Hände weg von einem Ersteigerungsgutschein!!!!

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Auch wir waren über die vergangenen Osterfeiertage Gäste des Hotels. Bei der Einfahrt zum Gelände bot sich kein einladendes Bild, denn hier empfing uns ein abgestellter Heuwagen samt vertrockneter, alter Pflanzen und Unrat, der entsorgt werden müsste. Weiter in Hotelnähe befand sich während des gesamten Aufenthalts ein großer, offener Müllcontainer. Das gesamte Anwesen wirkte unheimlich, ungepflegt und keineswegs einladend.
Bei Ankunft um ca. 13:00 Uhr war alles verschlossen, keine Person in Nähe, die den Empfang abwickelte. Durch Zufall huschte eine Dame vom Personal vorbei, die uns Einlass gewährte und die Formalitäten belanglos abwickelte. Mit dem Zimmerschlüssel ging es allein  in Richtung Zimmer, wobei der Geruch im Gästehaus schon abschreckend war. Das Zimmer war zwar groß, aber nicht wohnlich eingerichtet.
Der Begrüßungscafe samt Kuchen musste erbettelt werden, sowie alle anderen mit ersteigerten Zuwendungen. Sauna war defekt, Ruderboote ebenfalls nicht fahrbereit und hinter der kostenlosen Massage lief man auch hinterher.
Eigenartig fanden wir die Darstellung des Besitzers, der immer nie vor Ort war! Scheinbar waren alle Bediensteten eingeweiht, so dass wenigstens dieses funktionierte.
Im Hotel selbst wohnten nur Ebayer, von denen man diverse Einzelheiten erfuhr. Von Nachzahlungen, über plötzlich abgelaufene Gutscheine, unterschiedlich berechnetem Feiertagszuschlag, scheinbar nicht bezahlter Getränkerechnungen etc.
Bei der Abreise wurde einem Gast sogar mit Polizeiandrohung wegen Zechprellerei gedroht, so dass der vermeintliche Inhaber die PKW s  mit seiner Kamera festhielt. Gespräche konnte man somit unter gar keinen Umständen führen. Selbst bei der Verabschiedung der Gäste wurde ein Hausverbot erteilt. Unsere Frage: Wer war hier eigentlich zuständig?
Diese Frage konnten wir zumindest nicht klären und wissen sicher, dass wir hier nie wieder einen Zuschlag geben.
Uns kam somit vorerst der Gedanke von versteckter Kamera oder falschem Film?
Wir können nur empfehlen:  Hände weg!!!!!

Schlagwörter:

Herzbergseeidyll

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden