Hausmittel zur Lederpflege

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hausmittel zur Lederpflege

Ob als Bezug für Wohnmöbel oder als Kleidungsstück: Leder ist gefragt und schick, aber auch sehr empfindlich. Bei eBay finden Sie Mittel zur Lederpflege für jede Art von Leder.

 

Fett ist für Leder ein wahrer Jungbrunnen

Leder wirkt dann besonders edel, wenn es geschmeidig ist. Um das zu erreichen, ist Lederfett ein geeignetes Pflegemittel. Fett gibt es in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel in schwarzer Farbe, farblos oder besonders hochwertig mit Bienenwachs. Doch es geht auch einfacher: Auch mit einer Bodylotion können Sie Ihre Stücke aus Leder prima pflegen. Was zur Rückfettung der Haut dient, funktioniert auch bei Leder hervorragend. Einzige Bedingung: Die Bodylotion sollte nicht parfümiert sein, da die Parfümstoffe das Leder angreifen könnten. Tragen Sie das Pflegemittel Ihrer Wahl mit einem weichen Lappen in kreisenden Bewegungen und ohne Druck auf. Wollen Sie Hosen oder Jacken pflegen, sollten diese auf einer glatten Oberfläche liegen oder auf einem Kleiderbügel hängen. Sobald Lotion oder Lederfett eingezogen sind, ist das Leder wieder geschmeidig und fühlt sich fast wie neu an.

 

Balsam eignet sich besonders gut für die Pflege von Glattleder

Balsam gibt es für die Haut und auch für die Pflege von Leder. Balsam ist besonders für gedeckte Glattleder geeignet und wird auf Basis von Wachs oder Harz hergestellt. Besonders beliebt für die Herstellung von Lederbalsam ist Bienenwachs, da es vergleichsweise einfach zu beschaffen und zu verarbeiten ist. Lederbalsam eignet sich ideal für die Pflege von Gebrauchsgegenständen aus Leder, denn Harz und Wachs überziehen das Leder mit einer wasser- und schmutzabweisenden Beschichtung. Für Möbelstücke oder das Interieur von Fahrzeugen ist Lederbalsam auf Basis von Bienenwachs weniger geeignet, denn das Wachs hat eine knarzverstärkende Wirkung. Zur Imprägnierung von Hosen oder Jacken aus Leder eignet sich der Lederbalsam dagegen gut, denn sowohl Harze als auch das Wachs schließen die Poren des Leders und sorgen so dafür, dass kein Wasser von außen eindringen kann.

 

Lederreiniger für das Auto dringt tief in die Poren ein

Für die Reinigung von Ledersitzen im Auto können Sie ebenfalls zur Bodylotion greifen, sollten ab und zu aber noch einmal mit einer Lederpflege für das Auto nachhelfen. Der Grund: Die Lederpflege dringt tiefer in die Poren ein und sorgt so dafür, dass Sie auch tief sitzendem Schmutz mit einer Bürste zu Leibe rücken können. Das ist besonders wichtig, wenn Sie beispielsweise die Ledersitze Ihres Autos nachfärben wollen. Erfolgt vor dem Färben nämlich keine gründliche Reinigung, wirkt der Schmutz unter der neuen Farbe wie eine Trennschicht, was sich besonders bei hellem Leder deutlich erkennen lässt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber