Heckenpflanzen zwischenlagern

Aufrufe 48 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Sie können nicht sofort nach Erhalt der Lieferung die wurzelnackte Heckenware einpflanzen.

 Was ist zu tun ?

 Manchmal machen Ihnen besondere Umstände die sofortige Pflanzung unmöglich.

 Das kann mit der Witterung, mit noch nicht abgeschlossenen Vorbereitungen oder anderen Dingen zusammenhängen.

 Dann sollten die Pflanzen natürlich nicht ungeschützt herumliegen.

 Bis zu einer späteren  Pflanzung können Sie die Pflanzen wie nachfolgend beschrieben frisch halten.


Für eine kurzfristige Zwischenlagerung von 2 bis 4 Tagen reicht es aus, die erhaltenen

wurzelnackten Pflanzen an einen kühlen und windgeschützten Ort (zum Beispiel in die Garage) zu legen,die Wurzeln feucht zu halten und mit einem feuchten Tuch oder Sack zu bedecken.


Falls eine längerfristige Zwischenlagerung notwendig ist, empfiehlt es sich,die Pflanzen einzuschlagen.

Dazu legen Sie die Pflanzen auf den Boden und bedecken die Wurzeln mit lockerer Erde oder einem Erdsubstrat (sofern vorhanden),das Sie bis zur Pflanzung immer feucht halten.

Sie können aber auch einen noch besseren Einschlag vornehmen,indem Sie die erhaltenen Pflanzen in einen Graben stellen oder schräg einlegen und anschließend wieder mit der Aushub-Erde anfüllen.



Diese Methode empfiehlt sich vor allem bei einer Frist von mehr als 2 Wochen bis zur Pflanzung.

Vergessen Sie auch bei einem „Einschlag“ nicht das regelmäßige Gießen.

Danach kann man sich bis zum Frühjahr mit dem Pflanzen Zeit lassen.


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden