Günstige Sicherheit: Fahrradhelme

Aufrufe 32 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Kaum ist es etwas Sonniger draußen, da fahren sie auch schon wieder überall....

...die Radfahrer! ;-)

Egal ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter.

Das schöne Wetter lockt die ganze Familie genauso wie den einzelnen Genußbiker.

 

Sie auch?

Hoffentlich nur mit Helm ;)

Und Ihre Kinder hoffentlich auch?!

Ach?! Sie möchten gerade jetzt einen neuen, oder gar Ihren ersten Helm kaufen?

Für sich und Ihre Familie, für Ihre Kinder....?

 

Für wen auch immer,

bitte beachten Sie das JEDER Helm mit TÜV Prüfzeichen sicher ist!

Auch die vermeindlich billigen Angebote unter zehn Euro!

Sie alle müssen die auflagen des TÜV erfüllen, wenn sei in Deutschland verkauft werden.

Und selbst diese übertreffen die billigen Helme um ein vielfaches!

 

Zunächst eines vorweg:

Die meisten schweren oder sogar tödlichen Verletzungen bei Unfällen mit Radfahrern, sind Kopfverletzungen!!

Ein Helm kann helfen Leben zu retten und die Verletzungsgefahr am Kopf so gering wie möglich zu halten!!

 

Weiter gehts!

Billige oder Teure helme? Eine gute und Berechtigte Frage....

Helme gibt es teilweise schon für wenige Euro beim Lebensmitteldiscounter um die Ecke.

Taugen die was?

JA! Tun sie!

Denn sie sind TÜV Geprüft und erfüllen alle Kriterien die ein Helm erfüllen muss um in Deutschland verkauft werden zu dürfen!

Die einzigen, aber oft nicht unerheblichen Vorteile, die Sie sich durch den Kauf eines teuren Helmes erkaufen, sind folgende:

- Belüftung

- Gewicht

- Design

Ein teurer Helm ist meist viel besser belüftet, Sie schwitzen also nicht so sehr unter der Hartschaumschale.

Ein teurer Helm ist fast immer viel leichter als ein billiges Modell.

Gerade bei langen Touren ein deutlicher Vorteil und auch angenehmer für den Träger.

Das Design ist bei teuren Helmen wesentlich durchdachter.

Das zeigt sich vor allem in der Anzahl der Belüftungsöffnungen, den Einstellmöglichkeiten und dem optischen Erscheinungsbild.

Weiteres zeigt sich Bei der "Aussenverkleidung" der Helme.

Dort wo billige Modelle nur eine auf die Hartschaumschale aufgeklebte Kunststoffschale bieten, zeigen teure Helme mit der Hartschaumform vergossene Kunststoffschalen.

Diese bieten die gleiche Stabilität bei deutlich geringerem Gewicht.

Denn ist der ganze Helm nach dem "InMolding" Verfahren hergestellt, so kann die Hartschaumschale etwas dünner ausfallen ohne an Stabilität einzubüßen.

So wird der ganze Helm leichter und angenehmer zu tragen.

 

Die Sicherheit jedoch ist mit einem teuren Helm nicht höher als bei einem billigen.

Selbst wenn der Helm 200,00EUR kostet, er ist vom Gesichtspunkt der Sicherheit nicht sehr viel besser als der 15,00EUR Billighelm.

Beide werden im Ernstfall evtl. Ihr Leben schützen können oder Sie evtl. vor schweren Kopfverletzungen bewahren.

Und ein billiger Helm ist immer noch besser als gar kein Helm!

Das einzige Kriterium was ein Helm erfüllen muss, er MUSS dem Fahrer passen!

Also immer auf die Größe achten, im Zweifel bitte nicht Online kaufen, sondern sich in einem Fachgeschäft beraten lassen.

Nur so ist sichergestellt, daß der Helm richtig sitzt!

 

Auch sollten Kinder niemals ohne Helm radfahren!

Und da Erwachsene immer ein gutes Vorbild sein wollen, tun sie das natürlich auch nicht!

Getreu dem Motto: Sei Vorbild, trag Helm!

 

Gute Fahrt! :-)

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden