Gone Baby Gone

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nach seinem Drehbuchoscar für "Good Will Hunting" hat sich Schauspieler Ben Affleck (Daredevil, Die Hollywood-Verschwörung) hat er erneut ein Drehbuch geschrieben und zwar für den Film "Gone Baby Gone". Nach einer Regiearbeit für einen Kurzfilm, hat er mit diesem Film auch zugleich sein Debüt als Spielfilmregisseur abgeliefert und seinen Bruder Casey Affleck (Soul Survivors, Der Fall Mona) in einer der Hauptrollen besetzt. [FILM] ~Inhalt~ Das Detektivpärchen Angie Gennaro (Michelle Monaghan) und Patrick Kenzie (Casey Affleck) wird damit beauftragt dem mysteriösen Verschwinden eines kleinen Mädchens näher auf den Grund zu gehen. Die 4-jährige Amanda McCready (Madeline O?Brian) wurde aus der Wohnung der eigenen Mutter entführt. So scheint es zumindest. Das Umfeld der kleinen Amanda ist zudem alles andere als angenehm. Ihre Mutter Helene (Amy Ryan) ist drogensüchtig und vernachlässigt die Kleine schon seid einer geraumer Zeit. Außerdem hat sie sich an dem Abend des Verschwindens ihrer Tochter mit ihrem Liebhaber Ray (Sean Malone) vergnügt und so nicht auf Amanda aufpassen können. Neben den beiden Detektiven, die von Amandas Onkel Lionel (Titus Welliver) und dessen Frau Beatrice (Amy Madigan), beauftragt wurden, arbeitet auch die Polizei unter der Leitung von Jack Doyle (Morgan Freeman) an dem Fall. Alle Beteiligten bewegen sich in einem Netz aus Intrigen und Geheimnissen und je länger die Suche andauert umso ungewisser wird, ob Amanda noch lebend gefunden werden kann. ~Meine Meinung~ Ben Afflecks Film "Gone Baby Gone" ist ein Meisterwerk. Und was für eins. Affleck gelingt es eine spannende, fesselnde Geschichte zu erzählen, die einem von der ersten Minute an gefangen nimmt. Eltern werden die Angst, die eigene Tochter zu verlieren nachvollziehen können, aber auch alle anderen spüren sofort die bedrückende Atmosphäre des Films. Schließlich ist das Thema Kindesentführung häufig in den Nachrichten zu finden. Doch der Film lebt nicht nur von dem genialen Drehbuch und der erstklassigen Regiearbeit. Maßgeblich am Erfolg mitbeteiligt sind die Darsteller. Ob nun Ben Afflecks kleiner Bruder Casey Affleck als Detektiv Patrick Kenzie oder Michelle Monaghan (Kaltes Land, Nach 7 Tagen ? Ausgeflittert) als seine Partnerin Angie Gennaro, jeder passt super in seine jeweilige Rolle und überzeugt auf ganzer Linie. Und wenn man schon bei den Darstellern ist, darf man zwei weitere hochkaräter in der Besetzung nicht vergessen: Morgan Freeman (Batman Begins, 10 Items or Less) und Ed Harris (Sie nennen ihn Radio, Die Truman Show). Diese beiden spielen in "Gone Baby Gone" ebenfalls sehr wichtige Charaktere und liefern eine Glanzleistung ab. [Blu-ray] ~Bild~ Über die Bildqualität braucht man bei der Blu-ray zu "Gone Baby Gone" gar nicht viele Worte verlieren. Sie ist erstklassig. Bei dem Bild weiß man, warum die Blu-ray vermutlich das Heimkinoformat der Zukunft ist. Zumindest den richtigen Fernseher vorausgesetzt ist der Film ein optischer Genuss. ~Ton~ Blu-ray bedeutet für den Kinofan allerdings nicht nur ein völlig neues Seherlebnis. Auch akustisch setzt das Medium neue Maßstäbe. So kann man den Film "Gone Baby Gone" auch in dem neuen unkomprimierten Tonformat PCM 5.1 genießen. Allerdings liegt dieses Tonformat nur in Englisch vor. Möchte man sich den Film auf Deutsch ansehen, muss man entweder das Dolby Digital 5.1 Format oder das DTS 5.1 Format wählen. Zusätzlich beinhaltet die DVD eine englische Dolby Digital 5.1 Tonspur, eine italienische Dolby Digital 5.1 Tonspur, eine französische Dolby Digital 5.1 Tonspur und eine italienische DTS 5.1 Tonspur. Auch an Untertitel wurde bei der Blu-ray zu "Gone Baby Gone" gedacht. Diese befinden sich in den Sprachen Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch und Französisch auf der Disc. ~Extras~ Miramax beziehungsweise Buena Vista haben der Blu-ray auch einige Extras spendiert. Hier gibt es einen Blick hinter die Kulissen mit Ben Affleck und einen Blick auf die Besetzung von "Gone Baby Gone". Diese beiden Features sind in HD sprich in vollen 1080p auf der Blu-ray. Darüber hinaus befinden sich noch einige zusätzliche Szenen auf der Disc, diese allerdings in 480p also in Standardauflösung. Auch ein Audiokommentar, gesprochen von Ben Affleck und Co-Autor Aaron Stockhard ist mit auf der Blu-ray. ~Meine Meinung~ Buena Vista und Miramax verstehen ihr Handwerk. Sie präsentieren dem Zuschauer eine rundum gelungene Blu-ray. Der einzig kleine Kritikpunkt an diesem Produkt liegt darin, dass sich der unkomprimierte PCM Ton nicht in einer synchronisierten Fassung auf der Disc befindet. Ansonsten ist es die richtige Entscheidung sich "Gone Baby Gone" als Blu-ray ins Regal zu stellen. [Fazit] Sowohl der Film "Gone Baby Gone" als auch die Blu-ray sind ein Muss für alle Filmfans. Der durchaus anspruchsvolle Film ist großartig erzählt und macht wirklich Spaß sich anzusehen. Ein gutes Drehbuch und gut gespielt ist der Film ein wahres Meisterwerk. Unbedingt ansehen! [FILMFAKTEN] Titel: Gone Baby Gone Originaltitel: Gone Baby Gone Jahr: 2007 Land: USA Länge: 114 Minuten Regie: Ben Affleck Drehbuch: Ben Affleck, Aaron Stockhard Darsteller: Casey Affleck - Patrick Kenzie Michelle Monaghan - Angie Gennaro Morgan Freeman - Capt. Jack Doyle Ed Harris - Det. Remy Bressant John Ashton - Det. Nick Poole Amy Ryan - Helene McCready Amy Madigan - Beatrice 'Bea' McCready Titus Welliver - Lionel McCready Michael K. Williams - Devin Edi Gathegi - Cheese Mark Margolis - Leon Trett Madeline O'Brien - Amanda McCready Slaine - Bubba Rogowski Trudi Goodman - Roberta Trett Matthew Maher - Corwin Earle Genre: Drama, Thriller Altersfreigabe: FSK freigegeben ab 16 Jahren Vertrieb: Buena Vista / Miramax
Schlagwörter:

Gone

Baby

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden