Hallo!

Aufrufe 26 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich spiele seit 13 Jahren Eishockey und bevorzuge seit Beginn an die herkömmliche Stahlkufe. (Obwohl es sogar bei dieser schon Opptimierungen gibt, in Richtung Härte und Gewicht)

Angeblich soll der t-blade ja schneller auf dem Eis gleiten, da er aufgrund der Keramiksplitter in der Kufe zwischen sich und dem Eis eine Wasserschicht entstehen lässt. Leichter als die standart Stahlkufe ist diese auf jeden Fall.

Nachteil des t-blade:  Er ist ziemlich laut auf dem Eis, kann also von jedem Spieler in der näheren Umgebung sehr rasch gehört werden. Dies ist sehr entscheidend, da Eishockey der schnellste Mannschaftssport der Welt ist und hier Hundertstel zählen können! Ein weiterer Nachteil ist seine Stabilität. Wird die kufe einmal richtig getroffen, und das passiert recht oft, zerfällt sie in ihre Bestandteile. Etwas ungünstig auf dem Eis...

Zu guter letzt möchte ich noch mitteilen, dass ich schon einen t-blade am Fuß hatte. Er konnte mich jedoch nicht überzeugen, da ich mit meinen Stahlkufen genauso schnell, wenn nicht schneller fahren kann! Nur muss ich öftere Male zum Schlittschuh schleifen gehen... Der t-blade hält im Gegensatz dazu ein paar Monate, je nach Verschleiß.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden