Halloween-Rückbesinnung auf unsere alten Traditionen!

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Traditionelle Feuer.....

wurden zum Bannen von Geistern und Dämonen und des Bösen schlechthin entzündet, um den Tag zu zelebrieren, der bei den Iren als dunkelster des Jahres und gleichzeitig als Neuanfang des neuen Zyklus galt. Man entzündete Feuer, versuchte an diesem Tag durch gruselige Umzüge mit Masken böse Geister fernzuhalten, stellte Lichter ins Fenster. Anfangs in Form einer ausgehöhlten Rübe, später in den USA in Form eines Kürbis, da diese in Genüge zur Verfügung standen. Alles in allem galt jedoch nicht der Verehrung des Bösen (so wie es heute oftmals fälschlicherweise praktiziert oder zelebriert wird), sondern genau dem Gegenteil, nämlich der Akzeptanz der alten Welt und dem Schutz und Fernhalten böser Geister und Energiefelder. Denn, an diesem Tag sind die Portale offen.....unglaubliche Dinge sind möglich und können geschehen.
Mehr erfahrt Ihr auf meinen Seiten, Portalen oder Blogs.

Das Brauchtum und die Anwendungen

Während sich alle sich auf Halloween vorbereiten und dieser Tag immer näher rückt, wird in der Öffentlichkeit Unsinn und Kulturzerstreuung betrieben. Was haben Halloween und Horror gemeinsam? Rein gar nichts. Es ist unsere Kultur, die Kultur der alten Welt der Mythen und Saga. Das sollte man sich nicht durch Neuzeit und Kulturlosigkeit verdrehen lassen. Daher möchte ich euch heute die Ursprünge von Halloween aufklären und als Medium und Hellsichtige aus einer Welt aus der wahren Geschichten der Geister und Mythen erzählen, eine die real existent in den Parallelwelten existiert.

Doch zunächst vernehmt die Kultur des alten Halloween. Es ist ein irischer Brauch. Aber wir finden die Kultur der offenen Tore, an dem die Geister und Verstorbenen in einer Nacht in die Welt der Lebenden kommen können und auch wir theoretisch in diese Welt gelangen könnten: Die Tore und Gates sind offen, die Portale. An diesem besonderen Tag ist es möglich, das die Welten sich treffen, Geister für immer in unsere Welt gelangen können. Daher nehmen Geisteraktivitäten meist um die Zeit zu Halloween zu, jedoch an Halloween, dem 31.10. eines jeden Jahres ist die Wahrscheinlichkeit 100 Prozent. Das heisst das Geisteraktivitäten auch das ganze Jahr über stattfinden, nur an diesem Tag ist eben eine Besonderheit gegeben. Daher wird nicht empfohlen an diesem Tag Karten zu legen oder andere paranormale Aktivitäten zu betreiben, aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit. Denn es sind nicht nur die harmlosen Geister unterwegs, sondern alle.
Das ist bei den Iren bekannt gewesen, aber auch die Mexikaner feiern es im Tag der Toten, dem Dia de las Muertos. Anerkannt von der Unesco als kulturelles Welterbe. Die Toten kehren an diesem Tag zurück und können....in unsre Welt gelangen und sogar in dieser, unter entsprechenden Vorraussetzungen, bleiben.

Was also wussten die alten Iren und besagt deren Legende?
Halloween kam mit den Iren und durch die Einwanderung nach den USA. Es ist ein irisches Fest. Bei den Iren galt dieser Tag und Nacht als der dunkelste des Jahres und nach deren Kalender begann danach ein neuer Jahreszyklus. Man erzählt von einer alten Legende. Diese besagt das zu Lebzeiten ein Schurke namens Jack O'Lantern lebte, dem es gelang den Teufel zu fangen. Dieser bat um Freilassung und Jack gewährte ihm dies, mit dem Wunsch ihm zu Lebzeiten nie wieder unter die Augen zu gelangen. Als Jack O'Lantern starb wollte Gott diesen Schurken nicht im Himmel, aber der Teufel, der sich noch gut erinnerte, wollte ihn auch nicht. So war Jack fortan dazu verdammt ewig durch die Finsternis zu wandern. Da der Teufel grosses Mitleid mit dem Schurken hatte, schenkte er ihm eine Rübe und glühende Kohlen. So konnte er fortan in der Dunkelheit seinen Weg erhellen. Daher stammt der Brauch, das man um die Zeit zu Halloween Rüben mit Lichtern in die Fenster stellte, um den Verstorbenen und Geistern den Weg zu erhellen ins Licht.
In den USA hatte man später mehr Kübisse zur Verfügung, so das die Rübe ersetzt wurde. An diesem Tag, so glaubt man, sind die Portale offen. Daher versucht man auch zu verhindern das Geister die böse sind und negative Energiefelder in unsere Welten gelangen. Dies wurde durch das Aufstellen eines Lichtes/Rübe/Kürbis ins Fenster ebenso realisiert wie grosse Feuer. Auch entschlossen sich die Menschen sich zu verkleiden und gruselige Masken zu tragen, um böse Geister davon abzuhalten in unsere Welt zu gelangen. Der Grund all dieser Bemühungen war also nicht nur die Erinnerung an die Parallelwelt, sondern die Besonderheit diesen Tages und das Fernhalten schlechter Energie.
Der Dias de los Muertos sieht es ganz ähnlich, nur feiert man hier mit den rückkehrenden Toten gemeinsam diesen Tag und zelebriert ihn als fröhliches Fest, mit Süssigkeiten, Speisen und entsprechenden Verkleidungen. Auch auf den Gräbern der Familien wird an diesem Tag gefeiert und gegessen.
Mit Horror oder Grusel hat all das nichts zu tun, gilt es doch genau dem Gegenteil.

Ich werde noch an ausgewählten Berichten aus der Welt der Geister und Zwischenwelt erzählen und auch was an diesem Tag zu beachten ist und möglich wäre. Wenn ihr meine Seite und Berichte mögt, bedankt euch mit einem Like für die Seite.
Ich fand es wichtig, diesen Blogeintrag zu schreiben, da wir zur Zeit tagtäglich in den Medien verzerrte Berichte über Gruselclowns und tätliche Angriffe lesen und hören. Nun, diese wohl sehr eigene Art und Weise, hat rein gar nichts mit Halloween und unserer schönen Kultur und Brauchtum zu tun. Wir sollten daher auf darauf achten, es zu trennen und uns nicht dieses wunderbare Kulturerbe unserer eigenen Kultur durch unverstande und vielleicht sogar mit purer Absicht unterwandernde Elemente streitig machen zu lassen.
In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein besinnliches schönes Halloween.
Passt gut auf euch auf!
Schlagwörter:

Halloween

Geister

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden