Hardwaregebundene und Hardwareungebundene Software

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Es gibt Hardwaregebundene und Hardwareungebundene Software von MS

Hardwaregebunden bedeutet: Die Software läuft nur auf einem PC des Herstellers. Zu erkennen an der Aufschrift >> "Vertrieb nur mit einem PC von XY". Diese CD´s haben meistens auch einen Aufdruck des Herstellers in Ringform in der Mitte. Die Softwarelizenzen werden verbilligt an die Hersteller ausgegeben und die CD´s fragen bei der Installation die Hardware vom PC ab. Installation auf anderen Rechnern ist nicht möglich. Support gibt es nur vom PC Hersteller.

Hardwareungebunden bedeutet: Die Software lässt sich auf allen Rechnern installieren. Hier gibt es nur zu beachten, dass es verschiedene Versionen gibt.

1. Händlerversion Vollprodukt Uneingeschränkt Nutzungsfähig mit Support von Softwarehersteller (z.B. MS 2 Anfragen an Support kostenlos).

2. Händlerversion OEM Produkt. z.B. Windows. Uneingeschränkt Nutzungsfähig mit eingeschränktem Support vom Softwarehersteller. Auch zu erkennen an der Aufschrift "Geeignet für den Vertrieb mit einem neuen PC" ohne PC Hersteller Angaben.

3. Hersteller OEM Recovery bzw. Reinstallations Produkt.  Eingeschränkt Nutzungsfähig z.B. Windows. Auch zu erkennen an der Aufschrift "Geeignet für den Vertrieb mit einem neuen PC" mit PC Hersteller Angaben. Bei einer nötigen Neuinstallation (nach Systemausfall,Virenbefall) kann unter Umständen ein Datenverlust auf dem Windowslaufwerk auftreten. Da diese CD´s in der Regel den Auslieferungszustand des PC herstellen. Die Software kann aber auf einem neuen System eingesetzt werden. Support gibt es nur vom PC Hersteller da der Hersteller die Software verbilligt bekommt und dafür den Support übernimmt.

Wichtig ist aber: Alle Versionen sind ohne gültigem, dazugehörendem Lizenzkey, Handbuch und umgekehrt ohne CD nutzlos, egal ob Vollprodukt oder Recovery.

OEM Produkte können bei Microsoft nur noch per Telefon aktiviert werden. Sollte auch dies nicht funktionieren wird man an einen Mitarbeiter von MS weitergeleitet. Wenn z.B. der Key schon zu oft genutzt wurde oder falsch ist, kann MS zur Klärung der Rechtmäßigkeit (Produktprüfung) schon mal die Einsendung der Software + Key verlangen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden