Haarentfernung mit Zuckerpaste

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Zuckerpaste wurde bereits  im Orient verwendet und hat eine alte Tradition.
Sie besteht aus:
Rohrzucker Zitronensäure Wasser
Weniger schmerzhaft als herkömmliche Enthaarungsmethoden, da die Zuckerpaste nur an den Haaren haftet und nicht auf der Haut. Gleichzeitig entfernen Sie noch die abgestorbenen Hautschüppchen und erzielen somit ein verfeinertes und glattes Hautbild.
Da Sie mit der Paste in Wuchsrichtung  die Haare aus der Pore entfernen, entsteht kein Abbrechen. Auch zur Entfernung noch kurzer Haare am Körper und im Gesicht.
Sie haben 2 Techniken der Depilation - Flicking und Vliesstreifen
Flicking-Technik:
Die warme Zuckerpaste wird in einer kleinen gewünschten Menge aus der Dose entnommen, ein vorbereiten wie z.B. Kneten der Paste ist nicht nötig. Sie streichen diese Paste sofort entgegen der Haarwuchsrichtung einige Male auf die zu enthaarende Partie auf und ziehen dann mit einem kurzen Ruck in Haarwuchs-richtung ab.
Wenn Sie diese Technik einige Male angewendet haben ist es eine schnelle und angenehme Methode der Epilation.
Streifentechnik:
Sie tragen die Paste mit einem Holzspatel entgegen der Haarwuchsrichtung auf, massieren den Vliesstreifen an und ziehen mit einem kurzen Ruck in Haarwuchs-richtung flach ab.  Den Vliesstreifen zusammenlegen und kneten auseinanderziehen und erneut anmassieren und abziehen wie bereits beschrieben.
Eine wunderbare und schnelle Methode der Epilation die auch eine Entfernung sehr kurzer und starker Haare mit der Haarzwiebel  ermöglicht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden