Handy Betrug mit teuren Telefonnummern ACHTUNG !!!

Aufrufe 22 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Telefon klingelt.
Die Geschichte beginnt mit einer frohen Botschaft. Tausende vielleicht auch Zehntausende von Handys klingelten bundesweit.

Auf den ersten Blick elektronische Post der freundlichen Art. Der Empfänger wird beim Vornamen angesprochen Hallo Sascha, es wäre schön, wenn du dich wieder mal bei mir meldest. Gruß M. Punkt

Auch alle anderen Handybesitzer werden von ihrem vermeintlichen Duzfreund M. ganz persönlich angesprochen. Wer zurückruft landet ohne Vorwarnung auf einer gebührenpflichtigen Nummer und wird von einem Tonband solange in der Leitung gehalten, bis er merkt. M. will gar nicht mit ihm sprechen. Kosten: 3,63 pro Minute.

Für die Staatsanwaltschaft eindeutig Betrug.

Die Sache scheint klar. Dennoch sind die vermeintlichen Duzfreunde kaum zu stoppen. Ein anderes Beispiel.

Um 77 Prozent billiger telefonieren, darauf ist Pfarrer Gerd Ballon reingefallen. Er bekommt den Tipp eines vermeintlichen Freundes per Fax ins Büro.

Probier es, es funktioniert super - sagt P.-Punkt

Der Pfarrer wählt per Faxabruf eine gebührenpflichtige 0190iger Nummer und geht zum Mittagessen. Sein Fax aber  arbeitet weiter. Als er wieder kommt hat sein Gerät 29 wertlose Seiten Papier ausgespuckt. Mit der Telefonrechnung dann der zweite Schreck der Fax Tipp zum Gebührensparen kostet ihn am Ende 265 Euro.

Zurück zur Handy Masche:
Der Duzfreund Trick funktioniert vollautomatisch. Namen und Nummern von Handybesitzern werden eingescannt und per Computer massenhaft verschickt. Einziges Ziel Die Empfänger möglichst lange in der Leitung zu halten.

Musik bzw. Gesang

Die Freude hält an bis zur Telefonrechnung. Oft ist die gebührenpflichtige Nummer hinter einer anderen Vorwahl versteckt.

Ein Dschungel von Varianten, sagen die Verbraucherschützer. Hunderte von Faxen mit Betrugs- und Täuschungsabsichten stapeln sich auf dem Tisch der Spezialistin für Gebührennummern. Beispiele aus der reichhaltigen Gebühren-Trickkiste:

    Brigitte Sievering-Wichers
    Verbraucherzentrale Stuttgart
    Hier werden Verbraucher ganz konkret aufgefordert, zu politischen Themen Stellung zu nehmen. Das Ergebnis interessiert aber die Verursacher gar nicht. Wir kennen auch das Stichwort, dass Verbraucher zum Beispiel eine Kleinanzeige aufgegeben haben, ihr Auto zum Beispiel anbieten wollten und dann auf ihrem Anrufbeantworter eine Nachricht hatten: Bitte rufen sie uns zurück. Und dann war es eine versteckte 0190-iger Nummer mit der gearbeitet wurde. Und wenn man dann anfragte, dann ging es gar nicht mehr um das Auto. Es ging nur darum, das Gespräch in die Länge zu ziehen, um so Geld zu verdienen.


Wer steckt hinter diesen Abzockereien?

Die Telekom sagt: Sie schreibe nur die Rechnung. Die Nummern werden von der Regulierungsbehörde vergeben. Die Regulierungsbehörde verweist an die Betreiber. Die Gebührennummern-Betreiber wiederum reichen die Verantwortung weiter an ihre Kunden und die verstecken sich oft hinter falschen Adressen.

    Brigitte Sievering-Wichers
    Verbraucherzentrale Stuttgart
    Verbrauchern darf keine E-Mail, keine Fax-Werbung, keine SMS zugeschickt werden, ohne deren Einverständnis. Wir könnten also wegen eines Verstoßes gegen dieses Gesetz die Firmen abmahnen oder auch die Firmen verklagen. Aber das Problem ist bei all diesen Sachen, dass wir keine zustellfähige Adresse haben, der wir so eine Abmahnung zustellen können und daran scheitern wir momentan. Wir können also aus diesem Grunde keine Abmahnung abschicken und auch keine Klage erheben.

Hier beißt sich die Katze in den Schwanz. Immerhin: die betrügerische Rückrufaktion von M. wurde jetzt abgestellt. Der Umsatz von rund einer Viertelmillion Mark eingefroren.

Telefon klingelt.

Aber vielleicht hat M. morgen schon wieder eine neue Adresse und eine neue Geschäftsidee. Deshalb gilt: frohe Botschaften von seltsamen Absendern - einfach löschen!


Quelle: ARD

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden