Handtaschen im Herbst 2014: Modetipps aus erster Hand

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
 

Kaufen Sie Ihre Schuhe oder sogar Ihr ganzes Outfit passend zur Handtasche? Sie haben schon 20 Stück und verlieben sich immer wieder in neue Modelle? Worauf Sie sich im kommenden Handtaschenherbst freuen können, erfahren Sie hier.
Handtaschen im Herbst 2014: Modetipps aus erster Hand


1. Shopper

Was im letzten Winter aktuell war, kann immer noch getragen werden. In der Kategorie Shopper gewinnt das Modell von Manish Arora mit dem extravaganten, psychodelischen, grünen Muster. Was muss reinpassen? Wer mehr als nur Handy und Scheckkarte transportieren möchte, liegt mit dieser XXL-Tasche der Extraklasse genau richtig: Der indische Designer ist bekannt für seine ausgefallenen, farbenfrohen Entwürfe und schon lange kein Geheimtipp mehr.
 


2. Klassiker

Nobles Understatement ist angesagt. Vor allem Chanel steht mit der legendären Pattentasche für bewährten Chic, während andere Brand-Addicts auf die feine italienische Marke TOD'S schwören. Die Tod's D-Cube Handtasche Mini aus glänzend glattem Leder mit eher rustikalem Erscheinungsbild ist tatsächlich eine Alternative. Die Farben der Henkeltasche mit abnehmbarem Schulterriemen reichen von Rostrot bis Schwarz. Schönes Detail: Das Futter aus Seidensatin und die kontrastreichen Konturen.
 


3. Nylon

Alle lieben Kipling. Warum? Die Nylon-Taschen gibt es in unzähligen Varianten, von edel über handfest, von uni bis bunt, mit floralen oder grafischen Ornamenten. Kipling steht für Leichtigkeit, ist unkompliziert und ein verlässlicher Begleiter zu jeder Gelegenheit. Sich hier für ein Modell zu entscheiden, fällt schwer, am liebsten möchte man sie alle haben.
Cool für Mütter: Der Baby Backpack ist leicht und hat ultraviel Platz für Fläschchen, Windeln, Spielzeug und mehr. Auch eine Babymatte gehört dazu.
 


4. Jobtauglich

Businesstaschen müssen nicht unbedingt öde und streng sein. Dennoch sollten sie, nach außen und innen Professionalität transportieren. Unser Favorit ist die modern designte Aktentasche Villette vom Label Delsey. Der anthrazitfarbene Aktenkoffer hat zwei Innenfächer mit einem speziell entwickelten PC-Stoß-Schutz. Gut: die perfekte Kombination mit der gesamten Kollektion, dem Trolley-System. So passt eins zum andern und wirkt gut organisiert.
 


5. Schwarz

Schwarze Handtaschen sind schon immer und wohl für immer in Mode. Im Herbst/Winter 2014/2015 wird reines Schwarz jedoch weniger zu sehen sein, denn der Trend geht zum Farbmix. Schwarz wird kombiniert mit sattem Rot, warmen Naturtönen oder zarten Pastellfarben. Vor allem der Designer Michael Kors bringt frischen Wind in die Taschen- und Modeszene. Der Herbst-Favorit für den Herbst 2014: Michael Kors „Sutton Center Stripe Satchel“. Sie besticht durch luxuriöse Schlichtheit, gepaart mit klaren Linien, Formen und Farben. Die Kombination von Dunkel und Hell macht diese Bag definitiv zu etwas ganz Besonderem. Gestylt praktisch: Der Magnetverschluss und die variabel einstellbare Trageweise.
 


6. Urban-Art

Die Berlin Bag von Liebeskind ist eine der lässigsten Taschen der aktuellen und der kommenden Saison. Der coole Vintage-Look passt auf die Straßen der Hauptstadt, in den angesagten Club, aber ebenso ins Straßencafé oder an die Strandpromenade. Sie kommt in der sanften Farbe Stone genauso gut an wie im kühlen Smoke oder dem angesagten Steel. Neben  funktionalen Extras wie einer Reißverschluss-Tasche zeigt sie Detailverliebtheit – das Berliner Bär-Innenfutter und die aufwendig gestaltete Rückseite aus geflochtenen Lederbändern sind schon toll. Urbaner Pluspunkt: Die Berlin Bag lässt sich als Henkel- und als Schultertasche tragen.
 


7. Clutch

Auch im nächsten Herbst halten Frauen ihre Tasche gern lässig unter den Arm geklemmt oder dekorativ in der Hand. Fashion Victims greifen zu der mit silbernen Pailletten bestickten Baguette Bag von Fendi – für den großen Auftritt in der Oper oder beim Filmball. Darin verschwindet Lippenstift, Handspiegel, i -Phone und ein Geldschein. Mit ganz oben auf der Skala: das äußerst stylische Clutch aus Wollbrokat und Lurex des Designers Dries van Noten.
 


8. Rucksack

Der Taschenhersteller schlechthin ist die italienische Marke Mandarina Duck. Von Handtasche über Shopper, von Aktentasche oder Portemonnaie, über Reisetasche und Trolley bis Backpack, hier verbinden sich zeitloses elegantes Design mit vollendeter Funktionalität. Dunkles, sattes Rot und sanftes Brandy passen sich den Herbstfarben der Saison harmonisch an, ohne zu dominieren. Unser Favorit im Segment City-Rucksack: Die ultraleichte "Slide Shoulder Bag". Ihr Schultergurt aus Leder lässt sich ganz einfach in Rucksacktragegurte verwandeln. Das ist nicht nur praktisch, sondern sieht auch gut aus.
 


9. Retrobeutel

In jeder Saison dabei und also auch in diesem Herbst: Der Vintage-Beutel "Noe" von Louis Vuitton ist retro und trendy zugleich. Die Tasche mit dem charakteristischen Kordelzug, seinerzeit zum Tragen von Champagnerflaschen entwickelt, gibt es bereits seit 1932 und wird heute noch als Must-have gehandelt.
Neben Louis Vuitton haben übrigens auch die Luxuslabels Prada (Bucket Bag), Marc Jacobs, Gucci diese spezielle Taschenform aufgegriffen.
 


10. Ethnostyle

Nicht nur zum Hippie-Look passt der Ethnostyle perfekt. Er ist auch ist wie gemacht für den Herbst: Erdige Farben zu warmen Rot- und Goldtönen, dick verarbeitete Stoffe mit Kordeln oder Wildleder sind trendige Reminiszenzen an die goldene Jahreszeit.
Auf Handtaschen spezialisiert hat sich dabei vinge fashion. Erdverbunden ist der Hersteller übrigens nicht nur bei der Kollektion. Auch der Klimaschutz wird beim Transport zertifiziert großgeschrieben.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden