand zerlegt werden kann. Dies wurde in der Grundausbildung geübt, bis man es im Schlaf konnte. Das G3 hat eine beachtliche Power, und wer beim schiessen die Schulterstütze nicht vernünftig an seine Schulter gepresst hatte, der konnte Abends seine blauen Flecken bewundern.

Die Funktion- und das Konstruktionsprinzip des G3 waren bestimmend für weitere Waffenentwicklungen der Firma Heckler & Koch. Ob es nun weitere Sturmgewehre (HK 33, HK 41), Maschinengewehre (HK 21 oder HK 11), Präzisionsgewehre (HK PSG1), Maschinenpistolen (HK MP5) oder sogar Pistolen (HK P9s) waren, der Rollenverschluss des G3 hat sich bisher in vielen Varianten bewährt.

Das G3 SAS wird von LORCIN unter der Bezeichnung M38-G1 hergestellt.

>>> LIEFERUMFANG und DETAILS:

  • Beeindruckender 1:1-Nachbau der G3 SAS von Heckler&Koch
  • Vollautomatik mit Einzel- und Dauerfeuer
  • Gewicht ca. 2,1 Kg
  • Länge ca. 75 cm
  • Vollautomatisches HiCap-Magazin
  • Magazinkapazität ca. 320 BB-Bullets Kaliber 6 mm
  • 9,6 Volt Akku mit Ladegerät (Ladezeit ca. 7-8 Stunden)
  • Kein Hop-Up-System
  • Drei 22mm-Weaver-Schienen für LaserPointer, Suchlicht etc.
  • Tragegurt
  • Reinigungs-/Ladestab
  • Frontgriff
  • Schutzbrille
>>> TREFFERBILD:

Geschossen wurde im Zimmer / sitzend / aufgestützt / über Kimme und Korn
Scheibengröße: 14 x 14 cm
Munition: 6 Schuss 0,12g BB gratfrei
Entfernung: 4 Meter

>>> BEWERTUNG:

  • + Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • + Gute Verarbeitung
  • + Gutes Trefferbild
  • + Gute Feuerrate
  • + Drehbare Visierung (leider nur aufgesteckt)
>>> FAZIT:

Wenn man weiß, wo man beim zielen anhalten muß, dann kann man ein gutes Trefferbild erreichen. Der Streukreis ist (ohne HopUp) völlig in Ordnung. Allerdings mußte ich den Innenlauf nachträglich fixieren, denn der klapperte in der vorderen Führung. Das AutoMag ist der Hammer! Ich bin das Risiko eingegangen und habe ein volles Magazin ohne Unterbrechung verballert. Es gab nur wenige Leerschüsse, und ich dachte, das Mag wird niemals leer. Macht tierisch Spaß, das Teil!


>>> EMPFEHLUNG:

Punkte: 9/10 (Empfehlenswert)
•••••••••

Alle Angaben sind von mir eigenhändig nachgemessen, nachgewogen und nachgezählt worden, da ich festgestellt habe, daß die Daten der Anbieter (vor Allem bei der Magazinkapazität) nur selten mit der Realität übereinstimmen.

Für Anregungen, Ergänzungs- und/oder Verbesserungsvorschläge bitte folgendermaßen Vorgehen:

eMail@JINXproject666:
einfach auf meinen [ ACCOUNT ] gehen und rechts auf die Schaltfläche [Mit Mitglied Kontakt aufnehmen] klicken.

Am 17. Juli 2006 wurde von mir der [ 1. SOFTAIR-SAMMLER-CLUB bei eBay ] gegründet. Dort können Erfahrungen ausgetauscht werden, man kann sich Fotoalben der Club-Mitglieder ansehen oder sein eigenes Album erstellen, vor unseriösen Verkäufern oder Soft-Schrott warnen, Softair-Neuheiten vorstellen usw.
Neue Club-Mitglieder gesucht - jeder kann mitmachen!

Ich hoffe, ich konnte dem Einen oder Anderen als "Kaufentscheidungshilfe" nützlich sein und würde mich über eine positive Bewertung freuen...

Gruß aus Hamburch

© 2007 by JINXproject

Hey Softair-Freaks! Wie ihr seht, habe ich mir sehr viel Arbeit gemacht - und für euch ist es doch nur ein Maus-Klick. Also:

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden