Heck-, Front-, Seiten-Scheiben für den Traktor finden

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Heck-, Front-, Seiten-Scheiben für den Traktor finden

Die Verglasung von Traktor- und Baumaschinenkabinen besteht aus wichtigen und sicherheitsrelevanten Einzelbauteilen bzw. Scheiben. Darüber hinaus kann die Verglasung der Traktoren auch einige Komforteigenschaften mit sich bringen, die insbesondere an die Besonderheiten des Arbeitseinsatzes angepasst werden können. Nicht nur bei der Verglasung selbst gibt es einige Faktoren, die Sie vor dem Kauf berücksichtigen sollten. Ebenso kann es bei unterschiedlichen Ausführungen eines Traktormodells maßgebliche Unterschiede in der Bauweise geben. Je nach Bauweise benötigen Sie auch unterschiedliches Zubehör zur Reparatur. Bei modernen Traktoren ist es sogar sinnvoll, dass das Einsetzen neuer Scheiben von einer Meisterwerkstatt durchgeführt wird.

Das Herstellungsmaterial für die Verglasung von Traktoren und landwirtschaftlichen Nutzmaschinen

Grundsätzlich kommen bei der Traktorverglasung dieselben Materialien zum Einsatz wie bei den Scheiben herkömmlicher Fahrzeuge. Allerdings gibt es darüber hinaus Kabinen, die statt Glasscheiben Kunststofffenster besitzen. Bei den Kunststoffverglasungen handelt es sich um Acrylglas, auch Plexiglas genannt. Ein Vorteil dieser Art der Scheibenverglasung ist die hohe Elastizität, die das Acrylglas aufweist. Selbst große, die Scheibe treffende Steine oder andere Gegenstände bringen das Plexiglas nicht zum Brechen. Dafür verschleißt Kunststoffglas wesentlich schneller. Es wird milchig und undurchsichtig. Auch kann eine Wärmeschutz- oder UV-Schutzbeschichtung nur schwer erfolgen. Dazu müssen besondere Scheibenfolien auf die Kunststoffverglasung montiert werden.

Beim Sicherheitsglas gibt es deutliche Unterschiede: ESG- und VSG-Verglasung

Bei herkömmlichen Seiten-, Heck- und Windschutzscheiben wird immer Sicherheitsglas verwendet. Entweder handelt es sich dabei um Einscheibensicherheitsglas (ESG-Verglasung) oder Verbundsicherheitsglas (VSG-Verglasung). Wie auch bei für den Straßenverkehr üblichen Fahrzeugen wie Pkws und Lkws besteht die Front- oder Windschutzscheibe oft aus einer VSG-Scheibe, während Seiten- und Heckscheiben aus ESG bestehen können. Beide Sicherheitsglasvarianten können eine Tönung vorweisen. Verbundsicherheitsglas kann dem Einscheibensicherheitsglas gegenüber noch mit einer speziellen Metallschicht bedampft sein, die einen erheblichen Wärmeschutz darstellt.

Gesundheitsrelevante Aspekte bei der Verglasung

Die Verbundsicherheitsglasscheiben bieten noch mehr Vorzüge. Durch eine sich zwischen den Glasscheiben befindliche Folie kann eine VSG-Scheibe durch darauf treffenden Schall nicht so stark schwingen, denn die Schwingungen werden gedämpft. In der Folge hat eine VSG-Verglasung einen besonders hohen Schallschutzfaktor, was bei zahlreichen Arbeiten mit landwirtschaftlichen Geräten nicht nur zusätzlichen Komfort darstellt. Die gesundheitsschädliche Wirkung von Lärm auf die Ohren kann dadurch drastisch reduziert werden. Aber auch als Wärmeschutzverglasungen zeichnen sich VSG-Verglasungen besonders gut aus. Der Innenraum von Traktorkabinen erhitzt sich weniger stark, eine Klimaanlage benötigt weniger Energie.

Die besonderen Eigenschaften von Verbundsicherheitsglas

Trifft ein Gegenstand mit großer Wucht auf ESG-Scheiben, zersplittern diese in Tausende kleine Glasteile. Diese Glassplitter bergen zwar immer noch ein Verletzungsrisiko durch die scharfen Kanten, allerdings sind dramatische Verletzungen durch die geringe Größe der einzelnen Splitter ausgeschlossen. Beim Verbundsicherheitsglas sind die Auswirkungen gänzlich anders. Die VSG-Scheibe besteht aus zwei einzelnen Glasscheiben, dazwischen wird eine spezielle Folie eingelegt. Diese Folie ist hoch elastisch und reißfest. In einem speziellen Verfahren, wofür ein Autoklav zum Einsatz kommt, wird dieser Vorverbund zwischen Folie und Glas bei Temperaturen um die 140 Grad Celsius und bei einem Druck von bis zu 12 bar zu einem festen Verbund zusammengefügt - Folie und Glas verbinden sich fest miteinander. Trifft nun ein schwerer oder genügend schneller Gegenstand auf die Verbundglasscheibe, zerberstet diese zwar, allerdings bleiben die Splitter mit der Folie verbunden. Gerade bei modernen Traktoren bestehen Frontscheiben oftmals aus VSG. Seitenscheiben in der Regel aus ESG und Heckscheiben sowohl ESG als auch VSG - abhängig vom Hersteller und eventuell der gewählten Ausstattung.

Die verschiedenen Montagetechniken bei Front-, Seiten- und Heckscheiben

Die Montagetechnik unterscheidet sich maßgeblich, jedoch unabhängig von der jeweiligen Sicherheitsglas-Ausführung. Bis in die 1990er wurden Scheiben mit einem umschließenden Gummi in den Fensterrahmen eingezogen. Moderne Traktoren besitzen Scheiben, die zum Teil verklebt werden. Aber auch verschraubte Scheiben kommen zur Anwendung. Diese verschraubten Scheiben sind zumeist extra ausstellbare Seiten-, Heck- oder Frontscheiben. Aber auch mit Gummi eingezogene Scheiben können Ausstellfenster sein. Verklebte Scheiben jedoch werden über den Falz im Fensterrahmen fest mit der Kabine verbunden. Daher sind diese ein wesentliches Element der gesamten Verwindungssteifigkeit der Kabine des Traktors.

Einbau von verklebten Scheiben

Verklebte Scheiben dürfen nur von der zertifizierten Werkstatt eingebaut werden. Das wiederum hat zur Folge, dass das Austauschen auch nur durch einen zertifizierten Fachbetrieb (Meisterwerkstatt) durchgeführt werden darf. Weil diese verklebten Scheiben ein wichtiger Bestandteil der Torsionssteifigkeit sind, wird dafür auch ein besonders hochwertiger Klebstoff verwendet, nämlich Kleber auf Basis von Polyurethan. Bei der Montage ist daraus zu achten, dass am Fensterrahmen Klebereste der alten Scheibe vollständig entfernt werden. Dabei muss der alte Kleber dennoch vorsichtig entfernt werden, da die darunter liegende Lackschicht der Kabinenlackierung nicht beschädigt werden darf. Andernfalls kann sich hier später Wasser sammeln und zu einer schnellen Rostbildung führen. Aber auch fettige Rückstände wie von den Händen sind im Anschluss zu entfernen, bevor der neue Kleber aufgetragen wird. Außerdem wird nach der Reinigung noch ein spezieller Haftgrund auf Scheibe und Rahmenfalz aufgetragen. Je nach Umgebungstemperaturen kann der Kleber dann bis zu 24 Stunden zum Aushärten benötigen, bevor Sie den Traktor wieder einsetzen können.

Die Montage von Scheiben mit Gummieinzug

Bei älteren Traktoren werden die Scheiben mit einem Scheibengummi eingezogen. Im Lauf der Jahre verliert dieser Gummi seine Elastizität und wird porös bzw. brüchig. Dadurch kann Wasser in die Kabine eindringen oder Korrosion entstehen. Beim Austausch einer Scheibe sollten Sie daher unbedingt auch einen neuen Scheibengummi passend zur Scheibe kaufen. Einige Verkäufer bieten sogar Sets an, die aus Scheibe und Gummi bestehen. Daneben benötigen Sie aber auch eine lange Leine, die Sie ringsherum in das Gummi einziehen können. Außerdem muss das Gummi mit einer Scheibenmontagepaste eingeschmiert werden, um leichter in den Fensterrahmen zu gleiten, wenn Sie das Gummi mithilfe der Leine über den Rahmenfalz ziehen.

Für verschraubte Scheiben Zubehör eventuell gleich mitbestellen

Auch um verschraubte Scheiben können sich Dichtgummis befinden. Diese sollten ebenfalls kontrolliert und nach Zustand mit ausgetauscht werden. Gegebenenfalls ist es hier ergänzend empfehlenswert, auch die Verschraubung zu erneuern, da diese oftmals korrodiert oder oxidiert ist - je nachdem, aus welchem Material die Verschraubung besteht. Dazu kommen spezielle, großflächige Unterlegscheiben und Unterleggummis zum Abdichten der Verschraubungsbohrung. Eventuell sollten Sie auch den Ausstellmechanismus bzw. Ausstellrahmen überprüfen und bei dieser Gelegenheit ebenso erneuern.

Nicht immer ist ein Scheibentausch dank moderner Reparaturmöglichkeiten wirklich nötig

Ebenso sollten Sie überprüfen, ob ein kompletter Scheibenaustausch tatsächlich notwendig ist. VSG-Verglasungen können auch kleinere Schäden aufweisen. Sind Risse und Beschädigungen durchschnittlich nicht größer als 5 cm, kann die Scheibe mit hoch klarem Kunstharz aufgefüllt werden. Dabei erlangt die Scheibe nahezu dieselbe Steifigkeit wie vor dem Schaden. Allerdings dürfen solche Beschädigungen nicht im Sichtfeld des Fahrers instand gesetzt werden. Ob eine Reparatur der Verbundglasscheibe erfolgen kann oder nicht, kann Ihnen auch ein Fachmann mitteilen.

Sinnvolles Zubehör für die Scheibenmontage besonders bei größeren Scheiben

Gerade für große Scheiben wie Windschutzscheiben und Heckscheiben empfiehlt sich neben dem Montagezubehör für geklebte Scheiben eine großflächige Schaumstoffmatte zum Auflegen der Scheiben auf den Boden, damit Sie die Scheibe besser reinigen und mit Haftgrund für den Scheibenkleber einstreichen können. Nachdem Sie das Gummi eingesetzt haben, wird die Scheibe von außen aufgesetzt. Um selbst mit großen Scheiben ohne Mühe hantieren zu können, ist es ratsam, zwei spezielle Griffe für Fensterscheiben mit Saugnäpfen, auch Scheibenträger genannt, zum Befestigen auf der Scheibe zu kaufen. Die Saugnäpfe saugen sich schonend an die Scheibe und können mittels einer integrierten Mechanik sehr leicht entfernt werden, weil sich beim Betätigen die Saugnäpfe wölben, sodass diese sich von alleine lösen.

Neben den Tönungen der Scheiben können Sie auch Tönungsfolien verwenden

Sämtliche Sicherheitsverglasungen, also ESG gleichermaßen wie VSG, können Sie klar und in verschiedenen Tönungen erwerben. Erhältlich sind getönte Scheiben in grüner, blauer oder bronzener Tönung. Natürlich können Sie auf sämtliche Scheiben zusätzliche Tönungsfolien anbringen, um so einen noch größeren Schutz gegen Wärme und UV-Strahlung zu erhalten. Selbst für den Schallschutz eigenen sich solche Folien aufgrund der bereits genannten Eigenschaften hervorragend. Neben einer blasenfreien Montage müssen Sie jedoch auch hier einige Besonderheiten berücksichtigen. Die Tönungsfolien müssen insbesondere dann, wenn der Traktor auf öffentlichen Straßen bewegt wird, ein Prüfzeichen besitzen, das auch sichtbar ist, also nicht aus der Folie herausgeschnitten werden darf.

Gesetzliche Bestimmungen und Transportbedingungen unbedingt beachten

Achten Sie beim Kauf von Heck-, Seiten- oder Frontscheiben ebenso darauf, dass auch die Scheiben selbst über die vorgeschriebenen Prüfzeichen verfügen. Diese sind meist klein in einer Ecke der Scheibe aufgedruckt. Einige Verkäufer fotografieren das Prüfzeichen extra ab und stellen es ein. Außerdem sollten die Eigenschaften der neuen Glasscheibe mit denen der alten übereinstimmen und beispielsweise dieselbe Tönung wie die restliche Verglasung besitzen. Dazu kommt, dass geklebte Scheiben nicht alternativ durch eine eingezogene Scheibe mit Dichtgummi bzw. Scheibengummi ersetzt werden können. Anders herum gilt das natürlich auch. Stellen Sie darüber hinaus sicher, dass der Verkäufer die gekaufte Scheibe ordentlich verpackt. Die Scheibenhersteller bieten dazu besonders große Kartonagen an, die die Scheiben entsprechend gut schützen. Schenken Sie gerade bei großen Scheiben wie Windschutzscheiben den Versandbedingungen große Aufmerksamkeit. Denn es gibt einige Scheibenanbieter, die solch große Scheiben ausschließlich regional anbieten, um sie entweder in einem bestimmten Umgebungsradius auszuliefern oder zur Selbstabholung anbieten.

Wählen Sie die passende Scheibe in Ruhe aus und vergleichen Sie die Produktdaten mit denen Ihres Traktors

Vergleichen Sie die Daten der kaputten Scheibe genau mit denen der angebotenen Produkte. Bei Seitenscheiben, die aus Einscheibensicherheitsglas bestehen und in so kleine Teile zerspringen, dass Sie die Daten des Prüfzeichens nicht mehr erkennen können, greifen Sie auf die der andere, gegenüberliegenden Seite zurück. Ebenso können Sie die original verwendete Scheibe über die Schlüsselnummern aus den Fahrzeugpapieren identifizieren. Handelt es sich um einen sehr alten Traktor, hilft unter Umständen der Verkäufer mit entsprechenden Infos anhand Ihrer zur Verfügung gestellten Daten weiter. Eventuell ist es auch sinnvoll, neben dem bereits zuvor erwähnten Zubehör auch noch Glasreiniger zu bestellen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden