Handpflege mit Fingerspitzengefühl!

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Handpflege mit Fingerspitzengefühl!

Ihre Hände bringen Ihre Persönlichkeit zum Ausdruck

Die Hände eines Menschen sind ständig im Einsatz, erbringen jeden Tag hohe Leistungen und verrichten sehr viel Arbeit. Sie sind eigentlich ständig in Bewegung und halten nur sehr selten still. Darum sollte der Besitzer seinen Händen auch mindestens ebenso viel Bedeutung bei der Pflege beimessen wie dem Rest seines Körpers. Bei ihrer Arbeit und ihren Bewegungen kommen Ihre Hände auch mit unzähligen Gegenständen und Materialien in Kontakt, die mitunter Spuren hinterlassen oder sich negativ auf die Haut auswirken. Das Arbeiten mit scharfen Reinigungsmitteln kann beispielsweise unschöne und belastende Hautreizungen hervorrufen. Kommt man täglich mit viel Wasser in Kontakt, kann auf Dauer die Haut ausgetrocknet werden. Auch permanent staubige Arbeit beziehungsweise generell Arbeit, die mit viel Schmutz verbunden ist, kann zur Austrocknung oder Reizung der Haut führen. Gönnen Sie Ihren Händen daher am besten so oft wie möglich eine angemessene Erholungskur. Beispielsweise eine Maniküre bei einem ausgebildeten Kosmetiker. Oder aber Sie nehmen die Pflege Ihrer Hände komplett selbst in die Hand. Als Grundlage für dieses Vorhaben bieten sich die sehr vielfältigen Produkte aus dem Bereich Beauty und Gesundheit an.

Pflegen Sie Ihre Hände täglich mit Produkten für die Maniküre

In der Kosmetik wird zwischen Maniküre und Pediküre unterschieden. Während sich die Pediküre mit Ihren Füßen beschäftigt, widmet man sich bei der Maniküre ganz und gar den Händen. Sie müssen nicht unbedingt einen Fachmann oder eine Fachfrau im Gebiet der Kosmetik aufsuchen, wenn es um die Pflege Ihrer Hände geht. Selbst wenn Ihre Hände auch in größerem Ausmaß geschunden sind, finden Sie bei Produkte, mit denen Sie ihnen ausreichende und nachhaltige Pflege zuteilwerden lassen können.
Dabei ist die Maniküre nicht nur eine Domäne des weiblichen Geschlechts. Auch Männer haben sehr oft das Bedürfnis, ihren Händen etwas Gutes zu tun. Allerdings beschränken sie sich dabei eher auf die wesentlichen Dinge, während für viele Frauen zum Beispiel auch das Lackieren der Nägel von großer Bedeutung ist. Damit es jedoch gar nicht erst so weit kommt, dass die Haut Ihrer Hände ausgetrocknet ist, Sie unter Hautreizungen leiden oder Ihre Fingernägel unansehnlich werden, sollten Sie am besten nach jeder erledigten Arbeit oder jeder Handlung, die Ihre Hände besonders in Anspruch nimmt, direkt im Anschluss für einen nötigen Ausgleich sorgen, um Ihre Hände und Ihre Haut im natürlichen Gleichgewicht zu halten.

Die richtigen Schneide-Instrumente für Ihre Fingernägel

Die Fingernägel des Menschen sind neben ihren natürlichen Funktionen auch ein ganz besonderes Aushängeschild für die Attraktivität der Frau oder des Mannes. Ungepflegte Fingernägel machen grundsätzlich einen schlechten Eindruck und lassen für Außenstehende möglicherweise nur den Schluss zu, dass es sich bei der entsprechenden Person auch um jemanden handeln muss, der nicht besonders viel Wert auf sein Äußeres zu legen scheint. Die Pflege der Fingernägel und der Hände an sich ist also nicht nur aus gesundheitlichen, sondern insbesondere auch aus ästhetischen Gründen Pflicht.

Nagelscheren und Nagelknipser

Damit Sie Ihre Fingernägel optimal schneiden und modellieren können, benötigen Sie unter anderem eine spezielle Nagelschere oder ähnliche Produkte, die zum Kürzen der Nägel entwickelt wurden. Neben den Nagelscheren gibt es zum Beispiel auch Nagelknipser respektive Nagelzwicker, die man mitunter sogar am Schlüsselbund befestigen kann. Das ermöglicht das Kürzen oder Stutzen der Fingernägel sogar unterwegs. Allerdings sind die Knipser nicht so individuell zu handhaben wie eine Nagelschere.

Nagelzangen

Ähnlich verhält es sich auch mit der Nagelzange, die eine Art Mischung aus Nagelschere und Nagelknipser ist. Sie mutet an wie eine Kneifzange, ist jedoch gegenüber der Nagelschere etwas umständlich in der Handhabung. Ein dagegen sehr nützliches Utensil ist die Nagelhautzange. Sie hat eine etwas kleinere Schneide als die Nagelzange, wodurch sie besonders gut geeignet ist, um die Nagelhaut zu entfernen. Zum Schneiden der Nägel selbst eignet sich letztendlich die Nagelschere am besten. Sie ist besonders einfach zu handhaben und durch die speziell geformten Schneiden, welche vom Scherenhebel an gebogen sind, ideal der Form der Fingernägel angepasst. Manche Nagelscheren besitzen statt der gebogenen auch abgewinkelte Schneiden, weswegen sie auch insbesondere für die Pediküre geeignet sind. Mit ihnen kann man die Nägel der Füße in normaler Position schneiden, ohne dabei das Handgelenk verdrehen zu müssen oder besondere Gefahr zu laufen, sich zu verletzen.

Mit Nagelfeilen entfernen Sie Unebenheiten

Haben Sie sich die Nägel geschnitten, bleiben oft unschöne Unebenheiten oder Kanten zurück, die durchaus auch störend sein können. Das Schneiden mit einer Nagelschere hinterlässt auch trotz der abgerundeten Form der Schneiden nicht immer perfekt rund geschnittene Nägel. Mitunter muss man nachhelfen, um die Rundungen zu perfektionieren. Hierfür eignen sich Nagelfeilen ganz besonders gut. So können Sie zwischen verschiedenen Angeboten wie Glasfeilen, Metallfeilen, Polierfeilen, Sandpapierfeilen und weiteren Möglichkeiten wählen. Achten Sie darauf, dass Sie sich vorzugsweise eine abwaschbare Feile zulegen, so dass sie möglichst oft wiederverwendbar ist.
Mit der Feile können Sie unsauber geschnittene Finger- und auch Fußnägel nach Ihren Wünschen in die richtige Form feilen, bis es keine störenden Grate und unschönen Kanten mehr gibt. Neben der Modellierung der Nagelspitzen eignen sich Feilen auch für das Entfernen oder Eindämmen von Hornhaut beziehungsweise Nagelhaut. Auch dicke, zum Beispiel durch Nagelpilz entstandene Hornschichten auf den Nägeln lassen sich mit Nagelfeilen relativ leicht reduzieren.
Wichtig ist, dass Sie, falls Sie Hornhaut feilen wollen, dies bei trockener und nicht bei nasser Haut tun. Ist die Haut nass, besteht die Gefahr, dass Sie leicht und ohne es zu bemerken zu viel Haut entfernen und sich dadurch verletzen. Weil Haut immer weicher wird, je länger sie nass ist, können Nagelfeilen bei etwas zu festem Druck auch weiter als gewünscht in die Hautschichten vordringen und so zu schmerzhaften Abschürfungen führen. Es empfiehlt sich daher, erst nach der Maniküre zu baden oder zu duschen.

Komplette Sets für eine umfangreiche Maniküre

Viel Mühe beim Kauf sparen Sie sich, wenn Sie sich von vornherein statt für einzeln gekaufte Produkte gleich für ein komplettes Maniküre-Set entscheiden. Die angebotenen Produkte sind auch in diesem Fall recht vielfältig. In der Regel werden Sie in solch einem Set all das vorfinden, was für eine gute und gelungene Maniküre von Nöten ist. Das sind für gewöhnlich in kleineren Sets ein bis zwei Scheren, ein Nagelknipser und ein oder zwei verschiedene Nagelfeilen. In größeren Sets können Sie sich auch an einer größeren Auswahl erfreuen. Hier kann das Angebot auch schon mal sehr großzügig ausfallen und Ihnen eine breite Palette an Produkten wie Nagelscheren, Hautscheren, Feilen, Nagelknipser, Nagelhautzangen, Pinzetten, Hautschieber, Nagelreiniger und mehr bieten. Wenn Sie also schon beim Kauf für jede erdenkliche Situation vorsorgen wollen, sind Sie mit solch einem Set sicherlich am besten beraten. Üblicherweise werden solche Sets in einem passenden und nützlichen Etui angeboten.
Auch für die perfekte Behandlung von Ihrer Nagelhaut gibt es spezielle Sets von Produkten für die Nagelhautpflege, mit denen Sie Ihrer Nagelhaut die beste erdenkliche Behandlung zukommen lassen können. In solch speziellen Sets finden Sie meist Nagelfräsen mit einer Vielzahl von verschiedenen Aufsätzen. Mit ihnen ist sowohl das Designen der Fingernägel als auch die perfekte Pflege der Nagelhaut möglich. Extra für das Entfernen von Nagelhaut werden Ihnen bei eBay auch Nagelhautentferner in verschiedenen Ausführungen und Produktvariationen angeboten.

Behalten Sie den Überblick mit Lupenlampen

Während einer Maniküre und auch während einer Pediküre ist es nicht immer einfach, alles genau im Auge zu behalten. Manchmal sind die Stellen, die Sie zur Pflege bearbeiten möchten, so klein und schwierig zu erreichen, dass Sie sich mitunter auch aus Angst vor möglichen Verletzungen nicht trauen, die entsprechenden Stellen zu behandeln. Um in solchen besonderen Situation die Maniküre nicht abbrechen zu müssen, sind sogenannte Lupenlampen eine große Bereicherung für ihre gelungene Maniküre. Der Name beschreibt das Produkt eigentlich schon in Gänze perfekt. Es handelt sich dabei um eine beleuchtete, recht große und meist an einem beweglichen Arm angebrachte Lupe mit Beleuchtung, die Ihnen die Arbeit an Ihren Händen um ein Vielfaches erleichtert. Sie können solche Lupenlampen beispielsweise an einem Tisch oder an Ihrer Kommode anbringen und behalten somit immer alles genau im Blick. Aber auch kleinere Varianten, die Sie wie eine normale kleine Schreibtischlampe auf den Tisch oder die Badezimmerablage stellen können, sind nützliche Helfer bei Ihrem Vorhaben. Soll es etwas größer und flexibler sein, zum Beispiel wenn Sie ein eigenes Nagelstudio besitzen, bieten sich auch mobile Lupenlampen an, die Sie von jeder beliebigen Stelle an eine andere rollen können.

Nach der Maniküre brauchen Ihre Hände Feuchtigkeit

Haben Sie Ihre Maniküre erfolgreich abgeschlossen, sollten Sie Ihren Händen nun die Feuchtigkeit gönnen, die für eine gesunde und schöne Haut nötig ist. Generell ist es ratsam, dass Sie sich nach jedem Waschvorgang auch die Hände mit einer Creme oder Lotion einreiben, die Feuchtigkeit spendet und die Haut beruhigt, damit Ihre Haut nicht unnötig austrocknet oder gereizt reagiert. Je öfter Sie Ihre Hände waschen, desto wichtiger ist danach das Eincremen. Mit extra für die Haut Ihrer Hände entwickelten Handcremes aus dem Bereich Beauty und Gesundheit sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite und in der Lage, ein vorzeitiges Altern Ihrer Haut zu vermeiden. Um die Nachhaltigkeit Ihrer Pflege so lange wie möglich genießen zu können, ist Regelmäßigkeit besonders wichtig. Es ist Ihnen kaum damit gedient, wenn Sie Ihren Händen nur gelegentlich etwas Pflege zukommen lassen. Was täglich in großem Maße beansprucht wird, sollte auch täglich gepflegt werden. Und gerade Ihre Hände haben die bestmögliche Pflege verdient.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden