Guthaben für das Mobiltelefon: Surf- und Telefonverhalten bestimmen die Auswahl

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Guthaben für das Mobiltelefon: Surf- und Telefonverhalten bestimmen die Auswahl

Wer sich für einen Handy-Tarif entscheiden möchte, sollte sein Telefonier- und Surfverhalten genau kennen. Denn unterschiedliche Anbieter haben jeweils andere Angebote in ihrem Leistungsspektrum. So benötigt jemand, der viel telefoniert, einen anderen Tarif und somit ein anderes Guthaben als jemand, der vorrangig mit seinem Mobiltelefon ins Internet geht. Dieser Ratgeber informiert Sie über die wichtigsten Kaufkriterien für Handy-Guthaben und hilft Ihnen dabei, sich bei der Vielzahl an Anbietern bei eBay zurechtzufinden.

 

Für Vieltelefonierer eignen sich Anbieter, die neben ihrem Guthaben Freiminuten anbieten

Für die Auswahl des geeigneten Tarifs ist entscheidend, wie lange täglich mit dem Handy telefoniert wird. Grob gesagt telefonieren

  • Wenig-Telefonierer rund 40 Minuten,
  • Normal-Telefonierer 90 Minuten,
  • Viel-Telefonierer 250 Minuten und
  • Dauer-Telefonierer 500 Minuten

am Tag. Damit das Guthaben bei häufigem Telefonieren nicht direkt aufgebraucht ist, sollte ein Tarif mit Freiminuten genutzt werden. Ein solcher ist unter anderem bei D1, Congstar, E-Plus und vielen weiteren Anbietern zu haben. Außerdem sollten Sie sich für einen Tarif entscheiden, den die meisten Ihrer Gesprächspartner ebenfalls haben. Telefonate innerhalb des eigenen Netzes sind nämlich meist günstiger oder kostenlos.

 

Es gibt spezielle Tarife für Nutzer, die vorrangig Textnachrichten schreiben

Bei vielen Anbietern fällt für eine Textnachricht derselbe Preis an wie für ein einminütiges Telefonat. In einigen Tarifen sind jedoch zahlreiche Frei-SMS enthalten. Wenn Sie also wenig mit dem Handy telefonieren, dafür aber viele Nachrichten schreiben, sollten Sie sich für einen solchen Tarif entscheiden. Diesen bekommen Sie bei einer Vielzahl von Anbietern wie O2, Xtra oder Vodafone. Bedenken Sie beim Kauf ebenfalls, dass für eine MMS, also eine Bildnachricht, andere Kosten anfallen als für eine SMS. Falls Sie gerne solche Bilder verschicken, ist ein Tarif mit Frei-MMS für Sie ideal.

 

Mobiles Surfen über das Mobiltelefon ist mit Prepaid ebenfalls möglich

Mit einem Prepaid-Guthaben ist mobiles Surfen ebenso möglich wie mit einem Vertrag. Die Kosten hängen davon ab, wie viel Datenvolumen (in MB) pro Monat verbraucht wird. Wer viel herunterlädt, verbraucht hierbei mehr Volumen als jemand, der das Internet für kurze Recherchezwecke unterwegs nutzt. Einige Anbieter wie die Telekom, E-Plus, Vodafone und O2 haben Tarife im Sortiment, bei denen ein hohes Datenvolumen genutzt werden kann. Häufig ist es jedoch so, dass die Geschwindigkeit des mobilen Surfens drastisch gedrosselt wird, sobald dieses Datenvolumen aufgebraucht ist. Achten Sie deswegen unbedingt genau auf die Datenmenge, die im Guthaben enthalten ist, und überprüfen Sie, ob diese für Ihr individuelles Surfverhalten ausreicht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden