Haltbarkeit von hochwertigen Kosmetika aus der Apotheke

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Nicht neu ist, dass Kosmetika nicht UNbegrenzt haltbar sind und anfällig für mikrobielle Belastungen. Mittlerweile wissen auch viele, dass nach der neuen Kosmetikverordnung die Haltbarkeit nach der ersten Öffnung angegeben wird durch den geöffneten Deckel mit einer Monatsangabe.

Was aber nicht jeder weiß: Alle Kosmetika aus der Apotheke haben einen Chargenschlüssel vom Hersteller, der zusätzlich Sicherheit bietet. Dieser Zahlen- und / oder Buchstaben-Code ermöglicht es jedem Apotheker bzw. PTA, schnell herauszufinden, wann die Ware produziert wurde.

Bei den angebotenen Kosmetika wie Vichy / Widmer / Avène etc. aus einem Apotheken-Shop kann man  ziemlich sicher sein, ein frisches Produkt zu erwerben. Vorsicht allerdings bei Privatkäufen... oft steht die Ware schon länger zu hause herum, möglicherweise noch warm gelagert im Badezimmer. Da hilft es, den Verkäufer nach dem Chargenschlüssel zu fragen (bei Tuben oft auf der Falz, bei Tiegeln meist unten drunter). Erhält man eine Antwort, kann man schnell in der Apotheke die Haltbarkeit erfragen. Bekommt man dagegen die Antwort, es gebe keine Abgaben - FINGER WEG!!!! Dieser Verkäufer hat was zu verheimlichen!!! Weiterhin sollte man erfragen, falls die Ware ein- oder zweimal benutzt wurde, wann derjenige sie geöffnet hat!!! Ab dem ersten Öffnen läuft die Haltbarkeitsfrist...

Ein weiterer Tipp: Sehen Sie sich auf der Homepage des Anbieters die Ware im Original an. Oft gibt es Aktionen mit kostenlosen Proben - dies ist die Neuware.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden