HDMI-Verteiler oder HDMI-Switch – der einfachste Weg mehrere Geräte an Ihren Fernseher anzuschließen

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
HDMI-Verteiler oder HDMI-Switch – der einfachste Weg mehrere Geräte an Ihren Fernseher anzuschließen

Moderne Fernsehgeräte sind in der Regel mit einer HDMI-Buchse für die Verbindung weiterer Geräte, z. B. mit einem DVD-Player, ausgestattet. Um mehrere Geräte über die HDMI-Schnittstelle anzuschließen, kann ein HDMI-Verteiler oder HDMI-Switch verwendet werden. Was der Unterschied zwischen diesen beiden Produkten ist, welche Übertragungsleistungen mit HDMI möglich sind, welche anderen Schnittstellen an einem Fernsehgerät zu finden sind und wie Sie mithilfe von Adaptern Kompatibilität zwischen den unterschiedlichen Anschlüssen herstellen – all das erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Die verschiedenen Anschlüsse eines Fernsehers

Ein moderner Fernseher ist mit unterschiedlichen Anschlüssen ausgestattet, die die Verbindung zu anderen Geräten möglich machen. Die analogen Schnittstellen werden zunehmend von den digitalen abgelöst und verdrängt. Adapter sorgen teilweise für Kompatibilität zwischen den unterschiedlichen Verbindungsmöglichkeiten, sodass ältere Geräte weiter an einem neuen Fernsehgerät betrieben werden können.

Der SCART-Anschluss

Viele Jahre lang war der SCART-Anschluss im europäischen Raum die Standard-Schnittstelle schlechthin für die Verbindung von externen Wiedergabegeräten mit einem Fernseher. Die Verbindung von VHS-Rekordern, DVD-Playern und Videokameras wurde lange Zeit über diese analoge Schnittstelle hergestellt. Um das analoge über das SCART-Kabel übertragene Signal an die HDMI-Schnittstelle weiterzuleiten, sind bei eBay entsprechende SCART-HDMI-Adapter erhältlich. Der alte Videorekorder ist so weiter an einem modernen Fernsehgerät einsetzbar. Adapter zu anderen analogen Schnittstellen sind ebenfalls erhältlich.

Der Cinch-Anschluss

Cinch-Buchsen sind seit vielen Jahren und auch heute noch in den meisten Fernsehgeräten integriert. Die rot und weiß markierten Cinch-Buchsen sind für die Stereo-Ton-Wiedergabe gedacht, d. h. Sie können Ihre Stereo-Anlage über diese Schnittstelle mit dem Fernseher verbinden und so die Klangqualität verbessern, da der Ton über die Lautsprecher der Anlage wiedergegeben wird.

Der USB-Anschluss

Die Verbindung eines USB-Speichergeräts (z. B. USB-Stick oder externe Festplatte) mit einem Fernseher ist über die USB-Schnittstelle möglich. Daten, die z. B. im MP3-, MP4-, oder DivX-Format gespeichert sind, können so über den Fernseher dargestellt werden.

Der Speicherkarten-Anschluss

Häufig ist im Fernsehgerät heute ein Kartenleser integriert, der die gängigsten Speicherkarten lesen kann (z. B. die SD-Speicherkarte). Darauf gespeicherte Musik, Bilder und Filme können über den Fernseher angehört und angeschaut werden.

DVI (Digital Visual Interface)

Vor Einführung der HDMI-Schnittstelle war DVI die am weitesten verbreitete digitale Schnittstelle zur Übertragung von Videodaten. Die gleichzeitige Übertragung von analogen und digitalen Signalen ist mit der DVI-Schnittstelle möglich. HDMI ist zu DVI abwärtskompatibel. Notwendige Adapter sind bei eBay erhältlich. In der Unterhaltungselektronik hat die HDMI-Schnittstelle DVI abgelöst. In die andere Richtung ist DVI-D und DVI-I zu HDMI aufwärtskompatibel, sodass die Umwandlung aller DVI-D-Signale nach HDMI möglich ist. Bis 2015 soll der DisplayPort den DVI-Anschluss im Computerbereich ablösen.

Der DisplayPort

DisplayPort ist ein Verbindungsstandard zur digitalen Übertragung von Bild- und Tonsignalen. Bei dem DisplayPort-Stecker ist im Vergleich zum HDMI-Stecker eine optionale Verriegelung vorgesehen. Über Adapter ist mit DisplayPort 1.1 Kompatibilität zu DVI (DisplayPort-DVI-Adapter) und HDMI (DisplayPort-HDMI-Adapter) gegeben. Ein Notebook mit DisplayPort-Schnittstelle wird auf diese Weise über den HDMI-Anschluss an einen Fernseher angeschlossen.

Die Thunderbolt-Schnittstelle

Eine weitere digitale Schnittstelle in der Unterhaltungselektronik ist Thunderbolt. Die ersten Geräte, die mit dieser Schnittstelle ausgestattet wurden, sind MacBook Pro Notebooks von Apple (seit 2011). Thunderbolt ist eine direkte Konkurrenz zu USB-3.0. Thunderbolt-HDMI-Kabel sind bei eBay erhältlich, sodass Geräte mit dieser Schnittstelle auch mit einem Fernsehgerät verbunden werden können. Auf dem Computer gespeicherte Musik, Bilder und Videos werden so auf dem Fernseher wiedergeben.

Der HDMI-Anschluss

Die HDMI-Schnittstelle ermöglicht die rasend schnelle digitale Datenübertragung zwischen zwei Geräten. In modernen Fernsehgeräten, Computern, Notebooks, Spielekonsolen, DVD-Playern, Blu-ray-Playern, HD-Camcordern und vielen anderen Geräten ist die Schnittstelle integriert. Dank der Übertragung der digitalen Signale über HDMI (High Definition Multimedia Interface) ist ein optimales Bild gegeben. Der Ton wird ebenso über dasselbe Kabel übertragen. Das ideale Heimkinoerlebnis wird durch die Verbindung von PC oder Notebook und Fernseher oder Beamer über die HDMI-Schnittstelle realisiert.

Der HDMI-Anschluss ist oft nur an der Rückseite des Fernsehgeräts angebracht. Ist das Gerät mit einer Halterung an der Wand befestigt, sind die verschiedenen Anschlüsse nur schwer erreichbar. Gut, wenn dann weitere Anschlussmöglichkeiten an der Seite des Fernsehgeräts verbaut sind. Ein HDMI-Verteiler oder HDMI-Switch ist eine sinnvolle Alternative, um in solch einem Fall Geräte, wie z. B. einen Camcorder zu verbinden, die nur gelegentlich angeschlossen werden.

Weitere Geräte über HDMI-Verteiler oder HDMI-Switch verbinden

Wenn Sie Ihren Blu-Ray-Player, Ihr Notebook und z. B. eine Spielekonsole regelmäßig mit Ihrem Fernseher verbinden möchten, ist die HDMI-Schnittstelle die beste Wahl. Die Anzahl der Schnittstellen am Fernsehgerät ist jedoch begrenzt, mehr als zwei HDMI-Anschlüsse sind selten gegeben. Ein HDMI-Verteiler ist ein einfacher Weg, um mehrere Geräte über eine Schnittstelle zu betreiben. Dabei handelt es sich um ein einfaches Kabel, das auf der einen Seite mit einem einfachen HDMI-Stecker und auf der anderen mit zwei, drei oder vier HDMI-Buchsen ausgestattet ist und als passive Weiche agiert.

Beide Flussrichtungen werden unterstützt. Es ist damit möglich, z. B. das Signal eines Blu-Ray-Players auf zwei Bildschirmen auszugeben. In die andere Richtung ist es möglich, aus einem HDMI-Eingang mehrere zu machen und z. B. eine Spielekonsole und einen Receiver zu verbinden. Bei dieser Art der Verbindung ist es wichtig, dass nur eines der beiden Peripheriegeräte eingeschaltet ist. Bevor das zweite Gerät eingeschaltet wird, muss das Erste ausgeschaltet sein, andernfalls funktioniert die Signalübertragung nicht. Soll das Signal auf zwei Bildschirmen mit unterschiedlicher Auflösung ausgegeben werden, ist dies auf diese Art und Weise nicht möglich, da die Quelle des Signals nur eine Auflösung gleichzeitig ausgeben kann. Bei der anderen Variante, bei der mehrere Geräte das Signal an ein Fernsehgerät schicken, kann es unter Umständen zu Überlagerungen kommen, obwohl nur ein Gerät eingeschaltet ist. In solch einem Fall ist ein HDMI-Switch notwendig.

Die hochwertige Lösung: HDMI-Switch

Ein HDMI-Switch ist die hochwertige Lösung, um mehrere Geräte über eine HDMI-Schnittstelle anzuschließen. Im Gegensatz zu einem HDMI-Verteiler ist eine automatische Umschaltung möglich. Bei den günstigen Geräten muss die Quelle des Signals manuell ausgewählt werden. Hochwertige Geräte sind z. B. dazu in der Lage, 4 HDMI-Eingangssignale auf 2 HDMI-Ausgänge umzuschalten. Gleichzeitig fernsehen, im Internet surfen, Computer spielen und die MP3-Sammlung unter die Lupe nehmen ist so möglich. Beamer und Fernsehgerät werden bei Bedarf gleichzeitig verbunden. Mithilfe einer bei diesen Geräten im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienungen schalten Sie zwischen den beiden Geräten nach Belieben hin und her oder lassen das Signal auf beiden Geräten gleichzeitig wiedergeben. Durch eine aktive Signalverstärkung ist die Verwendung längerer Kabel möglich.

Wichtiges bei der Auswahl von HDMI-Verteiler oder HDMI-Switch 

HDMI ist nicht gleich HDMI. Seit der Einführung von HDMI in der Version 1.0 wurde die Schnittstelle stets weiterentwickelt, um zukünftigen Ansprüchen jederzeit gerecht zu werden. Bei der Auswahl des HDMI-Verteilers oder HDMI-Switch ist daher unbedingt auf Kompatibilität zu achten. Die HDMI-Kabel werden nicht nach unterstützter HDMI-Version, sondern in Klassen unterteilt, da die Versionsnummer keine Rückschlüsse auf die unterstützen Funktionen zulässt. Bei der Auswahl eines geeigneten Geräts sollten Sie somit mindestens darauf achten, dass sämtliche Funktionen, die vom Fernsehgerät und z. B. der Spielekonsole geboten werden, auch unterstützt werden.

HDMI-Klassifikation: der HDMI-Standard

Die Mindestanforderungen, um ein hochauflösendes digitales Video-Signal mit 720p bzw. 1080i mit einer Frequenz von mindestens 75 MHz zu übertragen, sind mit dem HDMI-Standard abgedeckt. Kabel bis zu einer Länge von 10 Metern können verwendet werden. Mit einem HDMI-Extender oder einem guten HDMI-Switch ist eine Verdoppelung der maximalen Kabellänge möglich. Die maximal mögliche Datenübertragungsgeschwindigkeit beträgt 2,25 GBit/s.

HDMI-Klassifikation: der HDMI-Standard mit Ethernet

Zusätzlich zu den Eigenschaften von HDMI-Standard ist bei dieser Klasse für eine Netzwerkverbindung ein HDMI-Ethernet-Channel (HEC) integriert. Sind Fernsehgerät und Wiedergabegerät zu dieser Klasse kompatibel, muss auch der HDMI-Verteiler oder -Switch die Funktion unterstützten. Die einzelnen unterstützten Funktionen werden bei den HDMI-Geräten einzeln aufgelistet.

HDMI-Klassifikation: HDMI-High Speed

Um ein Full-HD-3D-Signal mit Deep Color bis 1080p und einer Frequenz von mindestens 340 MHz zu übertragen, wird HDMI-High Speed verwendet. Die maximal mögliche Übertragungsrate beträgt 10,2 GBit/s. Die maximale Kabellänge wird mit 7,50 Metern angegeben. Um Spielfilme in 3D-Qualität anzuschauen, müssen Fernseher, HDMI-Kabel, Verteiler und Wiedergabegerät diese Technik unterstützen.

HDMI-Klassifikation: HDMI-High Speed mit Ethernet

Bei dieser Klasse handelt es sich um eine Schnittstelle mit denselben Fähigkeiten wie bei HDMI-High Speed, es ist jedoch zusätzlich ein HDMI-Ethernet-Channel (HEC) integriert.

Die unterschiedlichen Tonformate

Achten Sie bei der Auswahl von HDMI-Kabel, HDMI-Verteiler bzw. HDMI-Switch ebenso auf die unterstützten Audio-Formate. Ein hochwertiger HDMI-Switch unterstützt die Formate SA-CD, DVD-Audio, DTS-HD Master Audio , Dolby TrueHD und Dolby Digital/Plus.

Bei der Anschaffung neuer Kabel, Verteiler oder eines Switch empfiehlt es sich, aktuelle Produkte auszuwählen. Abwärtskompatibilität ist gegeben. HDMI-Stecker existieren in unterschiedlichen Größen. HDMI-Stecker-Adapter schaffen zwischen den unterschiedlichen Größen Kompatibilität.

HDMI-Verteiler oder HDMI-Switch

Ob für Sie ein HDMI-Verteiler oder ein HDMI-Switch die richtige Wahl ist, hängt von Ihren individuellen Ansprüchen ab. Ist ein DVD-Player dauerhaft angeschlossen und ein Camcorder wird nur gelegentlich verbunden, ist der HDMI-Verteiler völlig ausreichend. Wenn jedoch z. B. der Blu-Ray-Player dauerhaft mit dem Fernseher und Beamer verbunden sein soll oder zwischen Blu-Ray-Player, Notebook und Camcorder bequem hin- und hergeschaltet werden soll, ist der HDMI-Switch die bessere Wahl. Eine automatische Umschaltung zwischen den unterschiedlichen Wiedergabegeräten ist dann möglich. Wichtig ist, dass Sie die Auflistung der unterstützten Funktionen genau studieren, sodass alle benötigten und gewünschten Möglichkeiten gegeben sind. Zusätzlich ist die Verwendung längerer HDMI-Kabel bei Einsatz eines HDMI-Switch möglich.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden