Handhabung und Features der Neotionbox 1000s

Aufrufe 21 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Für alle die mit dem Gedanken spielen sich die Neotionbox 1000s zuzulegen hier ein paar Tipps.:

Zur generellen Handhabe des Receivers bleibt erst mal zu sagen, dass er im allgemeinen eine recht gute Kanalerkennung hat, die (bei korrekt eingestelltem LnB) eine gute Bildqualität der Programme auch bei niedrigerer Empfangsqualität ermöglicht. Wenn auch bei mir der TV-Scartanschluss ein seltsames Wellenmuster auf den Schirm zaubert. Der YUV-Ausgang arbeitet tadellos und der VCR-Ausgang ebenfalls. An der Rückseite des gehäuses befinden sich noch eine RS232-Schnittstelle zum Softwareupdate via PC (über Sattelit kann er zwar aber bekommt man keine Updates). Ausserdem ein USB-Port, der ist allerdings nur für die Programmverwaltungssoftware, sowie für eine PVR-Software,die beiliegen sollte (was sie bei mir nicht tat).Das LnB-Signal kann durch den zweiten, ebenfalls an der Rückseite befindlichen Anschluss, nach der Verwendung durch die Neotionbox an einen Analogen Receiver durchgeschliffen werden. Ein weiteres Feature der Box ist die DiscECQ1.2- Unterstützung, das integrierte FullX- Abo, sowie ein Smartcardreader bei dem ich aber momentan keine Angaben zu kompatiblen Verschlüsselungen machen kann.

Zur Bedienung: Das Setupmenu ist im ersten Moment recht übersichtlich, die Programme sind in mehreren Favoritenlisten speicherbar. Dinge wie zum Beispiel Fernsehformat (16:9; PAL; NTSC.etc.), sowie bevorzugte Sprachen bei Mehrkanalton und Untertiteln sind einfach einstellbar.Für das Menu stehen mehrere Farben zur auswahl, Ein Update der Firmware ist aber meist angeraten.(Bezug bei neotionbox.com) denn mit der ausgelieferten Firmware bei älteren Geräten ist die Reaktionszeit beim Kanalwechsel deutlich zu lang. Zur Discecq-Funktion des Receivers noch ein Hinweis!!!  Im Menu für die Antenneneinstellung muss ubedingt darauf geachtet werden, dass im oberen Bereich (über dem Sattelitennamen) bei jedem hinzugefügten Satteliten eine Nummer weitergeschaltet, sowie bei einem Discecq 1.2-Motor auch das Kästchen unter dem Sattelitennamen von normal auf Discecq1.2 umgestellt wird. Dann findet er nämlich auch tadellos die Positionen der Satteliten wieder.Noch ein Feature ist,daß man mit einer Direktwahltaste an der Fernbedienung eine Pegelanzeige einblenden und bei Discecq1.2 dann auch gleich die Schüssel auf bestmöglichen Empfang einstellen kann (sehr nützlich!).

Jetzt zu den weniger schönen Dingen: Nach einem Reset hat er mir Astra mal nicht automatisch wieder gefunden Nur auf einmal Astra2 mit den ganzen englischen Sendern. Aber nachdem ich die Transponder Astras manuell hinzufügte und die Antenne per Motor auf die Transponder ausrichtete hat er die Sender wieder gefunden.Was ich ausserdem noch schade finde ist,dass eine Sortierfunktion nach Alphabet und nach Transponder fehlt.Nichtsdestotrotz verrichtet das gute Stück bei mir nach mittlerweile 3 Jahren treu und brav seine Arbeit an meinem mittlerweile Zweitfernseher.

Fazit: Die Neotionbox ist ein guter Digitalreceiver, der für seine Preisklasse einige interessante Features mitbringt. Für User ohne Discecq-Motor empfehlenswert. Bei Usern mit Motor würde ich zu einem Receiver greifen, der mehr Ordnungsmöglichkeiten bietet, sonst wird es schnell unübersichtlich.

Ergänzung zu dem Integrierten FULLX-Abo: der Sender Fullx ist jetzt seit einiger Zeit icht mehr on Air.Als Ersatz sendet jetzt der Betreiber der SexView-Sender einen Kanal der SexViewXXX heisst, welcher aber nur über Hotbird13° Ost zu empfangen ist. auf Transponder:12360, Horizontal, Symbolrate:27500.             Ob und wann Fullx wieder auf Sendung geht ist zumindest fraglich.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden