Halon- und tetrachlormethanhaltige Feuerlöscher

Aufrufe 16 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Halon-, chlorbrommethan- und tetrachlormethanhaltige Feuerlöscher
Aufgrund der starken Umweltgefährlichkeit ist es verboten Feuerlöscher die Halon, Chlorbrommethan oder Tetrachlormethan (Tetra) enthalten, zu verkaufen oder zu verschenken.
Diese Feuerlöscher tragen meistens eine der nachfolgenden Aufschriften:

  • Chlorbrommethan, Bromchlormethan, Methylenchlorbromid oder Halon 1011  auch Bauart bzw. Typ CB oder BCM,
    häufig wurden diese Feuerlöscher auch als "Vergaserbrandlöscher" bezeichnet;
  • Tetrachlorkohlenstoff bzw. Tetrachlormethan, Tetra, Tetra2, Bauart bzw.Typ T oder Halon 1400
  • Halon 1211, 12B1 oder Typ HA bzw. Bauart H
  • Halon 1301
  • Halon 2402

Einsatz
Häufig wurden diese Feuerlöscher als PKW-Feuerlöscher verwendet.
Erläuterung
Halone, Chlorbrommethan und Tetrachlorkohlenstoff zerstören die Ozonschicht unserer Erde. Diese Ozonschicht verhindert, dass die stark gesundheitsschädigende UV- Strahlung der Sonne die Erdoberfläche erreicht. Ohne diese Ozonschicht wäre menschliches Leben auf der Erde nicht möglich.
Tetrachlorkohlenstoff ist zudem als giftig eingestuft und steht in Verdacht Krebs zu erzeugen.
Verantwortung
Wer vorsätzlich oder fahrlässig einen halon-, chlorbrommethan- und tetrachlormethanhaltigen Feuerlöscher in den Verkehr bringt (verkauft oder verschenkt) begeht eine Straftat. Der Inverkehrbringer (Verkäufer, Verschenker) ist dafür verantwortlich, dass sein Feuerlöscher keine der oben genannten Stoffe enthält.
Halon-, chlorbrommethan- und tetrachlormethanhaltige Feuerlöscher dürfen auf keinen Fall entleert weden. Sie müssen ordnungsgemäß entsorgt werden. Auskünfte hierzu erhalten Sie von der für Sie zuständigen Abfallbehörde.
Rechtsgrundlagen
Verordnung EG 1005/2009 Art. 6 Abs. 1 i.V.m. Art 13 Abs.1

Gesetzstexte und Erläuterungen

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber