Harte Riffs, weiche Akkorde: die 3 coolsten Vintage-Gibson-Modelle

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Harte Riffs, weiche Akkorde: die 3 coolsten Vintage-Gibson-Modelle

Der Begriff Vintage bei Musikinstrumenten bedeutet nicht einfach nur, dass die betreffenden Instrumente alt sind. Sie weisen auch bestimmte Klangeigenschaften auf, die entscheidend zu ihrer Beliebtheit beitragen. Begehrte Vintage-Gitarren von Gibson stammen in der Regel aus der Zeit vor 1970. Denn in den ersten zwei Nachkriegsjahrzehnten bewegte sich die Verarbeitung innerhalb des Unternehmens auf besonders hohem Niveau.

 

Die Gibson L-5 - ein Klassiker mit langer Geschichte

Die Gibson L-5 wurde erstmals 1923 gebaut. Sie wird auch heute noch aus hochwertigem Holz von Hand gefertigt. Dennoch sind alte Modelle der Jazzgitarre, die ursprünglich eine reine Akustikgitarre war, besonders begehrt. In Varianten mit Tonabnehmer wurde die L-5 unter anderem von Jazzlegenden wie Wes Montgomery, Keith Richards, Eric Clapton und John Mayer gespielt. Ihr edles Aussehen sorgt zusätzlich zu den Klangeigenschaften für die große Beliebtheit dieser Vintage-Gitarre.

 

Die Gibson Les Paul 1957 - in Gold am begehrtesten

Die Les Paul ist zweifellos die bekannteste Gitarre aus der Produktion von Gibson. 1957 wurde sie erstmals mit Humbucker-Tonabnehmern ausgestattet, ein entscheidender Schritt hin zu der Les Paul, wie wir sie heute kennen. Aus optischen Gründen besonders begehrt sind bei vielen Liebhabern von Vintage-Gitarren die frühen Modelle mit Goldtop. 1958 setzte sich das neue Sunburst-Finish durch, das bald charakteristisch für die Gibson Les Paul werden sollte.

 

Die Gibson Super 400 - ein optisches Meisterwerk

Die Gibson Super 400 wird auch heute noch hergestellt, allerdings in sehr kleiner Stückzahl. Wer sich für den Kauf entscheidet, muss sich auf eine lange Wartezeit einstellen. Noch schwieriger und vor allem teurer ist es, an alte Modelle heranzukommen. Wie die L-5 war die Gibson Super 400 ursprünglich ein rein akustisches Instrument, das erst seit Beginn der 50er-Jahre mit Tonabnehmern verfügbar war. Die hochwertigen Materialien und die aufwendige Verarbeitung sorgen nicht nur für einen exquisiten Klang. Vintage-Modelle der Gibson 400 gehören vielleicht zu den schönsten Gitarren, die jemals gebaut wurden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber