Hausstaubmilben

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo und Guten Tag sagt ProCaVe-Team




Ratgeber: Hausstaubmilben


Diese 0,3 mm kleinen Spinnentiere lieben es warm und wohlig. Bevor der Mensch anfing, seine Häuser zu beheizen und Fenster und Türen zu verriegeln, so dass es das ganze Jahr über gleichmäßig warm ist, lebten die Milben vorwiegend in Vogelnestern und im Gefieder der Vögel.

Seit es bei uns zuhause so schön kuschelig ist, haben sie es sich in unserer Nähe bequem gemacht und zwar dort, wo sie die meiste Nahrung finden: in unseren Betten. Denn Milben leben von unseren Hautschuppen. Da sich unsere Haut permanent regeneriert, stoßen wir die abgestorbenen Hautzellen regelmäßig ab. Das ergibt etwa 0,5 bis 1 Gramm pro Tag und Mensch.

Natürlich verlieren wir Hautschuppen nicht nur im Bett, sondern wir verteilen sie, wo immer wir uns auch hinbewegen. Im Bett verbringen wir allerdings soviel Zeit wie an kaum einem anderen Ort. Zudem haben das Gesicht, aber auch Hände und Füße - und im Sommer noch viel mehr Körperfläche - direkten Kontakt zum Bettlaken. Daher ist das Bett der optimale Futternapf für die Milben. Bis zu zehn Millionen Milben leben in einer einzigen Matratze.


Danke für Ihre Aufmerksamkeit, Ihr ProCaVe-Team

weiter sehr hilfreiche Ratgeber:

Kaltschaum / HR-Scham / Klimaschaum

richtige Matratzenpflege

Maßnahmen gegen Milben

Bierfalle für Schnecken

Komfortausstattung bei Lattenrosten

Verstellvarianten bei Lattenrosten

Ameisen im Haus bekämpfen

Asche als Pflanzendünger

Insektenverschmutzung vom Autolack entfernen
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber