Harry Potter und der Halbblutprinz

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


-------Der Film--

Titel: Harry Potter - und der Halbblutprinz
Genre: Fantasy
Länge: 153 Minuten
Jahr: 2009
FSK: 12
Nach dem Buch von Joanne K. Rowling

---------------Mitwirkende--

Regie: David Yates
Drehbuch: Steve Kloves
Darsteller: Daniel Radcliffe - Harry Potter
Rupert Grint - Ron Weasley
Emma Watson - Hermine Granger
Jim Broadbent - Horace Slughorn
Helena Bonham Carter - Bellatrix Lestrange
Robbie Coltrane - Rubeus Hagrid
Warwick Davis - Filius Flitwick
Michael Gambon - Albus Dumbledore
Alan Rickman - Severus Snape
Maggie Smith - Minerva McGonagall
Timothy Spall - Peter Pettigrew
David Thewlis - Remus Lupin
Julie Walters - Molly Weasley
Mark Williams - Arthur Weasley
Tom Felton - Draco Malfoy


---------------Inhalt--

Und auch Harry Potter geht in die 6 Runde... Voldemort regiert das Geschehen in der Zauberwelt es verschwinden immer mehr Leute .
Auch Hogwarts ist kein sicherer Ort mehr. Doch Dumbledore kümmert sich mehr darum einen Weg zu suchen Voldemort für immer zu vernichten, auch die Ausbildung von Harry ist ihm wichtig.
Zu diesem Zweck engagiert Dumbledore seinen alten Freund und Kollegen, den ahnungslosen Lebenskünstler Professor Horace Slughorn. Denn Dumbledore ist überzeugt, dass Slughorn mit seinen guten Beziehungen über entscheidende Informationen verfügt.
Währenddessen spielt sich in Hogwarts eine Romanze nach der anderen ab - Harry fühlt sich immer stärker zu Ginny hingezogen - doch Dean Thomas geht es genauso. Und Lavender Brown hat sich Ron ausgesucht, aber nicht mit Romilda Vanes Schokolade gerechnet! Währenddessen kocht Hermine vor Eifersucht, will aber ihre Gefühle auf keinen Fall zeigen.
Doch hat sich unbemerkt jemand in Hogwarts auf die Suche nach einem Weg in das Schloss für die Todesser zu suchen.
All dies endet in einer Tragödie und bringt eine unerwarteten Verlauf in die Saga.

Was ist im Buch anders?

Das Ende des Films wurde abweichend zum Buch dargestellt. So wird Harry nicht von Dumbledore gezwungen, seinen Tod unter dem Tarnumhang mit anzusehen, sondern folgt Dumbledores Bitte, nicht einzugreifen, und stellt sich dabei auch Snape nicht in den Weg. Des Weiteren entfallen das Duell des Ordens des Phönix mit den Todessern innerhalb der Schule und die Beerdigung Dumbledores im Film komplett.

-------Bewertung--

All die großen Effekte und die düßtere Endzeitstimmung können nichts ändern. Der 6te Teil der Saga ist im Vergleich sehr schwach - Der Film ist von allem eine bisschen aber nichts richtiges. Es wird versucht eine Mischung aus Action, Drama, Fantasy und Comedy zu machen.
Dies ist nur in Maßen gelungen, ich war hab weder gelacht noch geweint, noch war ich beeindruckt von den Action-Scenen. Alles was von mir kam war ein Achselzucken und ein "Ganz nett".
Auch wird mir der klassische Fantasy Film zu sehr zu einem Teenie-Film, zu viel kindliche Romanzen.
Dazu kommt doch die mehr oder weniger große Abweichung zum Buch (siehe oben) die original Geschichte ist doch immer die Beste, wie man auch schon bei Herr der Ringe etc. gesehen hat.
Ich kann sagen das mich das Buch echt beeindruckt hat, der Film jedoch nicht. Er ist ganz nett zum Zeitvertreib und, dass man ihn "gesehen hat" aber mehr auch nicht.
Schlagwörter:

Harry

Potter

Film

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden