Hallo, mein Bericht bezieht sich auf das nicht veröffen

Aufrufe 28 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hier ist zu erst mal Vorsicht geboten! eBay lässt sich zwar das nicht veröffentlichen der Bieter extra bezahlen, denoch gibt es hier einige schwarze Schafe die das für sich ausnutzen, diese Verkäufer möchten sich nur die hohen Einstellgebühren sparen. Sie fangen mit 1 Euro an zu Bieten und lassen danach von einem Bekannten den Preis unerkannt in die höhe treiben. Pech haben diese Kandidaten nur, wenn die glücklosen Bieter beim überbieten nicht mehr weiter mitbieten, dann sitzen die sogenannten ''Freundschaftsbieter'' auf dem Artikel den diese garnicht haben wollten, es wurde ja nur zum Schein mitgeboten, um den Kaufpreis in die höhe zu schaukeln. Aber flucks erscheint dann wieder der gleiche Artikel den es komischer weise nur einmal zu Kaufen gab beim gleichen Anbieter bei eBay in seinem Angebot.Bei Kraftfahrzeugen aller Art ist mir schon öfter aufgefallen, das der nach einem Verkauf Haargenau gleiche Artikel wieder eingestellt wurde, wer hat schon mehrere Ganz gleiche Artikel dieser Art, selbst in der Beschreibung gleich (Km, Farbe, Extras, Baujahr etc.) Hier wurde doch Manipoliert. Hört sich unglaublich an, ist aber so!
Leider kann eBay bis jetzt nichts dagegen unternehmen, laut einer Anfrage verlangen sie zwar jetzt gebühren aber das war's auch schon. Leider.
Allerdings muß hier auch gesagt werden, dass es natürlich auch Seriöse Anbieter mit einer nicht Öffentlichen Bieterliste gibt, denn manche Artikel sollten zurecht keine Öffentliche Bieterliste haben
Hierzu zählen, sehr teuere Schmuck- oder Erbstücke, Medikamente, Sextoys,  Sexbekleidung,  Fetische aller Art, etc.
Das ist zu Recht so und sollte einem jeden seine Private Angelegenheit sein, ob und warum er solche Artikel kauft.Wer möchte schon gerne bekannt geben, dass er über das nötige Kleingeld verfügt, um sich z.B. eine Antike Uhr für einige Tausend Euros leisten kann oder ein Medikament das z.B. seiner Libido auf die Sprünge hilft, das er hier meist günstiger bekommt, dies sollte wirklich Privat bleiben.
Aber wenn es um Schuhe, HiFi, Kfz, Kleidung, Haushalts Gegenstände und der gleichen geht, welches interesse besteht hier eine nicht veröffentliche Bieterliste zu haben? In meinen Augen keine, nur das Hochschaukeln der Artikel steht hier wohl im Vordergrund.
Oder was würden Sie denken, wenn ein Maskierter Staubsauger Vertreter vor Ihnen steht und Ihnen was Verkaufen will !!!??? Warum sollte er sich Maskieren, wenn er nichts zu verbergen hat.
In diesem Sinne sage ich nochmals Vorsicht erst mal, bei solchen Anbietern. Man läuft hier zu schnell  Gefahr bei einem Artikel den man unbedingt haben möchte sich Hochschaukeln zu lassen.
Bin mal gespannt, wieviele sich angesprochen fühlen. (Negativ Bewertung)!!!

Hoffe, ich konnte ein wenig helfen und würde mich über eine Bewertung sehr freuen.
MfG.
moto.xxx
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden