Haferlschuhe

Aufrufe 17 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wer viel stehen und laufen muß, kennt das Problem: oft möchte man seine Schuhe wegen schmerzender Füße gegen die nächste Wand klatschen! Richtig gut läuft Mann/Frau in Haferlschuhen. Die sind weit genug geschnitten, daß auch Menschen mit Problemfüßen damit tagelang klaglos herumstapfen können. Gibt es mit glatter Ledersohle oder alpengerechter Vibram-Profilsohle. Sehr gute Haferlschuhe gibt es in zwiegenähter Ausführung von MEINDL. Die halten normalerweise ewig und können auch neu besohlt werden. Kommen in Wildleder, hell- oder dunkelbraun, oder in Glattleder in braun oder schwarz. Ich persönlich bevorzuge wegen der besseren Trittdämpfung die famosen Profilsohlenschuhe und lege dazu noch eine Luftpolster-Einlegesohle ein (gibt´s in regelmäßigen Abständen bei Tchibo zu kaufen!), damit läuft´s sich wie auf Wolken. Wenn das Oberleder zu hart erscheinen sollte, kann dem abgeholfen werden, wenn man mit NIVEA oder ähnlicher Creme das Oberleder von innen damit eincremt. Wirkt oft Wunder! Wer die Nase rümpft und bemäkelt "Ich trag doch kein Trachtenschuhwerk wie die Alpenbewohner!", sollte bedenken, daß in den U.S.A. Haferlschuhe geradezu Kult sind, wie auch interessanterweise die breiten Latschenschuhe von Birkenstock. Außerdem kommen Haferlschuhe in ihrer Form der Urform des Schuhs vor Jahrhunderten am nächsten . . .  Passt auch sehr gut zu Jeans!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden