Gute Ideen für den Kauf von Drum 'n' Bass-CDs

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Gute Ideen für den Kauf von Drum

Die Vielfalt des Drum 'n' Bass – mehr als nur Tanzmusik

Musik aus dem Genre Drum 'n' Bass, auch kurz als DnB bezeichnet, wird von vielen Menschen salopp als Tanzmusik abgetan, die vornehmlich in einschlägigen Clubs aufgelegt wird. Diesem Ansatz kann in gewisser Hinsicht natürlich zugestimmt werden, da der Charakter dieser Musik die Fähigkeit besitzt, den Körper wie von selbst in Schwingung zu versetzen. Die festen Beats und Bässe im DnB sorgen mitunter für ein stundenlanges Gefühl von Getragen sein auf einer Tanzfläche, ohne direkt auf die Existenz von Zeit hinzuweisen. DnB in seiner klassischen Ausprägung stellt eine Form der Meditation dar, die in Bewegung passiert und Raum und Zeit für eine Weile vergessen lässt. Doch Drum 'n' Bass ist heute mehr als das und hat seinen ausschließlichen Club-Charakter bereits weit hinter sich gelassen.
Kaum eine Musikrichtung ist nämlich von einer dynamischeren Entwicklung geprägt als der Drum 'n' Bass. Der technische Fortschritt ermöglicht Produzenten die ständige Neu- und Weiterentwicklung des sogenannten Breakbeats, der als das Merkmal dieser Musikrichtung schlechthin gilt. Aus dieser regelmäßigen Innovation und Variation an Klängen entstanden Subgenres, die für entsprechende Vielfalt und Abwechslungsreichtum dieser elektronischen Musikrichtung sorgen. Über die Musik des Genres DnB sowie aller seiner Untergruppen kann deshalb heute zusammenfassend vor allem eines gesagt werden: Sie schafft Atmosphäre, die manchmal düster, manchmal erfrischend oder aufregend, dann meditativ oder einfach total entspannend sein kann.
Mit einer passenden Mischung aus DnB-CDs lässt sich das Stimmungsbild zu Hause genauso akzentuieren, wie in Clubs, Bars, Lounges oder auf Partys. Da sich das CD-Angebot im Drum 'n' Bass für den Suchenden auf den ersten Blick jedoch als schlicht überwältigend präsentiert, können sich fundierte Anregungen für das Auffinden der geeigneten Drum 'n' Bass-CDs als nützlich erweisen. Eine Reise in die im Vergleich zu anderen Musikstilen kurze Entwicklungsgeschichte des Drum 'n' Bass lohnt sich. Zusammen mit der Kenntnis über die prägenden Elemente dieser Musikrichtung wird vor allem eine CD-Selektion im Angebot der klassischen DnB-Produktion erleichtert. Mit dem ergänzenden Wissen über die verschiedenen Subgenres und ihrer Klangcharaktere, angereichert mit den Namen angesehener Plattenlabels und Künstler, werden Ihnen schließlich ausreichend Ideen für die Suche und den Kauf geeigneter Drum 'n' Bass-CDs bei eBay zur Verfügung stehen.

Klassische DnB-Tracks finden: Ein Blick auf die Entstehungsgeschichte

Der DnB ist somit eine elektronische Musikrichtung, die sich Anfang der 1990er Jahre in der Londoner Untergrundszene entwickelte. Sie gilt als Nachfolger des Jungle, wobei die musikalische Abgrenzung zu dieser ähnlich klingenden Richtung meist nur von einer Hörerschaft mit sehr sensiblen Hörorganen wahrgenommen werden kann. Drum 'n' Bass weist gegenüber dem Jungle einen verstärkten Bass-Fokus auf, die Beats sind von mehr Schlichtheit geprägt. Für den klassischen DnB-Sound wurden verschiedene Elemente der Musikrichtungen Acid und Jungle verschmolzen. Das hervorstechende Merkmal im DnB ist die Verwendung der im Jazz wurzelnden Breakbeats, die im Drum 'n' Bass in einer hohen Geschwindigkeit von 150-190 Beats per Minute, also Schläge pro Minute, eingesetzt werden. Zu Beginn seiner Entwicklung bedienten sich DnB-Produzenten hauptsächlich bestimmter Schlagzeugsoli, die aus Songs extrahiert, gemischt und variiert wurden. So erlangte auch das Schlagzeugsolo, der sogenannte Amen Break des bereits im Jahre 1969 entstandenen, unbedeutenden Soul-Stücks „Amen, Brother“, Mitte der 1990er Jahre bei DnB-Produzenten und -Fans Kultstatus.
Im Jahre 1992 tauchte Goldie mit seinem Hit "Terminator" in dieser damals noch unbetitelten Szene auf. Er gilt als Pionier des Drum 'n' Bass. Nur wenig später veröffentlichte er unter seinem eigenen Label Metalheadz das DnB-Album „Timeless“, das als Erstes seiner Richtung die englischen Charts erobern konnte. Die DnB-Szene erweiterte sich durch Künstler wie Grooverider und Andy C, die ebenfalls dem Label Metalheadz zuzuordnen sind. Auch spätere Stars wie DJ Hype mit seinem eigenen Plattenlabel True Playaz oder Shy FX, der heute unter dem Label Digital Soundboy produziert, waren damals für den zunehmenden Bekanntheitsgrad des DnB-Sounds verantwortlich. Im Laufe der Entwicklung wurde der eher düstere Charakter der Drum 'n' Bass-Musik, der auch dem Jungle innewohnt, nach und nach schwächer. Diese Entwicklung förderte die Tanzbarkeit der Songs und es wurde möglich, ein breiteres Publikum zu erreichen. Plattenlabels, die diese kommerzielle Entwicklung im DnB förderten, sind unter anderem Full Cycle Records von DJ Roni Size und DJ Krust, oder Good Looking Records von LTJ Bukem. Erst seit dem Jahre 1998 wird Drum 'n' Bass übrigens als eigene Musikrichtung anerkannt.

Subgenres und ihr Charakter - geeignete DnB-Musik für jeden Anlass

Die Experimentierfreudigkeit der DnB-Produzenten kann als schlicht grenzenlos bezeichnet werden. Die neuen technischen Errungenschaften im Musikbereich ermöglichen zunehmend, dass ursprüngliche Elemente, also bereits verwendete Beats, so ineinander verschachtelt und neu inszeniert werden können, dass immer wieder neue Klänge entstehen, die in der Endfassung mit dem Ausgangsmaterial scheinbar nichts mehr gemein haben. Außerdem finden sich im DnB immer wieder mehr oder weniger andere Musikstile wie Hip Hop, Techno oder Acid wieder. Diese Entwicklung förderte die Bildung von sogenannten Subgenres innerhalb der Drum 'n' Bass-Musik. Neben Atmospheric DnB, Acid Jazz, Liquid Drum 'n' Bass, Hard Step, Jump up, Tech Step und Minimal Drum 'n' Bass hat sich auch eine Richtung namens Live Drum 'n' Bass etabliert, in der Schlagzeugkünstler auf der Bühne ihr Können beweisen. Während sich im Hard Step zum Teil die sogenannte Old School des Jungle wiederfindet, ist der Tech Step mit seinem düsteren Sound, seinen abstrakten Effekten und zum Teil seinem irren Klangbild bestimmt nichts für Menschen mit sensiblem Gemüt. Hörproben des Tech Step sind auf Alben, auszugsweise aufgezählt, von Noisia, Plattenlabel Nerve Recordings oder Moving Shadow, Ed Rush unter Virus Recording, Bad Company oder Dilinja unter Metalheadz bei eBay zu finden.

Acid Jazz – Drum 'n' Bass Tanzmusik vom Feinsten

Das Genre Acid Jazz, auch Dancefloor Jazz genannt, charakterisiert sich durch eine Mischung aus elektronischer Musik, Soul, Funk, Jazz und kreiert damit Tanzmusik auf allen Ebenen. Geprägt wurde der Begriff Acid Jazz von DJ Gilles Peterson und DJ Eddie Piller. Vertreter dieser Richtung sind wohlbekannte Namen, wie unter anderem Jestofunk, Jamiroquai, Count Basic oder Liquid Soul. Ein weiteres, Mitte der 1990er Jahre populär gewordenes, Untergenre im DnB wird als Jump up bezeichnet. Die Merkmale dieser Musikrichtung, die gerne auf Partys zum Einsatz kommt, sind tiefe Basslinien sowie monotone Breakbeats. Der Rhythmus wird meist durch Reggae und Hip Hop-Samples ergänzt. Neben DJ Aphrodite, der unter dem Label Urban Takeover Records produziert, sowie DJ Hype zählen auch Sub Zero und Original Sin zu den Protagonisten dieses Genres.

Liquid und Atmospheric DnB, die kühle Mischung

Liquid DnB, ein gegen Ende der 1990er Jahre entstandenes Subgenre, wird oft auch als Liquid Funk bezeichnet. In diesem Stil konzentrieren sich DJs und Produzenten vorwiegend auf Sphären der instrumentalen Ebene, wobei die Basslinie nur wenig variiert wird. Durch das harmonische Vermengen der einzelnen Elemente kann im Liquid Drum 'n' Bass eine Atmosphäre erzeugt werden, die auf die Hörerschaft kühl und entspannend wirkt. Das erste Album, das durch diese Elemente charakterisiert ist, war „Mysteries of Funk“, das Grooverider unter dem Plattenlabel Metalheadz herausbrachte. Bei Tracks im Liquid Funk, der durch Elemente der Richtungen Funk, Disco, House und Trance beeinflusst ist, sind mitunter auch traditionelle Songkonstrukte wahrnehmbar. Neben London Elektricity, Netsky und DJ Marky zählen auch Eveson und Alix Perez zu den Vertretern dieses Subgenres. Populär im Liquid Funk wurde auch High Contrast, der mit seiner Plattenfirma Hospital Records das Album „Tough Guys don’t dance“ produzierte. Nur der Atmospheric DnB bedient sich eines noch ruhigeren, glatteren synthetischen Klangs sowie tieferer Bässe als der Liquid Drum 'n' Bass. Atmospheric DnB wird unter anderem von Nu Tone oder Lynx dargeboten. Sowohl Liquid DnB als auch Atmospheric DnB liefern Ihnen einen idealen Sound für ein paar gemütliche, erfrischende Stunden auf dem eigenen Sofa.

Minimal Drum 'n' Bass – Musik, die unter die Haut geht

Im Minimal DnB wird, wie der Name schon sagt, minimalisiert und reduziert. Das Klangbild zeigt sich dadurch weicher und leiser, der Rhythmus wird verlangsamt. Noch unbekanntere Tracks wie zum Beispiel von DJ Data „Delicate“ unter der Plattenfirma Kitsune, von DJ Rockwell „Underpass“ oder von dBridge „Wonder Where“, zeigen eine weitere Seite des DnB. Minimal DnB geht unter die Haut – Musik mit dem sogenannten Chill-Faktor.

Im multiplen Sound des DnB findet jeder seinen Stil

Dem Interessierten unter Ihnen offenbart sich bei intensiverer Auseinandersetzung mit der Musikrichtung Drum 'n' Bass ein unglaublicher Facettenreichtum. DnB-Produzenten kreieren Musik, die sich zum Tanzen, zum Entspannen oder Meditieren eignet, aber auch einfach als kühle Hintergrundmusik für die richtige Atmosphäre sorgen kann. Für eine effiziente und schließlich erfolgreiche Suche ist es daher Bedingung, grob darüber in Kenntnis zu sein, welches Klangbild sich hinter dem klassischen DnB und den jeweiligen Subgenres verbirgt. Um die geeigneten CDs bei eBay ausfindig machen zu können, sollte anschließend die Frage über die persönlichen Vorlieben geklärt werden. Die Auswahl der CDs wird auch davon abhängen, ob ein gewisser Zweck, wie zum Beispiel die musikalische Ausrichtung einer Party, erfüllt werden soll. Ein Drum 'n' Bass-Sampler kann die richtige Wahl sein, wenn Sie sich in die Vielfalt dieser Musikrichtung einhören möchten. Auch die Recherche auf den Websites der einschlägigen Plattenfirmen kann sich auf der Suche nach geeigneten CDs und Interpreten als förderlich erweisen. Das Erforschen der unterschiedlichen Stile setzt in jedem Fall freudige Neugierde Ihrerseits voraus, denn es wird mit Sicherheit einige Zeit in Anspruch nehmen. Doch die beharrliche Suche wird spätestens dann belohnt, wenn die geeignete Drum 'n' Bass-CD zu Hause im CD-Player liegt und nur mehr der Hörgenuss zählt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber