Handydiebstahl, Betrug am Kunden

biene181161
VonVeröffentlicht von

Handy und Zubehör - aufrund Abhandenkommens des 2 Monate alten Handys meines Sohnes, schaue ich mir die Verkäufe seiner Marke natürlich genau an - er möchte gleiche Marke und Aussehen hier ersteigern.

Bei der Artikelsuche fiel mir nun auf, dass man schon bei den Angeboten der Käufer anhand kleiner Dinge ersehen kann, dass es sich womöglich um Hehlerware handeln könnte:

wenn das Handy als neu/geschenkt/Vertragsverlängerung/anderes Handy gekauft deklariert wird und, obwohl das Handy erst 1-3 Monate alt, keine original Verpackung vorhanden ist und Unterlagen. Auch fiel mir ein Angebot auf, in welchem die Verkäuferin ein zu Weihnachten geschenktes Handy OHNE Ladekabel veräußern möchte (in der Regel hängt an geklauter Ware solches nämlich nicht) mit der Begründung, es sei ein Turboladekabel und dieses möchte sie an ihrem neuen Handy verwenden. Anhand dieser Aussage gehe ich davon aus, dass sie ein baugleiches Handy gekauft hat, sonst könnte sie das Ladekabel ja nicht verwenden. Da kommt bei mir aber die Frage auf, warum sie die Ladekabel dann nicht einfach austauscht, damit der Käufer auch ein Ladekabel mit dem 2 Monate alten Handy erwerben kann?

Einen Tag nach Einstellung meines Ratgebers bekam ich folgende Mail, die ich im Originaltext hier einstelle - die Verkäuferin allerdings anonymisiere. Die Dame reagierte mir etwas zu heftig auf meine Frage nach dem Ladekabeltausch und: wer telefoniert schon 8 Std im Büro??? Da arbeitet man in der Regel - mein Chef würde mir was husten bei Privattelefonaten in der Länge, dass ich das Handy wieder im Büro laden muss. Außerdem würde mir der anständige Verkauf des Handys vorgehen, denn dem Käufer steht die Garantie ja wirklich zu wenn das Handy erst von Weihnachten 2007 und SAUBERE Ware ist. Hier die Mail und bildet euch selber ein Urteil:

Hallo Biene181161,

Hallo, das Ladekabel meines jetztigen Handy habe ich im Büro und das Turboladegerät habe ich Zuhause, so erspart mir das viel Zeit und ich kann immer telefonieren.Das Handy habe ich von meinem Ex bekommen, nachdem ich kein Wort mehr mit ihm rede ist mein stolz größer als meine vernunft und deshalb habe ich keine rechnung. IST DAS ERKLÄRUNG GENUG und wenn sie mir nicht glauben oder auf irgendwas hinaus wollen, dann Bieten sie bitte nicht auf das Handy !!! MfG Verkäuferin Mustermann

Für Fehler in diesem fettgedruckten Text bin ich nicht verantwortlich, er wurde 1 zu 1 von der Verkäuferin übernommen ;-)

Oder anderer Fall: baugleiches Handy wieder, der Anbieter verkauft ein im Januar diesen Jahres erworbenes Handy mit der Begründung, er habe ein weiteres geschenkt bekommen und wolle dieses nun lieber nützen, weshalb er das selbst gekaufte Handy nun hier bei ebay verkaufe. Den Verkäufer habe ich angeschrieben wegen der Rechnung, da ich diese wegen der Garantieansprüche natürlich auch gerne hätte. Es kam keine Antwort!! Und normal habe ich bis jetzt von JEDEM Verkäufer auf Fragen Antwort erhalten. Ebayer achten nämlich auf Service am Kunden - die echten ebayer jedenfalls. Ferner möchte ich darauf aufmerksam machen: gekaufte Ware, die sich im nachhinein als Hehlerware herausstellt - im schlimmsten Falle hat man nämlich die Polizei vor der Türe stehen - ist futsch. Die Ware wird von der Polizei beschlagnahmt, somit ist die Ware weg und das Geld gleichzeitig auch. Denn bei gestohlener Ware besteht kein Anspruch mehr auf finanziellen Ausgleich. Deshalb - Anzeigen IMMER genau lesen und den Verkäufer fragen. Im Zweifel - Finger weg!!! Rechtsmittel sind hier zwecklos, wenn man Glück hat kommt man noch selbst mit der Beschuldigung der Hehlerei dran. Denn rechtlich schützt Unwissenheit nicht vor Stafe!

Auch werden Handys angeboten -Text: Handy XYZ 2 GB Speicherkarte. Abgebildet ist ein Handy der Marke XYZ und wer nur Bild anschaut und bietet ohne zu lesen, da Handy sehr günstig erscheint, ersteigert überteuert eine Speicherkarte. So gesehen heute in ebay - Speicherkarte ist mittlerweile bei 94 EURO und in jedem Fachladen für höchstens 29 - 49 Euro zu erhalten!!!

Ich hoffe, ich konnte mit meinen Entdeckungen etwas helfen.

Übrigens:Bei Diebstahl nicht nur Sim-Karte sperren lassen, sondern auch Handy direkt über die IMEI-Nr. beim Provider (Unterlagen hierfür IMMER gut zuhause aufbewahren)-der Dieb kann somit GAR NICHTS MEHR mit dem Handy anfangen-weder Musik hören, spielen - alle Funktionen sind deaktiviert :-) und das Handy kann allerhöchstens noch als Briefbeschwerer dienen.

 

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü