Headset Netcom GN9120

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo,

da ich beruflich recht viel telefonieren muss und es dabei auch zu längeren Telefonkonferenzen kommt, hatte ich das gleiche Problem wie viele die beruflich viel telefonieren.
Ständig einen lahmen Arm von Höhrer halten, steifen Nacken von Höhrer zwischen Ohr und Schulter klemmen, wenn man mal etwas mitschreiben oder am Computer tippen muss.
Also erst einmal ein Schnurlostelefon mit Freisprechfunktion angeschafft. Klasse für mich, aber leider konnte mich kaum noch einer verstehen da ich zu weit vom Mikro weg war oder mein Tippen die Sprache übertönte.

Mehr oder weniger durch Zufall habe ich dann in einem Büro einer Tochtergesellschaft ein Kabelloses Headset benutzt und war begeistert. Diese war zwar ohne Kabel zu headset, doch die Basis war mit einem Festtelefon verbunden.
Nach einigen Suchen im Internet und dem ersten Schock über die empfohlenen Preise bin ich dann auf das Netcom GN9120 gestoßen. Dises Headset ist abgesehen vom Netzteil völlig Kabelos. Weder vom Headset zur Basis noch von der Basis zu einem Telefon wird ein Kabel benötigt. Einfach das Headset als Mobilteil an einem DECT Telefon oder Telefonanlage(z.B. Siemens Gigaset) anmelden und los geht es.

Gespräche können direkt angenommen werden und das Headset hat 3 Knöpfe. Leiser, Lauter und Auflegen/Abheben. Durch einen "Doppelklick" auf Leise wird das Mikro muted/unmuted. Beim Headset dabei waren 2 Bügel. Einmal ein Clip der wie bei Mobiltelefonheadset direkt um die Ohrmuschel greift und ein Bügel der über dem Kopf geht wie bei einem klassischen Kopfhöhrer. Ich persöhnlich bevorzuge den letzteren.
Bei ausgehenden Gesprächen wälht man ganz nochmal mit dem Telefon und übergibt dann ans Headset.

Die Sparchqualität ist hervoragend was mir auch von den den Leuten am anderen Ende immer wieder bestätigt wird. Die Ackuladezeit ist ausreichend, hat sich aber durch einen von Netcom empfohlenen Ackutausch vor kurzem etwas verkürzt.
Der Ackutausch wurde im übrigen für mich völlig kostenlos durchgeführt, nach registrierung auf der Website hatte ich 2 Tage später den Ersatztacku in der Post.

Das Headset habe ich selbst um die 100€ bei ebay bekommen. Ich sehe auch immer wieder Angebot mit dem ungefairen Preis. Auf keinen Fall sollte man die empfohlene Preisempfehlung von 250-350€ bezahlen!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden