Hausmittel-Tipps rund ums Bier

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hausmittel-Tipps rund ums Bier

Hopfen, Malz und Wasser. Das sind die Grundpfeiler zum Bier brauen. Das Bier ist eines der populärsten Getränke unserer Welt. Ein Trinkgenuss in unzähligen Geschmacksvariationen und Braustufen. Doch schon immer hat man sich nicht nur mit der durststillenden, sondern auch mit weiteren Wirkungen des Bieres auf den menschlichen Körper beschäftigt. Denn das Braugetränk kann auch als Heil- und Hausmittel verwendet werden. In welchen Bereichen das Bier Wunder bewirkt, erfahren Sie bei hier.

 

Bier als Medizin – große Wirkung bei geringem Genuss

Auch wenn Bier ein Genussmittel ist: Gegen Erkältungen eingesetzt, ist es alles andere als ein Trinkvergnügen. Denn damit das Bier seine positiven Eigenschaften aktivieren kann, die gegen eine Erkältung wirken, muss es warm sein. Erst dann entfalten sich die ätherischen Öle und die Bitterstoffe des Brauerzeugnisses optimal. Diese wirken in erster Linie beruhigend auf den Körper und verhelfen zur natürlichsten Medizin der Welt – einem gesunden Schlaf. Durch die Wärme des Bieres gerät der Körper zusätzlich ins Schwitzen und scheidet so schneller Bakterien und Giftstoffe aus. Ein bewährtes Hausmittel, für Kinder allerdings nicht geeignet.

 

Mit einem Wisch – Bier als Politur im Haushalt

Schön glänzende, polierte Möbel sind toll anzusehen. Dabei brauchen Sie allerdings nicht zu chemisch hergestellten Möbelpolituren zu greifen, denn auch hier lässt sich Bier einsetzen. Und wieder entfaltet das Getränk erst in warmem Zustand seine Fähigkeiten. Erhitzen Sie das Bier leicht und befeuchten Sie einen Lappen mit der erwärmten Flüssigkeit. Anschließend reiben Sie Ihre Möbel vorsichtig damit ein. Sie werden sehen: Der Glanz lässt Ihre Holzmöbel im Handumdrehen wie neu erscheinen. Während sich industrielle Politurmittel in den Poren des Holzes absetzen können und langfristig zu Flecken führen, ist beim Bier keine Gefahr für das Möbelstück zu erwarten. Natürlich sauber und glänzend. Probieren Sie es aus!

 

Schöne Haare – Bier als Pflegemittel für das Haupt

Bier ist gut für das Haar. Ein Tipp, den viele Mütter und Großmütter ihren Töchtern mit auf den Weg gaben. Auch hier gilt es, einige Hinweise zu beachten: Wenn Sie das Bier als Pflegemittel für Ihr Haar verwenden möchten, geben Sie das Getränk aus der Flasche erst auf Ihren Kopf, nachdem Sie Ihre Haare mit einem reinigenden, milden Shampoo vorbehandelt haben. Erst dann ist das Haar bereit, die Pflegestoffe des Bieres aufzunehmen. Eine Haarkur aus Bier und Lavaerde oder Ei kann zusätzlich für Glanz sorgen. Auch als griffiger Haarfestiger ist Bier verwendbar. Geben Sie etwas Bier in Ihre Handfläche und verteilen Sie es im Haar oder füllen Sie etwas Bier in eine Zerstäuber-Flasche.

 

Machen Sie Schädlingen mit Bier den Garaus

Auch im Garten können Sie mit Bier arbeiten. Verwenden Sie es als wirksame Waffe gegen Schädlinge aller Art. Schnecken im Salatbeet lassen sich beispielsweise durch eine Bierfalle beseitigen. Dafür stellen Sie Becher im Garten auf, in die Sie etwas Bier einfüllen. Leicht im Boden versenkt, locken diese Bierbecher Schnecken an, die in die Trinkgefäße kriechen. Wenn Sie zusätzlich etwas Zucker in die Falle geben, werden selbst Ameisen und Käfer davon angezogen. Für diese Art von Schädlingsfalle eignet sich übrigens auch alkoholfreies Bier.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden