Handbücher & Anleitungen – hilfreiche Lektüre zum Thema Computer und Netzwerk

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Als Handbuch wird eine geordnete Ansammlung eines bestimmten Bereichs menschlicher Kenntnisse bezeichnet. Es dient normalerweise als Nachschlagewerk. Hierbei ist es möglich, dass die Gliederung der Anleitung in zeitlicher Ordnung oder besonders nach thematischen Aspekten vorgenommen wird. Die systematische Disposition des Handbuchs ist dabei von besonderer Bedeutung. Diese wird in aller Regel von einem zusätzlichen Inhaltsverzeichnis begleitet, was die Übersichtlichkeit unterstützt. Meist sind an der Arbeit eines Handbuchs eine Reihe von Herausgebern und viele Autoren beteiligt, wobei ein Texter vielfach lediglich für die Erstellung einzelner Abschnitte verantwortlich ist. Meist werden komplexe Fachgebiete dokumentiert, was dazu führt, dass solche Handbücher in mehreren Bänden oder Teilen veröffentlicht werden. Anders als bei einem Lexikon ist die Darstellung des Wissensbereichs kontinuierlicher niedergelegt. Die Synthese von beidem, von Fließtext und alphabetischer Gliederung, wird Handwörterbuch genannt.

Benutzerhandbücher

Umfangreiche Benutzungsanleitungen werden häufig als Benutzerhandbuch bezeichnet. Diese Bezeichnung wird auch im Software-Bereich verwendet. Ursprünglich wird in den UNIX-Handbuchseiten die Verwendung eines Programms skizziert, ohne auf die Einzelheiten der Implementierung näher einzugehen. Daher ist es lediglich ein Bestandteil der technischen Dokumentation und wendet sich als Hilfestellung besonders an die User. Vor allem im Internet und bei frei zugänglicher Software ist es üblich, das Softwarehandbuch durch einen FAQ-Anhang, sogenannte "frequently asked questions", also eine Variation häufig gestellter Benutzerfragen, zu erweitern oder sogar zu ersetzen. Selbst die Hintergrundbeschreibungen und Regelwerke von Rollenspielen werden Handbuch genannt. Hierbei können die Regelwerke als Gebrauchsanleitungen angesehen werden. Dagegen besitzen die Beschreibungen der Spielwelten durch thematische oder chronologische Anordnung der Kenntnisse die formalen Strukturen klassischer Handbücher.

Handbücher für viele Bereiche rund um den PC

Die Gesichtspunkte, unter denen Handbücher zum Thema Computer erstellt werden, sind so zahlreich wie die Bereiche, die es rund um den PC gibt. Neben lexikalischen Werken sind Fachbücher zu den Themen Hardware, Software, Betriebssysteme, Tipps und Tricks, worunter in erster Linie Reparaturanleitungen zu verstehen sind, Netzwerke, Programmiersprachen sowie Lösungsbücher und Spiele-Ratgeber auf dem Markt erhältlich.

Computer-Lexika besonders für Anfänger geeignet

Lexikon ist der allgemeine Begriff für ein Wörterbuch oder ein Nachschlagewerk. Im Sprachgebrauch unserer Tage wird unter Lexikon meist ein Nachschlagewerk mit Sachinformationen verstanden, in dem die Begriffe alphabetisch geordnet sind. Dabei wird abhängig vom Umfang zwischen dem Lexikon im engeren Sinn und der Enzyklopädie als größeres Sammelwerk unterschieden. Während Lexika vor dem Internet-Zeitalter als oft mehrbändige Buchausgaben angeboten wurden, werden die gebräuchlichsten derartigen Nachschlagewerke heutzutage in erster Linie als Online-Versionen angeboten.

Computer-Lexika beantworten viele Fragen rund um die gesamte EDV-Welt. Sie bieten Informationen zu den neusten Technologien rund um den PC. Klassische und auch aktuelle Fachbegriffe werden, da sie sich in erster Linie an den Computer-Neuling wenden, meist besonders verständlich erklärt. Beispiele für derzeit erhältliche Computer-Lexika sind:

  • Computerlexikon 2013 - Das große Computer-Lexikon erklärt alle Fachbegriffe, Markt Technik Verlag, 2012

Das Nachschlagewerk beantwortet viele Fragen rund um die ganze Technik der Computer.

  • Computerlexikon für Dummies, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, 2010

In unserer Zeit nutzt nahezu jedermann einen Computer. Begriffe wie online, JPEG, VoIP, Blog oder Web 2.0 gehören in manchen Kreisen fast zur Umgangssprache. Welche Bedeutung sie im Einzelnen besitzen, lässt sich im Computerlexikon für Dummies nachschlagen.

  • Computer-Englisch: Ein englisch-deutsches und deutsch-englisches Fachwörterbuch, rororo, 2005

Mithilfe des Fachwörterbuchs lassen sich mit Hilfe von rund 55 000 Einträgen selbst Missverständnisse von Bedienungshandbüchern enträtseln. Dieses Nachschlagewerk hilft auch Neulingen die wichtigsten Begriffe in der internationalen Computersprache Englisch zu verstehen.

Fachbücher zum Thema Hardware

Wie ein Computer oder eines seiner Peripheriegeräte funktioniert, ist manchmal für einen Laien auch mit Hilfe der heutzutage üblicherweise installierten Hilfe-Funktionen alles andere als leicht nachzuvollziehen. Auch die Auswahl der richtigen Einstellung ist für manch einen Anwender mit besonderen Schwierigkeiten verbunden. Dennoch befindet sich diese Handbuchkategorie wegen der immer weiter verbesserten Service-Tools, die mit den Geräten mitgeliefert werden, auf dem Rückzug. Daher werden heute auch meist ältere Hardware-Handbücher angeboten, die teilweise nur mehr nostalgischen Wert besitzen. Beispiele hierfür sind:

  • Home Computer, Das praktische Handbuch, Autor: Peter Rodwell, Verlag Ravensburger, 1983
  • Computerhardware für Anfänger, Verlag: Klaus Eifert; 2012

Das Buch ist für Personen gedacht, die ihren PC regelmäßig benutzen und deshalb etwas mehr über die verwendete Hardware wissen möchten. Das Werk soll dabei helfen, mit dem Computer sachkundiger umzugehen, Warnsignale für Gefahren zu erkennen, technische Daten des eigenen PCs herausfinden zu können, Annoncen und Angebote der verschiedenen Anbieter bewerten zu können und Fallen zu vermeiden. Außerdem leitet es dazu an, Experten und Verkäufern die richtigen Fragen stellen zu können, beim Neukauf oder Aufrüstung eines PCs höhere Leistung für sein Geld zu erhalten und Sicherheit zu besitzen, wenn über PCs gesprochen wird.

  • Computer selber bauen und aufrüsten, Quickguide, Verlag Franzis, 2005

Den perfekten Computer für das eigene Geld gibt es nur dann, wenn er selber gebaut wird. Alles andere sind Kompromisse. Denn nur dann weiß der Anwender, welche Komponenten er enthält und was der Rechner kann. Die Autoren des Buches behaupten, selber bauen sei gar nicht schwer. Das Werk ermöglicht den Usern einen Schritt in die Unabhängigkeit von Händlern und Produzenten zu machen. Mithilfe des Buches kann sich der Leser einen PC zusammenstellen, der ihn wirklich überzeugt. Wie dies möglich ist, worauf der Nutzer achten muss und wie der Zusammenbau vonstattengeht wird in diesem Buch erklärt.

Fachbücher zum Thema Software

Wie funktioniert die neu angeschaffte Software und warum lassen sich manche Komponenten auf meinem PC scheinbar nicht installieren? Diese oder ähnliche Fragen beschäftigen manche Anwender oft länger, als ihnen lieb ist. Auch derjenige, der die grundsätzlichen Zusammenhänge eines Software-Pakets verstehen möchte, kann sich hierüber mithilfe von Fachliteratur informieren. Allerdings gilt auch für diese Art der Handbücher das Gleiche wie für die Werke über Hardware, nämlich dass sich diese wegen der immer weiter verbesserten Service-Tools, die mit den Produkten mitgeliefert werden, auf dem Rückzug befinden.

  • Computer für Einsteiger mit Windows 8, BILDNER Verlag GmbH, 2012

Der erste Klick mit der Maus, der Umgang mit verschiedenen Apps, das Verfassen von Texten, das Transferieren von Fotos von der Kamera auf den PC oder die Bedienung durch Berührung des Monitors werden einfach und verständlich erklärt. Eine Reihe von farbigen Abbildungen sowie die übersichtliche Darstellung erleichtern das Arbeiten mit diesem Buch.

  • Office 2000 Premium, Microsoft Press Deutschland, 1999

Dieses offizielle Benutzer-Handbuch hat heutzutage fast nur mehr eine nostalgische Bedeutung. Wer nachschlagen möchte, wie die Anfänge der heutzutage gängigen Anwendungen einmal funktioniert haben, kann das in diesem Werk tun. Das Buch enthält mit Word, Access, Powerpoint, Excel, Publisher und Outlook alle wichtigen der guten alten und heute neu gewandeten und erweiterten Office-Komponenten.

  • Java 7 für Dummies, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, 2012

In diesem Buch kann der Leser alles erfahren, was es über die objektorientierte Programmiersprache Java 7 zu wissen gibt. Der Autor führt den Anwender schrittweise an den Punkt, eigene Programme mit dem Java Development Kit zu schreiben. Über die Grundlagen hinaus geht der Autor auch auf fortgeschrittene Anwendungen wie die Datenbank und Applet-Entwicklungen ein.

Reparaturanleitung für Ihren PC gefällig

Oft lohnt es sich aus wirtschaftlichen Erwägungen nicht, den eigenen Computer reparieren zu lassen. Die Stundenlöhne der Profis sind einfach so hoch, dass es meist günstiger ist, ein neues Gerät anzuschaffen. Dennoch, wer den Schritt wagt, mit einem kleinen Schraubendreher bewaffnet, sich dem Innenleben seines Computers zu widmen, kann nicht nur die Lebensdauer seiner EDV um Jahre verlängern, sondern auch eine Menge Geld sparen. Diese Art von Fachliteratur wird selbst für technisch recht anspruchsvolle Notebooks angeboten. Ein Beispiel hierfür ist:

  • Laptop Reparatur - Komplette Anleitung, CreateSpace Independent Publishing Platform, 2012

Dieses Buch führt den Leser auf den richtigen Weg, um Schäden und Defekte, die an einem Laptop auftreten können, zu reparieren. Der Ratgeber konzentriert sich dabei auf die Reparatur des Motherboards und des Screens sowie der so genannten Komponenten-Level-Diagnose.

Netzwerk-Handbücher, für alle, die es wissen wollen

Computer-Netzwerke sind allgegenwärtig. Das Thema Netzwerke ist fester Bestandteil jeder IT-Ausbildung und ist auch für Administratoren eine wichtige Basis ihrer täglichen Arbeit. Da dieses Thema besonders komplex ist, erfordert es ein umfangreiches theoretisches Wissen, das sich im Grunde nur über Fachliteratur erwerben lässt. Daher werden zu diesem Thema auch eine ganze Reihe von Publikationen angeboten, die von den Experten gern angenommen werden. Beispiele hierfür sind:

  • Computer-Netzwerke: Grundlagen, Funktionsweise, Anwendung, Galileo Computing, 2013

Das praxisbezogene Buch stellt VLANs, das OSI-Modell, VPN und Funknetze vor und geht auf die einzelnen Netzzugangsszenarien wie DSL, ISDN und Serverhosting ein. Das Werk vermittelt die Basis der modernen Netzwerktechnik zusammen mit zahlreichen Tipps und Lösungsvorschlägen für die wichtigsten Szenarien.

  • Computernetzwerke: Von den Grundlagen zur Funktion und Anwendung, Carl Hanser Verlag, 2012

Dieser Ratgeber ist das Top-Grundlagenwerk für zukünftige Administratoren und Einsteiger von Computersystemen und -netzwerken.

Lösungsbücher und Spiele-Ratgeber für Gamer

Manchmal ist es wie verhext: Das Computerspiel, in dem man recht problemlos von Level zu Level vorankam, macht plötzlich Probleme. Da ist eine Aufgabe, die sich partout nicht lösen lässt. Alle Versuche schlagen fehl und man kommt sich vor, wie der sprichwörtliche Ochse vor dem Berg. Hier hilft nur noch ein Spiele-Ratgeber oder gleich ein Lösungsbuch. Beispiele hierfür sind:

  • Final Fantasy XIII-2 - Das offizielle Lösungsbuch
  • Tomb Raider: Underworld (Lösungsbuch)

Handbücher und Anleitungen zum Thema Computer und Netzwerke sind besonders für Anwender, die mehr über ihre Hard- und Software erfahren möchten, trotz der digitalen Konkurrenz noch immer sehr beliebt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden