Gut gefüttert durch den Winter: 3 Tipps zur typgerechten Auswahl von Daunen-Mänteln

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Gut gefüttert durch den Winter: 3 Tipps zur typgerechten Auswahl von Daunen-Mänteln

Daunen-Mäntel für Damen erfreuen sich nicht nur enormer Beliebtheit, sondern sie sind auch noch sehr vielseitig. Für jeden Geschmack und jeden Figurtyp ist hier ein passendes Modell dabei. Lange Daunenmäntel stehen großen und schlanken Frauen gut. Kurzmäntel sind hingegen Allrounder für jede Figur und kurvige Damen setzen die Figur mit einem Mantel mit Bindegürtel in Szene.

 

Den perfekten Daunenmantel für Damen finden: lange Mäntel

Wenn Sie im Winter auf einen weichen Daunenmantel setzen, können Ihnen selbst eisige Temperaturen nichts anhaben. Die dicken Winterjacken halten sehr warm und sind trotzdem angenehm zu tragen. Dies liegt vor allem an der Tatsache, dass hochwertige Daunen ein geringes Gewicht haben. So muss auch ein langer Daunenmantel nicht schwer sein. Wer groß ist und lange Beine hat, ist mit einem langen Daunenmantel bestens beraten. Die Silhouette wirkt durch die Länge sehr schmal und auch die dicken Kammern mit Daunen tragen nicht auf. In Schwarz sehen die Damenmäntel edel aus und braune Modelle sind etwas lässiger. Mit hohen Schuhen unterstreichen Sie den eleganten Stil zusätzlich.

 

Daunenmäntel mit Bindegürtel auswählen - der Weg zur Sanduhr-Silhouette

Viele Damen haben die Sorge, dass eine dicke Daunenjacke aufträgt. Wer hier von vornherein entgegenwirken möchte, schaut sich Daunen-Mäntel mit Bindegürtel an. Die Kurzmäntel reichen etwa bis zum Po und der Gürtel sitzt in der Taille. So wird die schmalste Stelle des Oberkörpers betont und die Figur sieht schlanker aus. Hinzu kommt, dass weibliche Formen mit den Jacken optimal zur Geltung kommen. Die berühmte Sanduhr-Silhouette lässt sich also auch mit einer gefütterten Daunenjacke erzeugen. Wenn Sie sich für einen sportiven Stil entscheiden, tragen Sie Ihren Daunenmantel mit Jeans und Boots. Stoffhosen und Pumps lassen den Look hingegen ein wenig femininer wirken.

 

Daunenmäntel: Kurzmäntel eignen sich für jede Figur

Mit einem kurzen Wollmantel ist jede Dame gut beraten - und so verhält es sich auch mit Daunenmänteln. Die langen Jacken sollten bis zum Ansatz der Oberschenkel reichen und vergleichsweise schmal geschnitten sein. Ein tailliertes Modell ist ideal, da die Körperform so sanft hervorgehoben wird. Möglich Problemzonen an den Hüften treten außerdem in den Hintergrund. In Sachen Farben profitieren Sie von einer großen Auswahl. Ein schwarzer Daunen-Mantel ist ein echter Klassiker, doch es darf auch gerne bunt sein. Insbesondere an grauen und kalten Wintertagen kommen Mäntel in Rot, Grün oder Lila sehr gut an. Suchen Sie sich einfach einen tollen Daunenmantel in Ihrer Lieblingsfarbe aus.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden