Grace Kelly-Stil - die Must Haves für Ihre Garderobe

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Grace Kelly-Stil - die Must Haves für Ihre Garderobe

Sie zählte neben ihrer Schauspielkollegin Audrey Hepburn zu den Stilikonen ihrer Generation: Grace Kelly, die spätere Fürstin von Monaco. Die Amerikanerin prägte ihren ganz eigenen Stil, der als „Kelly Style“ für die makellose Damenmode der 1950er bis 1960er Jahre steht. Die bedeutendsten Stilklassiker der legendären Hollywoodschauspielerin stellen wir Ihnen hier vor.

 

Der Stil von Grace Kelly: Der Look einer der großen Hollywood-Ikonen

Als Tochter eines Bauunternehmers aus Philadelphia war Grace Kelly mit ihrer aristokratischen Eleganz wie für ihre größte Rolle geschaffen: Die der Fürstin Gracia Patricia von Monaco. Die amerikanische Schauspielerin, die von Alfred Hitchcock entdeckt und mit Filmen wie „Über den Dächern von Nizza“ weltberühmt wurde, widmete sich nach ihrer Hochzeit mit Fürst Rainier von Monaco ganz ihren repräsentativen Pflichten als Landesmutter des mondänen Stadtstaates an der französischen Mittelmeerküste. Ihre elegante Art sich zu kleiden, der „Kelly Style“, ist bis heute weltberühmt: Nach Grace Kelly wurde eine der bis heute begehrtesten Handtaschen der Welt benannt.

 

Stilklassiker von Grace Kelly: exklusive Accessoires

Zu Ehren von Grace Kelly, die bereits in ihren jüngeren Jahren als Schauspielerin zu den Stilvorbildern ihrer Generation gehörte, taufte Hermès sein wohl bekanntestes Taschenmodell „Kelly Bag“. Die Schauspielerin und spätere Fürstin trug häufig Handtaschen dieses Typs und ist bis heute Namensgeberin der berühmten Hermès Handtasche. Die „Kelly Bag“ ist unter einer anderen Modellbezeichnung bereits seit 1935 erhältlich, wurde aber erst 1956 durch Gracia Patricia zum weltweit bekannten Stilklassiker. Neben der nach Jane Birkin benannten „Birkin Bag“ gehört die „Kelly Bag“ von Hermès mit Preisen ab etwa 4.500,- Dollar zu den exklusivsten Designerhandtaschen der Welt. Stilbildend für den Look von Grace Kelly sind zudem Kopftücher, die von der Fürstin unter dem Kinn gekreuzt und im Nacken zusammengeknotet wurden.

 

Der „Kelly Style“ als moderne Stil-Philosophie

In den letzten Jahren feierte der typische „Kelly Style“ mit dem Erfolg einer bekannten TV-Serie ein modisches Comeback: Die „Mad Men“ brachten die amerikanische Mode der 1950er und 1960er Jahre zurück. In der TV-Serie beweist vor allem die blonde Schauspielerin January Jones als Betty Draper eine verblüffende Ähnlichkeit mit Grace Kelly. Ihr Look ist stilbildend für die Damenmode dieser Zeit und den eleganten „Kelly Style“: schwingende Röcke, Twinsets und Perlenketten. Dieser "New Look" der Nachkriegszeit geht auf die Silhouetten von Christian Dior zurück.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden