Gummi-H-Stein als Bodenbelag in der Stallgasse - Teil 2b

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war




 

Gummi-H-Stein als Bodenbelag in der Stallgasse  -  Teil 2b

H-Stein KS43

Der Bodenbelag wurde dem H-Stein-Belag aus Beton nachempfunden. Die H-Steine haben den Vorteil, dass sie sich auf Grund ihrer Form ineinander verhaken und durch  seitliche Kräfte schwerer aus ihrer Lage gebracht werden können. Das Material ist Gummigranulat mit Gummifasern und MDI-Polyurethanbindung. Der Belag wirkt schalldämmend und Gelenke schonend.

Für den Rand des Belages gibt es Halbsteine und Anfangssteine. Der H-Stein-Belag wird in der Pferdehaltung für Stallgassen, Anbindeplätze, Waschplätze, Reitsport-Eingänge und Führanlagen verwendet.
Er wird als Pferdematte in den Farben rot, grün und schwarz angeboten.
Es gibt weitere Stallmatten und Pferdematten. Vor allem in Form größerer Platten; auch mit Steckverbindern. Für den Schlagschutz an den Wänden in Pferdeboxen, werden Matten in Rollenform in den Dicken 8, 10 und 12mm handelsüblich angeboten.
Um die Stolpergefahr beim Betreten des 43mm hohen Belages zu vermindern, werden (ebenfalls aus Gummigranulat) abgeschrägte Randeinfassungen  verwendet. Für die Fixierung der Randeinfassungen werden entsprechende Kleber angeboten.
.  

 
              H-Steine              H-Stein         Halbstein        Anfangstein
                 KS43            KS43-35           KH43-70             KA43-33

   mit Halbstein u. Anfangstein      200 x 165 x 43mm     100 x 165 x 43mm     200 x 140 x 43mm
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden